MoBu 2: Onlinebasiertes Multiplayer-Spiel lässt den Gamer an Lianen schwingen

Wer sich gern mit Freunden misst oder auch gegen Spieler aus der ganzen Welt antreten will, kann sich den Titel MoBu 2 ansehen.

MoBu 2 1

MoBu 2 (App Store-Link) wurde vor kurzem neu im deutschen App Store veröffentlicht und kann kostenlos auf iPhones und iPads geladen werden. Die 235 MB große App von Panteon erfordert zudem mindestens iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät, als Mindestvoraussetzung wird ein iPad 3, ein iPhone 5 oder ein iPod Touch 5G benötigt. Auch eine deutsche Lokalisierung ist vorhanden.

„Mach mit bei unserer internationalen Gamer-Community und einem der lustigsten Online-Multiplayer-Spiele in Echtzeit“, heißt es von den Entwicklern im deutschen App Store. „Stürz dich mit MoBu in den Spaß und manövriere durch einzigartig gestaltete Umgebungen. Innovative Spielmechanismen zusammen mit schönen und unterhaltsamen Grafiken sorgen für ein unvergessliches, tolles Spielerlebnis.“

In einer Online-Multiplayer-Arena lässt es sich dann mit echten Spielern in Echtzeit „um die Wette rennen“, wie es das Entwicklerteam ausdrückt. Alternativ lässt es sich aber auch allein in einer Abenteuer-Kampagne starten, um so die ersten Schritte zu erlernen und die eigenen Skills zu verbessern. Das Gameplay basiert auf einem kleinen Tierchen, das man mit Hilfe von Fingertipps auf dem Screen an einer Liane schwingend durch unwegsame Umgebungen navigieren muss. Geschick, Timing und Schnelligkeit gehört daher dazu, wenn man es innerhalb des vorgegebenen Zeitlimits schaffen und zudem noch alle Boni und Extras für volle drei Sterne einsammeln möchte.

24 Zauberkräfte verschaffen Vorteile bei Online-Duellen

MoBu 2 2

Im Verlauf von MoBu 2 kann der Spieler auch weitere Ausrüstungsgegenstände erwerben, um so einen individuellen Stil zu kreieren: Laut Angaben der Entwickler stehen insgesamt mehr als 450 Millionen an Optionen bereit, seien es Hüte, Gürtel, Jacken, Brillen oder Engelsflügel. Ab erreichtem Level 5 lässt sich dann die große Arena freischalten, in der sich der Gamer gegen andere Online-Konkurrenten beweisen kann. So lässt sich schnell feststellen, wer beim Lianen-Schwingen der Schnellste und Beste ist.

Bei den onlinebasierten Duellen mit bis zu drei anderen Spielern können auch zuvor gewonnene, 24 verschiedene Zauberkräfte eingesetzt werden, um sich im Spiel kleine Vorteile zu verschaffen. Aber Vorsicht: Auch die Gegner verfügen über Extras, so dass der Einsatz dieser Boni klug geplant werden sollte. Für jedes Online-Spiel muss außerdem eine „Opfergabe“ in Form einer Anzahl Bananen in den Topf geworfen werden. Wer demnach ständig als Letzter ins Ziel eintrudelt, wird irgendwann den eigenen Vorrat aufgebraucht haben. 

An dieser Stelle setzen dann die In-App-Käufe von MoBu 2 ein: Die Bananen-Währung kann als kostenpflichtiger Zukauf erworben werden, und auch die zwischendurch eingeblendete Werbung lässt sich mit einem Obolus von 2,29 Euro dauerhaft entfernen. Hardcore-Gamer finden außerdem noch ein überteuertes Abonnement, das wöchentlich mit 2,99 Euro zu Buche schlägt und einige Vorteile für Online-Spiele bringt. Für zwischendurch ist MoBu 2 ein ganz lustiger Spaß, aber ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Titel ambitionierte Gamer dauerhaft an das iOS-Gerät fesseln wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de