Meine erste Uhr: Neue Lern-App von Ravensburger kann nicht überzeugen

Wie spät ist es eigentlich? Mit „Meine erste Uhr“ von Ravensburger Digital soll genau diese Frage beantwortet werden.

Meine erste Uhr 4 Meine erste Uhr 1 Meine erste Uhr 2 Meine erste Uhr 3

In der vergangenen Wochenende hat Ravensburger mit „Meine erste Uhr“ (App Store-Link) eine neue App für iPhone und iPad veröffentlicht, die von Apple direkt in die Liste der „besten neuen Apps“ gepackt wurde. Wir haben uns die 1,99 Euro teure Universal-App angesehen und müssen leider das Gegenteil behaupten: Bei „Meine erste Uhr“ hätten die Entwickler deutlich mehr Möglichkeiten gehabt.


„Meine erste Uhr“ richtet sich an Kinder ab fünf Jahren und ist in fünf Bereich unterteilt, die man am oberen Bildschirmrand abrufen kann. Neben einführenden Informationen rund um die Uhr, die von einem Sprecher vorgelesen werden, gibt es außerdem kleine Aufgaben. So muss man beispielsweise die Uhr korrekt stellen oder eine bestimmte Uhrzeit erkennen und auf die entsprechende Uhr tippen.

Insgesamt ist der Umfang von „Meine erste Uhr“ aber viel zu kurz. Die fünf Bereiche wirken mehr wie eine kurze Einführung, als eine abgeschlossene App. Sämtliche Inhalte haben selbst Kinder nach zehn Minuten entdeckt, es gibt keine Überraschungen und auch einen Wiederholungsfaktor konnten wir nicht wirklich erkennen.

Andere Apps bieten deutlich mehr

Letztlich fasst es diese Rezension aus dem App Store sehr treffend zusammen: „Nur eine Sprache, keine weiteren Einstellungsmöglichkeiten, wenig Motivierung für Kinder und grafisch sehr einfallslos.“ Eine Meinung, der wir uns nur anschließen können.

Auch wenn man doppelt so viel bezahlen muss, empfehlen wir aus diesen Gründen viel lieber Tick Tack Zeit (App Store-Link). Für 3,99 Euro bekommt man eine umfangreiche App mit einer spannenden Geschichte, die nicht nur die Uhrzeit erklärt, sondern auch andere wichtige Dinge wie etwa den Sonnenstand. Hier kommen die Kinder tatsächlich auf ihre Kosten.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de