Navigieren mit TomTom: Jetzt wieder 10 Euro sparen

TomTom, einer der Klassiker der Navigations-Apps im App Store, hat sich von den momentanen Preisnachlässen inspirieren lassen (Original-Artikel vom 10. Februar).

Nach den umfangreichen Rabattaktionen der großen Entwicklerschmieden zieht nun auch der erste Navigations-Anbieter nach: TomTom senkt seine Preise.


Aktuell lassen sich die folgenden für uns interessanten Versionen mit einem Rabatt von zehn Euro laden:
TomTom Europa – 79,99 statt 89,99 Euro
TomTom Westeuropa – 59,99 statt 69,99 Euro
TomTom D-A-CH – 39,99 statt 49,99 Euro

Gerade wenn man kein Telekom-Kunde ist und die kostenlose Select Edition von Navigon nicht nutzen darf, kann man bei der D-A-CH-Version von TomTom für dieses Preis eigentlich nicht viel falsch machen – wenn man weiß, dass man Deutschland, Österreich oder die Schweiz nicht verlassen wird. Ein späteres Upgrade auf ein größeres Kartenpaket ist leider nicht möglich.

Wer sich fragt, ob man lieber zu TomTom oder dem Konkurrenten Navigon greifen soll, der sollte einen Blick auf unseren Vergleichstest werfen, in dem wir die beiden Systeme etwas genauer unter die Lupe genommen haben. Einen Bericht zum TomTom Car-Kit findet ihr hier.

Anzeige

Kommentare 20 Antworten

  1. Hab gerade auch mal geschaut und es wird gesagt, dass man zur Nutzung das Carkit braucht. Stimmt das? Das kostet ja nochmal 100 Euro. Dann nützen die 10 Euro weniger auch nicht wirklich.

    1. Das ist natürlich Quatsch. Du brauchst das CarKit nicht, da dein iPhone einen integrierten GPS-Chip hat. Das CarKit ist lediglich ein Extra, um die Leistung noch zu steigern.

    2. Das Kit wird (ab 3GS) nicht benötigt. Ich habe die DACH auf 3GS und 4 nur mit einem Akkuladekabel einfach im Auto liegen. Mit HD Traffic einfach genial.

    1. Die Karten sind bei TomTom offline gespeichert. Ab und zu kannst du dir kleine Aktualisierungen laden, wenn gewünscht, das sind aber meist Downloads von unter einem MB, die nur kleine Änderungen, wie neue Kreuzungen oder Kreisverkehre, beinhalten.

  2. Ihr habt hoffentlich noch nicht zugeschlagen. Navigon bietet mit der EU10-Version das vermutlich bessere Angebot als TomTom mit der DACH-Variante. Der passende Artikel ist schon online.

  3. Also wenn ich es richtig verstanden habe – es funktioniert wie ein normales navi über gps und ich muss im ausland keine angst wg internetkosten ( bsp fürs berechnen der route) haben?

    1. Zum Navigieren brauchst Du keine Internetverbindung. Vorsicht nur, wenn Du in der App die Googlesuche nutzt. Die funktioniert logischerweise über das Web. Einfach nicht nutzen oder Mobile Data unter Einstellungen des Iphones im Ausland ausschalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de