Battery Buddy: Verspielte Akkuanzeige bringt Pfiff in eure Mac-Menüleiste

Kleines Hobby-Projekt

Der Entwickler Neil Sardesai ist vor allem für seine Anwendung Step Two bekannt, die eine Zwei-Faktor-Authentifizierung möglich macht. Diese liegt kurzem in Version 4.0 vor. Neben Step Two hat sich Sardesai nebenbei auch noch um ein kleines Hobby-Projekt gekümmert, das er nun auf seiner Entwickler-Website kostenlos zum Download anbietet – Battery Buddy.

Wie der Titel der App es schon andeutet, handelt es sich bei der nur etwa 2 MB großen Anwendung um eine Akkustandsanzeige, die sich nach der Installation auf dem Mac in der Menüleiste des Desktop-Rechners einnistet und dort mehr oder weniger unauffällig ihre Dienste verrichtet. Das Besondere ist zweifelsohne das Design von Battery Buddy: Statt eines schnöden Akkusymbols gibt es hier ein stilisiertes Gesicht, das je nach Akkustand freundlich oder traurig dreinschaut.


Bald auch Anzeige von Energiefressern geplant

Battery Buddy zeigt zudem beim Anklicken des App-Symbols die aktuelle Ladung des Macs in Prozent sowie den gegenwärtigen Ladestatus inklusive verbleibender Restladezeit an. In Zukunft will der Entwickler auch eine Anzeige der energiehungrigsten Anwendungen bereitstellen, allerdings gibt es noch keinen festen Termin, wann diese Funktion integriert sein wird.

Apple selbst bietet seit 2016 in der eigenen Akkustandsanzeige in der Menüleiste keine Darstellung der noch verbleibenden Restzeit mehr an, so dass in Folge zahlreiche Drittanbieter-Apps von findigen Entwicklern angeboten wurden. Battery Buddy ist zweifelsohne eine der niedlicheren auf diesem Gebiet.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de