Neue Funktionen integriert: Todo-App Things für macOS Big Sur optimiert

Alle Aufgaben im Blick behalten

Mit einem Preis von 54,99 Euro ist Things für den Mac nicht gerade günstig, für uns ist es aber ein praktischer Helfer: Wir greifen gemeinsam auf eine Bibliothek zu und erstellen Aufgaben mit Notizen und Erinnerungen. Das funktioniert prima und sorgt dafür, dass Things in unserem Arbeitsalltag ein praktischer Helfer geworden ist.

Für den durchaus hohen Preis bekommt man allerdings auch einen erstklassigen Support und Updates am laufenden Band geboten. In Version 3.13.2 steht die Optimierung für das neue macOS Big Sur bereit, das heute Abend von Apple veröffentlicht wird.


Freuen können sich Nutzer von Things über zwei neue Funktionen: Widgets und erweiterte Mitteilungen. Was euch da geboten wird, erklären die Entwickler.

Völlig neue Widgets

Die praktischen neuen Widgets von Things sind nun auf dem Mac verfügbar! Sie können jede beliebige deiner To-do-Listen anzeigen – konfiguriere Widgets einfach in der Mitteilungszentrale. Auf einen Blick siehst du, was du heute zu erledigen hast und was für die Zukunft geplant ist, du verlierst dringende Projekte nicht aus den Augen und filterst Listen nach Tags – die Möglichkeiten sind unbegrenzt!

Erweiterte Mitteilungen

Mitteilungen wurden mit dieser Version umfassend verbessert und bieten eine einstellbare Schlummern-Funktion (10 Min., 30 Min., 1 Stunde) sowie die Möglichkeit, eine Aufgabe direkt in der Benachrichtigung als erledigt zu markieren. Und vielleicht das Beste: Die Schlummern-Funktion schiebt die App nicht mehr in den Vordergrund!

Außerdem wurde Things in Sachen Optik aufgefrischt und an die Design-Richtlinien von Big Sir angepasst. Das beinhaltet unter anderem neue Schaltflächen, Hinweise und auch ein neues Icon. Die komplette Update-Beschreibung könnt im App Store nachlesen.

‎Things 3
‎Things 3
Preis: 54,99 €

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Ich finde Things an sich eine schöne Anwendung, nutze sie aber bisher nur für das iPhone, da ich den Preis für den jeweilen Erwerb pro Plattform unverhältnismäßig finde. Auch wenn relativ oft Updates kommen, habe ich nicht das Gefühl, dass hier große Dinge verändert werden. So richtig viel passiert nicht. Die Applikation ist solide, aber viele Funktionen, die man bei anderen Anwendungen hat, gibt es nicht. Insofern kann ich das große Lob nur teilweise nachvollziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de