Navi-News: MapFactor jetzt mit TomTom-Karten, Navigon unter iOS 12 mit Problemen

Auch im Bereich der Navigations-Apps im deutschen App Store ist gerade einiges in Bewegung. Wir haben die Neuigkeiten gesammelt.

Zum einen haben wir von den Machern der Offline-Navi-App MapFactor (App Store-Link) heute eine Nachricht ins Postfach gelegt bekommen, in der bekanntgegeben wird, dass die GPS-basierte Anwendung nun auch auf Kartenmaterial von TomTom zurückgreift. Dazu heißt es von Seiten des Pressedienstes von MapFactor: „Wir haben gerade die Version 1.1 für iOS veröffentlicht, die Unterstützung für professionelle Navigationskarten von TomTom bietet. Die TomTom-Karten werden von Profis erstellt und bieten deshalb eine bessere und genauere Kartenabdeckung, einschließlich Hausnummern, Tempolimits, detaillierten Postleitzahlen im Vereinigten Königreich und weitere Funktionen wie den Fahrspurassistent. Dies macht sie zuverlässiger und genauer für die Fahrzeugnavigation.“

Weiterlesen

Amazon-Angebote: TomTom Navis & Kabel und Ladegeräte von KabelDirekt

Amazon hat heute wieder einige Tagesangebote. Zwei möchten wir genauer vorstellen.

In den meisten neuen Autos sind Navigationsgerät von Werk aus eingebaut. Ältere Modelle müssen öfters darauf verzichten, das Navigieren mit dem iPhone ist eine gute Alternative – ist je nach App im Ausland aber nicht immer günstig. Wer sich für ein externes Navi entscheidet, sollte heute einen Blick auf die Amazon-Angebote werfen. Es gibt drei unterschiedliche Navis von TomTom mit App-Anbindung.

Weiterlesen

Angebote des Tages: Bose SoundTouch, TomTom & Netgear heute günstiger erhältlich

In der Last-Minute Angebote Woche bei Amazon gibt es auch heute wieder zahlreiche spannende Produkte zum kleinen Preis. Wir stellen euch unsere Favoriten vor.

Sonos, Raumfeld und MusicCast sind wohl die bekanntesten Namen, wenn es um drahtlos miteinander verknüpfte Lautsprecher geht. In der Multiroom-Liga gibt es aber noch einen weiteren Vertreter, der mitmischen möchte: Bose. Der von uns für seine grandiosen QuietComfort-Kopfhörer geliebte Hersteller hat mit der SoundTouch-Serie ebenfalls eine passende Lösung auf Lager.

Weiterlesen

Amazon: Oral-B Genius 8000 für 81 Euro & bis zu 25 Prozent auf TomTom Sportuhren

Heute gibt es bei Amazon zwei interessante Tagesangebote. Wir fassen zusammen.

Oral-B Genius 8000: Die elektrische Zahnbürste mit Bluetooth gibt es heute für nur 95,99 Euro. Bis zum 31. Januar 2017 gibt es noch eine Cashback-Aktion, bei der ihr nochmals 15 Euro gutgeschrieben bekommt. Letztendlich bezahlt ihr also nur 80,99 Euro (Amazon-Link). Der Preisvergleich liegt bei 99 Euro.

Weiterlesen

TomTom: Navi-Geräte mit lebenslangen Updates & iPhone-Anbindung heute als Tagesangebot

In den Tagesangeboten von Amazon gibt es heute verschiedene TomTom-Navigationsgeräte. Drei davon sind für uns besonders interessant: Sie lassen sich mit dem iPhone koppeln und bieten interessante Zusatz-Funktionen.

