Maze Frontier – Minesweeper: Puzzle-Abenteuer vereint mehrere Spielmechaniken

Ich bin heute auf „Maze Frontier – Minesweeper“ gestoßen und möchte euch das Spiel vorstellen.

Maze Frontier

Eines vorweg: Wenn ihr euch für den Download entscheidet, solltet ihr die Sprache lieber auf Englisch stellen. Die deutsche Übersetzung ist leider sehr holprig, das zeigt auch schon die Lokalisierung des App-Namens. Aus „Maze Frontier – Minesweeper“ (App Store-Link) wird „Labyrinth Grenze-Minensuchboot“. Alles klar.


Dem eigentlichen Gameplay tut das aber keinen Abbruch. Der Gratis-Download funktioniert auf iPhone und iPad und kombiniert mehrere Spiele in einem Game. Unter anderem gibt es Elemente aus Minesweeper, Sokoban, Klotski und mehr. Streng genommen handelt es sich um ein tolles Rätsel-Abenteuer, das eine wirklich schöne Aufmachung hat.

Der Protagonist kann durch einfache Klicks durch das Labyrinth gesteuert werden. Ihr müsst immer das Level-Ende erreichen und zwar bevor ihr alle Leben verloren habt. Bestmöglich sammelt ihr dabei noch die im Level verstreuten Münzen ein. So ist der Boden zum Beispiel mit Zahlen gespickt, hier greifen die Entwickler auf das Spielprinzip von Minesweeper zurück. Mit einem langen Klick könnt ihr Felder mit Bomben markieren.

Maze Frontier minesweeper

Im Spielverlauf gilt es immer wieder kleine Puzzles zu lösen. So müsst ihr Felsbrocken oder Kisten verschieben, um weitere Bereiche des Levels freizuschalten. Außerdem gibt es Wege, die nur einmal belaufen werden können, hier müsst ihr euch vorher die Route genau ansehen und entsprechend entscheiden. Mit der bekannten Zoom-Geste könnt ihr euch einen besseren Überblick verschaffen.

Neben den schönen Grafiken gibt es im Hintergrund entspannende Piano-Klänge. Insgesamt gefällt mir Maze Frontier richtig gut. Die Finanzierung erfolgt durch Werbung und In-App-Käufe, wobei die Werbung nur angezeigt wird, wenn man das wirklich will. So könnt ihr ein neues Leben erhalten oder die gesammelten Münzen verdoppeln, mit denen ihr später weitere Welten freischalten müsst. Optional lassen sich alle Level auch sofort mit einem In-App-Kauf in Höhe von 3,49 Euro freischalten.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de