Marantz NR1510 und NR1710: Zwei neue AV-Receiver mit Sprachassistent vorgestellt

Preise starten ab 599 Euro

Das Unternehmen Marantz ist seit Jahren bekannt für hochwertige Audio-Komponenten und einer der führenden Hersteller auf diesem Gebiet. Mit dem neuen Marantz NR1510 und NR1710 hat die Firma nun zwei schlanke AV-Receiver präsentiert, die wir euch in aller Kürze vorstellen wollen. Erhältlich sind beide Modelle ab Mitte Juni dieses Jahres zum Preis von 599 Euro (NR1510) bzw. 799 Euro (NR1710).

Zu den Features der beiden Modelle gehören unter anderem eine Leistung von 85 Watt pro Kanal, ein 4K/60 Hz Fullrate-Passthrough, Dolby Vision-, Hybrid Log-Gamma-, eARC- und ALLM-Unterstützung für eine verbesserte Bild- und Tonqualität, Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio, eine HEOS-Integration für Multiroom-Streaming, Musikstreaming und Sprachsteuerung, ein Support für die beliebtesten Streaming-Dienste wie Spotify, Amazon Music, Deezer, TIDAL und Co., Musikstreaming über Bluetooth, AirPlay 2 oder die HEOS-App, zwei Subwoofer-Ausgänge, integriertes WLAN mit 2.4/5GHz, ein Auto Low Latency Mode für die Xbox One und ein integrierter Phono-Eingang. Zudem werden auch die gängigen Sprachassistenten Amazon Alexa, Google Home und Apples Siri unterstützt.

Das 799 Euro teure NR1710-Modell von Marantz verfügt statt eines 5.2- über einen 7.2-Receivers, der pro Kanal 90 Watt liefern kann. Zudem gibt es insgesamt acht HDMI-Eingänge mit 4K-Hochskalierung, und auch einen immersiven 3D-Sound mit Dolby Atmos/Dolby Height Virtualization und DTS:X/DTS Virtual:X. User profitieren beim NR1710 weiterhin von einer erweiterten grafischen Benutzeroberfläche.

Einfache Installation dank Markierung der Anschlüsse

Beide Exemplare verfügen außerdem über eine Abstimmung von den eigenen Marantz-Soundexperten, um für ein hervorragendes Audio- und Video-Erlebnis zu sorgen. Um die Installation zu erleichtern, sind die Lautsprecheranschlüsse des NR1510 und NR1710 farblich markiert. Darüber hinaus werden entsprechend markierte Etiketten für die Lautsprecherkabel mitgeliefert. Über einen Setup-Assistenten und ein Raumakustik-Korrektursystem (Audyssey MultEQ) kann die Konfiguration an den eigenen Wohnraum angepasst werden. 

„Die neuesten Modelle unserer Slimline Netzwerk-Receiver vereinen musikalischsten Klang mit fortschrittlichen Technologien in einem eleganten, schlanken Design“, sagt dazu auch Emmanuel Millot, Global Brand Director bei Marantz. „Beide Receiver verfügen über viel Leistung sowie die aktuellsten HDMI-Spezifikationen und sind kompatibel mit den branchenführenden Sprachsteuerungs-Plattformen. Sowohl der NR1510 als auch der NR1710 entsprechen den Anforderungen audiophiler Zuhörer, ohne viel Platz einzunehmen. Sie sind die ideale Option für Nutzer, die das Klangerlebnis einer Soundbar durch ein Gerät mit besserer Klangqualität und Anwenderfreundlichkeit aufwerten möchten.“ Weitere Infos zum NR1510 und NR1710 gibt es auf der Website von Marantz.

Kommentare 3 Antworten

  1. Kann ich mich auch dazu entscheiden wenn ich DVD und TV-Gerät angeschlossen hab den Ton, der DVD, über die TV Boxen wiederzugeben mit nur einem Klick, statt der über die des Receivers?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de