Bei im Auto integrierten Navigationsgeräten genießt man zumeist ein wenig mehr Komfort, spätestens beim ersten Kartenupdate dürfte den meisten Autofahrern aber die Kinnlade runter fallen. Trotz teilweise happigen Grundpreisen im vierstelligen Bereich zahlt man für Aktualisierung der Kartendaten je nach Hersteller noch einmal 100 bis 200 Euro. Für dieses Geld bekommt man heute bei Amazon ein vollausgestattetes Navi mit allen Extras, die man sich vorstellen kann.

Weiterlesen

Probleme mit iOS 9: Apps plötzlich auf Englisch statt auf Deutsch

Einige Apps scheinen das Update auf iOS 9 nicht vertragen zu haben. Ihnen hat es im wahrsten Sinne des Wortes die Sprache verschlagen.

Nach den ersten Startschwierigkeiten hat gestern Abend doch noch alles mit dem Update auf iOS 9 funktioniert. Doch bereits nach wenigen Minuten ist mir ein interessantes Detail aufgefallen: In der Fußball-App Onefootball (App Store-Link) waren plötzlich alle Live-Ticker und News-Meldungen nur noch in englischer Sprache verfügbar. Wie uns die Entwickler mittlerweile gemeldet haben, ist der Fehler bereits gefunden, muss allerdings mit einem Update behoben werden.

Doch dem nicht genug. Heute Vormittag flatterte eine E-Mail von Rainer in unser Postfach: „Seit dem Update auf iOS 9 ist mein TomTom Menü nur noch auf Englisch verfügbar. Alle Spracheinstellungen, sowohl im iPhone und in der TomTom-App, stehen auf Deutsch.“

Weiterlesen

Neues Probier-Navi von TomTom: 30 Tage D-A-CH samt Traffic- und Blitzer-News für 99 Cent

Nicht jeder benötigt dauerhaft eine umfangreiche Navigations-Lösung auf dem iPhone oder iPad. TomTom bietet nun seit kurzem ein Probier-Navi für die D-A-CH-Region an.

Die Navigations-Apps der großen Hersteller Garmin, Navigon (mittlerweile auch Teil der Garmin-Gruppe) und TomTom sind im Normalfall nicht gerade günstig in der Anschaffung. Was jedoch, wenn man nicht gleich 50 Euro oder mehr ausgeben möchte, ohne die App vorher getestet zu haben? Oder eine solch professionelle Lösung nur für einen befristeten Zeitraum, beispielsweise eine Kurzreise oder einen geschäftlichen Termin, benötigt?

Die Macher von TomTom kommen nun seit Ende März eben dieser Zielgruppe entgegen und bieten ihre D-A-CH-Navigations-App zu einem Preis von nur 99 Cent an. Mit dieser On-Board-Lösung lässt es sich auch ohne Mobilfunk- und Online-Verbindung bequem in Deutschland, Österreich und der Schweiz navigieren, samt sprachgeführter Turn-by-turn-Navigation, Echtzeit-Verkehrsinfos und Echtzeit-Warnungen zu fest installierten und von Usern gemeldeten Radarkameras.

Weiterlesen

TomTom-Navi endlich iPhone 5-optimiert, Pitfall! mit neuen Inhalten

Mit TomTom und Pitfall! haben zwei populäre Apps Aktualisierungen erhalten.

Den Anfang macht TomTom, das Unternehmen hat seine Navi-Apps aktualisiert. Ab sofort sind die Apps für iOS 6 und auch endlich für das iPhone 5 optimiert. Außerdem gibt es die neusten und aktuellsten Kartendaten, da sich die Straßenführung ständig ändert – durchschnittlich 15 Prozent im Jahr.

Des Weiteren gibt es jetzt noch mehr „TomTom Places“. So kann man im Handumdrehen Tankstellen, Supermärkte oder Hotels direkt im Navi suchen, finden und ansteuern – die lokale Google-Suche stattdessen leider entfernt. Zusätzlich hat TomTom den eigenen Traffic-Dienst überarbeitet, so dass das Melden von Staus, gesperrten Straßen und Baustellen noch zuverlässiger funktioniert.

