MyScript Calculator: Neuer Schrecken der Mathe-Lehrer

Wir sind uns sicher: Diese nützliche Universal-App werden Mathe-Lehrer gar nicht toll finden.

Was haben wir nicht früher im Internet nach Webseiten gesucht, welche die unbeliebten Rechnungen und Gleichungen für uns lösen konnten. Aber spätestens wenn die Freunde Sinus, Logarithmus oder Wurzel ins Spiel kamen, hatten wir es ziemlich schwer. Und auch wenn die meisten von euch schon in Richtung Ferien unterwegs sind, solltet ihr euch diese Neuerscheinung vorsichtshalber direkt auf euer iPhone und iPad laden: MyScript Calculator (App Store-Link).


Die kostenlose und knapp 20 MB große Universal-App kann Rechnungen und Gleichungen ohne Probleme lösen. Besonders klasse: Die Eingabe erfolgt nicht umständlich über die Tastatur, sondern über eine Handschrift-Erkennung. In einem ersten Test funktioniert das nach wenigen Versuchen wirklich gut, selbst komplizierte Rechnungen mit mehreren Brüchen, Wurzeln und Klammern werden korrekt erkannt.

Der MyScript Calculator unterstützt alle wichtigen Konstanten, Operationen und Grundrechenarten. Selbst wenn man nicht alle der erweiterten Funktionen nutzt, eignet er sich hervorragend als einfacher Taschenrechner. Ebenfalls toll: Hat man sich verschrieben oder möchte nachträglich etwas ändern, streicht man eine Zahl einfach mit dem Finger durch.

Den kostenlosen Download sollte man sich unserer Meinung nach auf keinen Fall entgehen lassen. Bevor ihr in mit dem MyScript Calculator loslegt, solltet ihr aber einen Blick auf das folgende Einführungsvideo werfen.

Kommentare 22 Antworten

      1. naja wenn man unordentlich schreibt schon mal gar nicht, zudem kann man den tr auch in der schule benutzen und er besitzt deutlich mehr fähigkeiten. ich verstehe den sinn der app also nicht. und gleichungen können auch nicht gelöst werden wie im text beschrieben 😉

    1. Ist doch praktisch. Oder kannst du mir auf Anhieb sagen, wie viel zum Beispiel 75,00 abzüglich 15 Prozent Rabatt sind? Klar, mit ein wenig überschlagen bekommt man das auch so raus. Aber für die Faulen unter uns 😉

      1. Mathematisch nicht korrekt, weil der Bezug für % fehlt.
        Du kannst mir bestimmt auch sagen, wie viel bleib übrig, wenn man von 24 Birnen 2 Apfel abzieht.
        In diesem Beispiel übersetze ich jetzt 50% zu 0,5, was völlig korrekt ist, und rechne aus: 29,5
        Eigentlich wollten wir aber 15 bekommen.

        1. Du subtrahierst ja auch nicht 0,5 von der Ausgangszahl, sondern multiplizierst damit…
          30 * 0,5 = 15

          Verstehe das Missverständnis, bzw dein Problem, nicht ganz.

          1. Genau DAS wäre der Lehrerschrecken – wie man Prozentrechnung hier dar stellt.
            x – b% ist nicht durchführbar.
            Korrekt ist: x – x*b% = x* (100-b)%
            Prozentrechnung hat ohne Bezug keinen Sinn, weil 10% VON 10 was anderes ist als 10% VON 100.

          2. Aber so gibt man das doch in jedem Taschenrechner ein. Ist einfach so eine Art Konvertierung in die App-eigene Sprache. Muß man sich da so drüber aufregen? Bei Nichtgefallen: Einfach den Download sein lassen oder die App nochmal löschen und gut ist.
            Ich finde sie jedenfalls beeindruckend und klasse!
            Vielen Dank für die App und auch für dien Info!

          3. Habt Ihr wirklich so große Probleme mit Subtraktion bis 100?
            Denn genau darum geht es bei der Frage: was bleibt nach Abzug von 15% Rabatt. Na 85%.
            x * 85% ist mathematisch korrekt.
            Wenn man bei einem Taschenrechner eine Verkürzung einführt, übrigens nicht überall die gleiche, bedeutet es nicht, dass man sowas schreiben darf.

          4. Also entweder ich bin nicht in der Lage das Problem zu erkennen, oder es existiert gar keins… 😀
            Wenn du Rechenwege gerne umständlich gehen willst – nur zu. Warum man das hier so thematisieren muss, bleibt mir ein Rätsel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de