Neue Daten bestätigen: iPhone 12 mini verkauft sich schlecht

5 Prozent sind einfach zu wenig

Schon im Januar hatten wir darüber berichtet, dass sich das iPhone 12 mini nicht gut verkauft. Eine Studie von CIRP hat aufgezeigt, dass das 12 mini im Oktober und November 2020 nur einen kleinen Anteil von 6 Prozent der iPhone 12-Verkäufe ausmachte. Diese Zahlen werden von einem neuen Bericht von Counterpoint Research bestätigt.

Anfang Januar ist der Anteil sogar noch weiter geschrumpft. Das iPhone 12 mini kommt gerade einmal auf mickrige 5 Prozent der Gesamtverkäufe. Von 100 Leuten kaufen sich nur 5 Personen das iPhone 12 mini.


J.P. Morgan Analyst William Yang hat in einer Notiz erwähnt, dass die schlechten Verkaufszahlen Apple dazu veranlassen könnten, die Produktion im zweiten Quartal einzustellen. Die Nachfrage scheint einfach nich hoch genug zu sein, mittlerweile haben sich fast alle Nutzer an die großen Smartphones gewöhnt.

Ob Apple weiterhin an der handlichen Größe festhalten wird, bleibt fraglich. Womöglich könnte die nächste iPhone-Generation auf das kleinste Modell verzichten, stattdessen wäre das normale iPhone 13 mit 5,4″ Display die kleinste Version.

Anzeige

Kommentare 19 Antworten

  1. Vielleicht wird endlich mal kapiert, dass man nicht alle 2-3 Jahr ein neues iPhone braucht. Manche vielleicht aber zum Glück nicht alle. Habe aktuell das Iphone 8 und wüsste nicht, was mich dazu bewegen sollte aktuell ein neues zu holen. Wenns dann mal an der Zeit ist wirds dann wohl ein iPhone 14 oder 15 oder was dann grad aktuell ist und dann ist mal wieder für 4-6 Jahre Ruhe.

  2. Nach langem hin und her haben ich mich Schlussendlich für das 12er Mini entschieden und muss sagen, das war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. iPhone 12 Mini + Magsafe Wallet = ?

    Hätte eher gedacht, dass sich das Normale 12er am schlechtesten verkauft. Denn wenn man mit der Größe schon d’accord geht, dann will man aber auch die beste Ausstattung – also eher das 12 Pro.

    Leider gibt es ja kein 12 Mini Pro, da wäre ich locker bereit gewesen noch mal 200,- drauflegen ?

  3. Es gibt auch einfach zu viele Modelle mittlerweile – zig Varianten – zudem finde ich den Preis des mini teuer – und wie ein Vorredner schon sagte – man braucht nicht jedes Jahr ein neues Telefon – die Kameras alleine sind für viele kein Argument – ein neues Telefon jedes Jahr zu kaufen

  4. Ich würde auch nicht sagen, dass es die Größe ist, es ist eher der Preis. Aber man kann die Gründe ja immer so auslegen wie es intern besser passt.

  5. Meine Holde ist vom iPhone 7 (soviel zu „alle zwei Jahre“) auf das 12 mini (soviel zu „zu klein“) umgestiegen und liebt es. Unter anderem, dass bei größerem Display die Abmessungen sogar noch geringer sind.

  6. Also ich war damals in erster Linie wegen der kompakten Größe zu Apple gewechselt. Ich bin vom 12 mini total begeistert. Ich brauche ein Handy, das in die Hosentasche passt

  7. tja, ein bisschen billiger machen um kauflaune zu schaffen ! ich würde es dann zuschlagen. die Größe finde ich super ! apple hat es nicht nötig mal was „billiges“ anzubieten ?????

  8. Hätte das mini das Kamerasystem des Pro wäre es bei mir definitiv auch das mini geworden. So haben wir uns familienintern reingeteilt – ein Pro, sonst das mini, für mich das beste iPhone seit dem 4/4s!

  9. Also, wie sagt man oftmals? Es kommt nicht auf die Größe an. Oder war das in einem anderen Zusammenhang. Jedenfalls, ich hatte mir 2019 das 11 Pro Max zugelegt. Meine Liebste, die das 6S Plus hatte, meinte, wenn ich mir das 12 Pro Max zulegen würde,, dann würde sie mei 11er nehmen. Da ich ihr ja auch was gönne hat sie mein 11er bekommen und ich musste notgedrungenerweise mir das 12er holen.