Die TomTom-Navis liegen in verschiedenen Varianten vor: Europa (App Store-Link) kostet derzeit 89,99 Euro, Westeuropa (App Store-Link) 69,99 Euro und TomTom D-A-CH (App Store-Link) 49,99 Euro.

Auch das mit durchschnittlich viereinhalb Sternen bewertete Spiel PITFALL! (App Store-Link) wartet mit neuen Inhalten auf. Im neuen Reliktrausch-Modus kann man sein Können unter Beweis stellen und Freunde in 12 brandneuen Leveln herausfordern. Dabei gibt es 32 mystische Relikte und ein neues Power-Ups, das deutliche Vorteile im neuen Spielmodus verschafft.

Außerdem wurde das Spiel im Hintergrund verbessert, so dass Performance und Geschwindigkeit noch besser geworden sind. PITFALL! lässt sich seit Mitte November kostenlos auf iPhone und iPad laden.

Weiterlesen

TomTom reduziert Navi-Apps zum 3. Geburtstag

Die Navigations-Apps aus dem Hause TomTom feiern den 3. Geburtstag mit einer Rabattaktion.

TomTom und Navigon gehören zu den klaren Marktführer in dem Segment Navigation. Wer bisher noch keine Navi-Software auf dem iPhone und iPad hat, könnte jetzt bei der Rabattaktion schwach werden. Klar, ab iOS 6 ist eine Turn-by-Turn Navigation direkt mit an Bord, doch die vielen Zusatzfunktionen und vor allem Offline-Navugation wird es dort nicht geben.

TomTom-Update: Neue Karten, neue Suche und Funktionen

Nachdem wir am Wochenende zwei Mal über Navigon berichtet haben, zieht TomTom jetzt mit einem Update nach.

Uns wurde ja schon vorgeworfen, Werbung für Navigon zu machen – aber ich persönlich fand den Preis für ein vollwertiges Navi richtig gut. Einige von euch nutzen sicher auch TomTom, hier lohnt sich ein Blick in den App Store – seit wenigen Stunden ist ein Update verfügbar, unter anderem für D-A-CH, Westeuropa und Europa.

Die neue TomTom-App für iPhone und iPad unterstützt erstmals soziale Netzwerke als Quelle für die Turn-by-Turn Navigation und plant automatisch Routen anhand der Informationen von Facebook-Veranstaltungen und -Orten. Autofahrer können über die App zudem Ziel und Ankunftszeit ihrer Fahrt auf Twitter und Facebook oder per E-Mail und SMS teilen.

Ziemlich interessant klingt TomTom Places, eine verbesserte Suchfunktion. „Die Suche über TomTom Places spart unterwegs viel Zeit“, sagt Gerard Hinds, Director Mobile bei TomTom. „Gibt man in einer gewöhnlichen Suchmaschine z.B. den Begriff ‚Brot‘ ein, werden Rezepte angezeigt. Bei der Suche mit TomTom Places muss man sich hingegen nicht durch irrelevante Informationen durchkämpfen, sondern findet stattdessen eine Vielzahl an Geschäften in der Umgebung, in welchen man Brot kaufen kann.“

Nebenbei hat man auch noch das Kartenmaterial aktualisiert, es aber leider nicht fertig gebracht, einen optionalen Download der benötigten Karten zu ermöglichen. Die Europa-Version ist beispielsweise schlappe 1,81 GB groß – gerade bei iPhone oder iPads mit nur 16 GB Speicherplatz kann es daher schnell eng werden. Preislich liegt man derzeit bei 50 Euro (D-A-CH), 70 Euro (Westeuropa) und 90 Euro (Europa).

Weiterlesen

Navigon & TomTom zu Weihnachten sehr günstig

Ob sich die beiden Entwickler abgesprochen haben? Uns soll es egal sein: TomTom und Navigon haben die Preise gesenkt.

