Lost in Harmony: Endlich ein Rhythmus-Spiel mit Premium-Bezahlmodell & Story

Was aussieht wie ein einfacher Endless-Runner, ist eigentlich ein Rhythmus-Spiel mit einer tollen Geschichte. Wir stellen euch das neue Lost in Harmony vor.

Lost in Harmony 1

Musik mit einem Spiel vereinen, das haben schon zahlreiche Entwickler gemacht. In den meisten Fällen kommen dabei Highscore-Spiele heraus, die man kostenlos aus dem App Store laden kann, aber mit Werbung leben oder die meisten Tracks erst per In-App-Kauf freischalten muss. Bei Lost in Harmony (App Store-Link) ist das zum Glück anders: Für einen Kaufpreis von 3,99 Euro kann man das komplette Spiel auf iPhone und iPad ohne Einschränkungen spielen, lediglich ein paar nicht sonderlich bedeutende Objekte können per In-App-Kauf vorzeitig freigeschaltet werden.


Bevor es losgehen kann, solltet ihr allerdings ein WLAN aufsuchen und etwas Zeit mitbringen: Mit einer Download-Größe von rund 500 MB ist Lost in Harmony durchaus ein dicker Brocken, danach kann die komplette Story des Spiels aber auch ohne aktive Internet-Verbindung gespielt werden. Die Geschichte mit 30 Leveln handelt von einer beinahe schon herzzerreißenden Freundschaft zwischen Kaito und Aya, die auf einem Skateboard die Welt entdecken.

Einer großer Unterschied zu den meisten Runner-Spielen: In Lost in Harmony fährt man quasi in die entgegengesetzte Richtung und wird in den meisten Fällen von anderen Fahrzeugen überholt und muss die Spur rechtzeitig freimachen. Allerdings gibt es auch immer wieder Hindernisse auf der Strecke selbst, die durch kleine Symbole angezeigt werden. Die Steuerung ist denkbar einfach: Mit einem Fingertipp auf die linke oder rechte Displayhälfte bewegt man sich in die entsprechende Richtung, mit einem Fingerwisch nach oben wird gesprungen. Nutzer eines iPhone 6s können für diese Aktion dank 3D Touch auch einfach feste auf das Display drücken.

Lost in Harmony 2

Level-Editor sorgt für zusätzliche Inhalte in Lost in Harmony

Und wo kommt nun die Musik ins Spiel? In Lost in Harmony werden immer wieder passend zum Rhythmus kleine Buttons eingeblendet, die man im richtigen Moment antippen muss. Im Laufe des Spiels werden die Kombinationen natürlich immer umfangreicher und komplizierter, so dass es gar nicht so einfach wird, alle Buttons zum richtigen Zeitpunkt zu treffen. Gelingt das und ist man gut auf der Spur unterwegs, sammelt man hoffentlich genug Punkte für einen großen Highscore.

Sehr interessant wird Lost in Harmony durch den interessierten Level-Editor: Musik aus der eigenen Bibliothek oder der Soundcloud kann importiert werden, um daraus einen eigenen Track in Lost in Harmony zu erstellen. Das ist sicherlich nicht in ein paar Minuten erledigt, wer wirklich tolle und zum Rhythmus passende Level erstellen möchte, muss definitiv etwas Zeit mitbringen. Wer darauf keine Lust hat, kann aber auch in den Kreationen der anderen Nutzer stöbern und hat so quasi Zugriff auf unendlich viele Level.

(YouTube-Link)

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Mir gefällt das setting zwar, aber es errinnert mich an das rückwärtsfahren in der bahn ?
    Ich bleib bei miku flick 2, taptube, guitar hero, tunesholic unlimited und deemo.
    Für die spiele lohnt es sich auch mal ein bisschen mehr geld auszugeben, weil sie es wert sind.

    1. Da du so einige ausprobiert zu haben scheinst… Ist dir eine App bekannt, dir ähnlich wie Taptube funktioniert aber wo die Noten auch mal zur Musik passen? ?

  2. Ich find das Spiel trotz der oberen negativen Kommentare einfach nur Hammer!

    Die Geschichte ist wirklich herzzerreißend, vor allem, wenn man sowas schon selbst durchlebt hat, kommen hier und da einem Echt die Tränen hoch…

    ein DICKES Lob an den Macher für so ein liebevoll gemachtes Spiel ! ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de