  10. Das iPhone 12 Mini ist schlicht nicht zeitgemäß und einfach satte 2 Jahre zu spät dran.
    Bis zum Mini habe ich ein SE aus 2016 genutzt. Ende 2018/Anfang 2019 ging’s dann bei mir los mit der zusätzlichen Nutzung von Apple Watch und AirPods Pro.
    In Kombi mit den beiden Wearables (täglich eine Stunde und mehr telefonieren mit den AirPods, 13 std dauerhafte BT-Verbindung mit Uhr,On-Screen Zeit von täglich etwa 4 std) schmiert das Mini aber sowas von gnadenlos ab, dass ich es am Tag 2x aufladen musste. Hatte ich 5G genutzt so war es nicht selten dass ich das Telefon gar Abends ab 19 Uhr ein drittes Mal laden musste. Ich habe es deshalb ganz ganz schnell wieder verkauft.
    Ich habe NICHT damit irgendwelche Spiele gespielt, Fotos so gut wie keine gemacht (bin nicht Social Media aktiv) und gar keine Videos aufgenommen. Der tägliche Haupteinsatz wie oben beschrieben. Und das kann das Mini einfach nicht. So sehr ich den Formfaktor liebe und wirklich vermisse, die desaströse Akkulaufzeit wiegt im täglichen nutzen bei mir deutlich schlimmer und ist für ein Gerät in dieser Preisklasse im Jahr 2021 ein absolutes no-go. Habe günstig ein 11 Pro geschossen, mit dem ich aber auch nicht wirklich glücklich bin (weil zu schwer für die Hosentasche).
    Ein Mini mit einer deutlich höheren Akkulaufzeit, dann von mir aus ruhig dicker und bis zu 140g schwer wäre mein Wunsch ?

  11. Kein Genörgel, dass der Beitrag hier „erst jetzt“ erscheint – habe den vor ein paar Tagen schon anderswo gelesen, allerdings mit dem Vermerk, dass das 12 mini in Deutschland, entgegen dem Durchschnitt „äußerst beliebt“ ist. ?
    Meine Meinung: Corona schmeißt auch in der Statistik weltweit so Einiges durcheinander, zum Beispiel gingen die Verkaufszahlen/ Umsatz iPad (auch andere Tablets!) dafür nachweislich hoch. ?
    Nun muss man nicht groß überlegen, warum wohl, wenn Homeoffice und Homeschooling zwangsweise vordergründig in den Familien angesagt sind. Kann und will man auf allen Schauplätzen gleichzeitig tanzen?
    Wenn man sich selbst und auch noch die Kids versorgen muss, bleibt wohl das Phone auf der Strecke oder man kauft das Große, um die Kosten für das Pad zu sparen.
    Ich habe übrigens gerade erst vom 6er auf das 12er mini gewechselt. Und bin sehr, sehr zufrieden damit.
    Diesen Luxus leiste nicht mal ich mir jährlich (kein Homeoffice, keine Kids mehr in der Schule), da ich im Leben mehr Pläne habe, als das ausgerechnet ständig hipste Equipment auf Tasche. Der finanzielle Einsatz und die lange Laufzeit dürfen sich ruhig amortisieren, dann rechnet sich das auch langfristig wieder. ?

  12. Hoffentlich bleibt das Mini im Portfolio, bzw. wird auch mit weiter entwickelt! Meine Frau hat sich das Mini geholt und war anfangs auch skeptisch, da sie vorher ein Smartphone mit größerem Display hatte. Sie hat es aber doch gewagt, weil das 8+ unserer Schwiegertochter ja quasi die gleiche Displaygrösse hat. Mittlerweile ist sie hellauf begeistert. Die Größe ist top! Das Display ist gut ablesbar. Das Handling ist besser wie bei den großen Handys. Da sie auch noch ein iPad hat, findet sie mittlerweile, dass dies die optimale Kombination der iDevices ist!
    Sogar ich erwäge im Herbst bei Vertragsverlängerung auf ein Mini zu wechseln und das obwohl ich eine Sehbehinderung habe. Die Displaygröße würde sogar für mich passen!
    Ich bin der Meinung, dass viele z.Zt. auf große Smartphones „genordet“ sind und sich schwer vorstellen können, dass die Größe des Mini’s eigentlich gut passt.
    Natürlich wäre günstiger schöner, aber ich finde im Vergleich mit dem gebotenen ist er i.O. Hoffentlich kaufen sich mehr ein Mini, damit Apple dieses nich vom Markt nimmt.

  13. Ich bin vom 12 Pro zum 12 Mini gewechselt –> richtige Entscheidung.

    Das 12 Mini ist ein Leichtgewicht. Es lässt sich unterwegs komplett mit einer Hand bedienen und (!) dabei sicher halten. Das 12 Pro kann man mit einer Hand bedienen oder (!) sicher halten. Und ich habe Handschuhgröße 10!

    Ich hatte erst Befürchtungen wegen des einfacheren Kamerasystems und der geringeren Akkulaufzeit beim 12 Mini.

    Der Akku hat tatsächlich ein paar Stunden weniger Standby. Das ist aber irrelevant, weil der Akku des 12 Mini fast 2 Tage hält.

    Die Kamera des 12 Pro ist nur beim Zoomen besser, ansonsten baugleich mit der des 12 Mini. Wer nicht zoomt, merkt keinen Unterschied.

    Nebenbei: Der polierte Edelstahlrahmen des 12 Pro verkratzt unglaublich schnell und die Hände fühlen sich schwitzig an, weil die Oberfläche des polierten Rahmens zu glatt ist. Auch da siegt das 12 Mini.

  14. Das wurde vor kurzem doch schon diskutiert: Wenn so rasch nach dem SE 2020 ein 12 mini auf den Markt kommt, dann spricht schlechter Absatz von Letzterem wohl nicht gegen den Bedarf an kleinen Abmessungen.

    1. Sehe ich genauso. Ich habe nach langem warten auf ein kleines iPhone beim neuen SE zugeschlagen und sehe es überhaupt nicht ein, für das 12mini jetzt nochmals Geld auszugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de