Das iPhone ist schon lange nicht mehr nur ein Telefon. Unter anderem kann man es auch in ein Navigationsgerät verwandeln, dazu braucht man natürlich die passende Applikation.

Navigon und TomTom sind auf diesem Gebiet führend und bieten jeweils verschiedene Versionen an. Schon in der Vergangenheit haben wir beide Applikation in einem Vergleichstest auf Herz und Nieren geprüft und das Ergebnis ist sehr ausgeglichen ausgefallen. Vielleicht hilft der aktuelle Preis bei der Entscheidung.

Zuerst möchten wir euch den Preissturz bei Navigon aufzeigen. Navigon Europe (App Store-Link) kostet jetzt nur noch 54,99 Euro statt 89,99 Euro – man spart also ganze 35 Euro.

Bei TomTom ist der Rabatt nicht all zu groß – hier kann man bis zu 10 Euro sparen. Die D-A-CH Version (App Store-Link) ist jetzt für 39,99 Euro erhältich (sonst 49,99 Euro), TomTom Europa (App Store-Link) kann statt für 89,99 Euro für 79,99 Euro geladen werden und bei TomTom West- (App Store-Link) und Osteuropa (App Store-Link) zahlt man statt 59,99 Euro nur noch 49,99 Euro.

Wir sprechen für beide Applikationen eine Empfehlung aus. Den erwähnten Vergleichstest gibt es hier, allerdings war die Software zum Zeitpunkt noch auf einem alten Stand. Wer zudem noch die reduzierten iTunes-Karten bei Saturn für den Kauf in Betracht zieht, kann noch mehr Geld sparen (nur noch heute gültig!).

Weiterlesen

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche

Wir wollen den Sonntag ganz entspannt mit einem kleinen Rückblick beginnen. Wir stellen euch die Apps und Spiele der Woche vor.

iPhone-App der Woche – Wall Of Sound: Die 1,6 MB große Universal-App für iPhone und iPad ist erst vor drei Tagen im App Store erschienen. Wall of Sound ist, wie der Name schon vermuten lässt, eine große Wand von CD-Covern, die sowohl aus der eigenen Musik des iDevices als auch von zufällig ausgewählten Alben generiert wird. Mit einem Tipp auf das jeweilige Cover öffnet sich ein Player, mit dem in das Album hineingehört werden kann. Somit bietet Wall of Sound eine Möglichkeit, sowohl eigene Alben als auch völlig neue anzuhören. Letzte natürlich nur in einer kleinen Vorschau. (kostenlos, App Store-Link)

iPhone-Spiel der Woche – Blosics: Bereits am Tag der Veröffentlichung haben wir über Blosics berichtet, nur einen Tag später kürte Apple den Titel zum Spiel der Woche. Mit vielen verschiedenen Kugeln, die allesamt andere Eigenschaften benutzen, muss man Blöcke vom Bildschirm kegeln. Das macht erstaunlich viel Spaß, auch weil am Ende eine gewisse Punktzahl erreicht werden muss, wobei die unterschiedlichen Kugeln bei einem Einsatz unterschiedlich viele Punkte verschlingen. Man muss also genau abwägen, welche „Waffe“ man benutzen will, um die bunten Blöcke abzuräumen. 100 Leveln sind es an der Zahl, zwischendurch werden immer wieder neue Kugeln freigeschaltet – das macht auch auf lange Sicht Spaß. (79 Cent, App Store-Link / 2,39 Euro für die iPad-Version)

iPad-App der Woche – TomTom DACH: Wir wollen TomTom nichts böses, aber aus der Riege der Apps und Spiele der Woche ist das für uns der am wenigsten interessante Kandidat. Mittlerweile gibt es zwar wieder aktualisiertes Kartenmaterial und auch eine Universal-App, uns persönlich gefällt der Konkurrent Navigon aber etwas besser. Keine Frage – wer schon zuvor ein TomTom-Navi besaß, wird mit der entsprechenden App schnell zurechtkommen – man sollte aber wohl eher auf die nächste Preisreduzierung warten. (49,99 Euro, App Store-Link)

