Meross Garagentoröffner mit HomeKit derzeit für 42,91 Euro

Großes Modell mit verbessertem WLAN-Empfang

Aktuell gibt es bei Meross mal wieder einen Rabatt auf die Garagentoröffner mit HomeKit. Beben dem kleinen Modell MSG100 lohnt sich derzeit vor allem ein Blick auf den großen Bruder, den Meross MSG200 Garagentoröffner. Dieser kostet mit 42,91 Euro (Amazon-Link) nämlich aktuell sogar noch ein bisschen weniger, bringt dafür aber einige spannende Erweiterungen mit.

In erster Linie punktet die kleine schwarze Box mit zwei wichtigen Details: Zunächst einmal können bis zu drei Garagentore mit nur einem Gerät gesteuert werden. Gerade Doppelgaragen sind ja in Deutschland nichts ungewöhnliches, hier bräuchtet ihr dann nicht unbedingt ein zweites Gerät. Außerdem verfügt der Meross MSG200 über eine externe Antenne, die den WLAN-Empfang deutlich verbessert. Das kann auf dem Weg vom Haus zur Garage durchaus einen Unterschied machen.


Ich habe den Garagentoröffner von Meross auch wieder im Einsatz

Ich habe den Garagentoröffner von Meross schon vor ein paar Jahren installiert, allerdings nicht ganz ohne Probleme. Selbst mit der größeren Antenne war der WLAN-Empfang in meiner Garage, die rund 15 Meter von meinem Reihenhaus entfernt steht, einfach zu schlecht. Durch bauliche Maßnahmen konnte ich das Problem mittlerweile beheben. Am besten überprüft ihr mit eurem iPhone einfach selbst einmal, wie gut der WLAN-Empfang in eurer Garage ist.

Vor ein paar Wochen habe ich dann die Sensoren für das Garagentor, die bisher nur geklebt waren, noch einmal mit kleinen Metallschrauben neu am Garagentor befestigt und seitdem läuft es wirklich absolut zuverlässig.

Und so kann ich mein Garagentor endlich wieder per Siri oder über die Home-App öffnen. Was ich aber noch viel praktischer finde: Das Garagentor erscheint automatisch als kleine Kachel in der CarPlay-Ansicht. So lässt sich das Tor einfach im Auto öffnen, ohne extra den Autoschlüssel mit dem klassischen Garagentoröffner aus der Jackentasche fummeln zu müssen.

Vor dem Kauf überprüft ihr am besten nur kurz die Kompatibilität, das könnt ihr direkt auf der Meross-Webseite machen. Wählt dort im Bereich Smart Wi-Fi Garage Door Opener einfach aus dem Drop-Down den Hersteller eures Garagentorantriebs aus.

Angebot
meross Smart Garagentoröffner, WLAN Garagentor Fernbedienung, funktioniert mit Apple...
  • Externe Antenne: Es hat eine externe 2 dBi Antenne und kann bessere Wifi-Signale empfangen. Es kann bis zu 3 Garagentore gleichzeitig unterstützen(2...
  • Kompatibilitätsprüfung: Wir können Ihr bestehendes Garagentor intelligent machen. Bitte prüfen Sie vor dem Kauf, ob das HomeKit-Produkt mit Ihrer...
Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

    1. Ich habe ein dickeres Stromkabel für meine Wallbox in die Garage legen lassen. Bei der Gelegenheit haben wir gleich noch ein Netzwerkkabel mit in den Graben gelegt. Daran hängt in der Garage jetzt ein Repeater.

      Macht man also nicht mal eben so 😉

      Eine andere Option, wenn bei dir schon Strom zur Garage liegt, ist möglicherweise dLAN.

  1. Ich habe auch diese Probleme. Allerdings erst seit ein paar Wochen. Nach dem letzten iOS Update funktionierte alles wieder ein paar Tage. Nun sind die Probleme wieder da. Scheint für mich Softwareprobkem. Von welcher Seite auch immer.

  2. Zitat:
    „ Was ich aber noch viel praktischer finde: Das Garagentor erscheint automatisch als kleine Kachel in der CarPlay-Ansicht.“

    Per Siri Sprachbefehl funktioniert das Öffnen meiner Garagentore. Allerdings werden mir keine Kacheln angezeigt. Muss man das noch irgendwo aktivieren?

    1. Die Kachel wird in der obersten Visualisierungsebene angezeigt (rechts unten) sobald du dich in der Nähe deines Konfigurierten HomeKits befindest, natürlich muss dafür der Ortungsdienst freigegeben und deine „Zuhause-Adresse“ konfiguriert sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de