iPad-Spiel der Woche – Galaxy on Fire 2 HD: Das Grafik-Spektakel schlechthin. Galaxy on Fire 2 ist mit einer altbekannten Story, aber stark verbesserter Grafik zurück. Aufgrund der Anforderungen kann es nur auf iPhone 4S und iPad 2 installiert werden. Damit ihr einen besseren Eindruck von der Grafik bekommt, verweisen wir an dieser Stelle auf unser eigens angefertigtes Video (YouTube-Link). (7,99 Euro, App Store-Link)

Weiterlesen

TomTom jetzt iPad-optimiert und mit Karten-Update

Gestern haben alle TomTom-Apps ein Update erhalten, mit dem das Navi jetzt auch auf dem iPad installiert werden kann.

Ab sofort kann die DACH- (App Store-Link), Westeuropa- (App Store-Link) und Europa-Version (App Store-Link) auch auf dem iPad installiert werden und das zu einem Preis, da es sich nun um Universal-Apps handelt.

Natürlich wurden alle Grafiken und Ansichten an das große Display des iPad angepasst. Falls ihr euer iPad als Navi nutzt, solltet ihr natürlich eine passende Auto-Halterung besitzen. Ebenfalls neu ist das aktualisierte Kartenmaterial, da sich im Schnitt pro Jahr 15 Prozent der Straßen ändern. Ebenso wurde die Oberfläche optimiert, damit man die TomTom-Apps noch schneller und einfacher bedienen kann.

Des Weiteren gibt es ein Hinweis an alle iPhone 3G-Nutzer: Die Version 1.9 ist die letzte Version für das iPhone 3G – wer also ein altes 3G hat und TomTom weiter nutzen möchte, sollte kommende Updates nicht installieren.

Schon in der Vergangenheit haben wir TomTom mit Navigon verglichen (zum Bericht) und beide Apps haben sich nichts geschenkt. Sowohl TomTom als auch Navigon bietet wirklich viele und nützliche Funktionen, für uns hat Navigon die Nase aber hauchdünn vorn: Wer sich bisher für kein Navi entschieden hat, sollte in jedem Fall bis zur nächsten Preisaktion warten – kommt bestimmt.

Weiterlesen

TomTom aktualisiert & Navigon weiter günstig

Am heutigen Tage hat TomTom die eigenen Apps mit einem Radarwarner ausgestattet.

Mit dem Update gibt es eine neue Funktion, die sicher viele interessieren wird. Ab sofort verfügen die TomTom-Apps über einen Radarwarner, der sogar in Echtzeit über mobile Radarkameras informiert. So kann man nicht nur viel Geld sparen, sondern auch entspannter fahren. Das neue Feature steht als In-App-Kauf bereit und kostet 4,99 Euro pro Monat oder man zahlt direkt 29,99 Euro pro Jahr.

Da sich die Straßenführung ständig ändert, gibt es mit diesem Update außerdem eine Aktualisierung für das Kartenmaterial. So sollte das Navi auch keine falsche Angaben machen, wenn sich eine Autobahnauffahrt geändert hat.

Die neue Funktion und das neue Kartenmaterial steht in TomTom D-A-CH (App Store-Link – 49,99 Euro), TomTom Europa (App Store-Link – 89,99 Euro) und TomTom Westeuropa (App Store-Link – 69,99 Euro) zur Verfügung.

Die genauen Funktionen der TomTom-Apps könnt ihr nochmals in unserem Vergleichstest mit dem großen Konkurrenten Navigon nachlesen. Wir wollen euch auch noch kurz darauf hinweisen, dass die Navigon-Apps derzeit noch reduziert sind. Bei Navigon EU10 kann man noch 25 Euro sparen, bei Navigon Europe sogar ganze 30 Euro.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de