Apples Pageturner fürs Wochenende im Überblick: „Die rote Königin“ für 1,99 Euro kaufen

Jedes Wochenende gibt es ein eBook für nur 1,99 Euro.

pageturner

12. Oktober – Die Rote Königin: Am Wochenende wird es noch einmal richtig heiß. Wenn ihr entspannt im Garten ein neues Buch lesen wollt, könnt ihr das eBook „Die rote Königin“ für nur 1,99 Euro kaufen – auch bei Amazon. Zum Inhalt müsst ihr wissen: „Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz.“ (Book Store-Link)

So funktioniert Apples Pageturner fürs Wochenende

Jedes Wochenende bietet Apple ein digitales Buch im iBooks Store für nur 1,99 Euro an. Anders als beim iTunes Movie Mittwoch handelt es sich nicht um eine Ausleihe, sondern eine regulären Kauf. Das Angebot gilt von Freitag bis einschließlich Montag und ist aufgrund der Buchpreisbindung auch stets bei Amazon verfügbar.

Diese Deals habt ihr leider verpasst…

5. Oktober – „Labyrinth – Elixier des Todes“: Bis Montag könnt ihr euch den 528 Seiten starken Krimi „Labyrinth – Elixier des Todes“ für nur 1,99 Euro auf iPhone und iPad laden. Auch Amazon hat das Buch reduziert. Zum Inhalt heißt es: „Ein neuer Fall für Special Agent Pendergast“: Der Erfolgsthriller des unvergleichlichen Bestseller-Duos Preston & Child – spannend, schnell und hochexplosiv. Vor seinem Haus in New York findet Special Agent Aloysius Pendergast einen seiner unversöhnlichsten Feinde tot auf. Pendergast hat keine Ahnung, wer ihm die Leiche vor die Tür gelegt haben könnte – und warum. Aber es gibt ein rätselhaftes Indiz: einen Türkis, der bei der Obduktion im Magen des Opfers gefunden wird. Der Edelstein führt Pendergast zu einer verlassenen Mine am Ufer eines Salzsees in Südkalifornien – und tief in die eigene Familiengeschichte.“ (Book Store-Link)

28. September – Crimson Lake: Heute gibt es mal wieder einen spannenden Krimi zum kleinen Preis. Der erste Band aus der Crimson Lake Serie ist heute der neue Pageturner zum Wochenende und kann für 1,99 Euro im iBooks Store gekauft werden. Nach sechs mysteriösen Minuten verändert sich das Leben von Detective Ted Conkaffey schlagartig – alle Welt glaubt, er hätte ein kleines Mädchen entführt. Das digitale Buch bekommt ihr natürlich auch bei Amazon zum Sparpreis, dort gibt es übrigens bei knapp 100 Bewertungen gute 4,3 Sterne im Schnitt. (iBooks-Link)

21. September – Das Mona-Lisa-Virus: Es wird mal wieder spannend beim Pageturner zum Wochenende. Für 1,99 Euro bekommt ihr diese Woche den Thriller „Das Mona-Lisa-Virus“ von Tibor Rode. „In Amerika verschwindet eine Gruppe von Schönheitsköniginnen und taucht durch Operationen entstellt wieder auf. In Leipzig sprengen Unbekannte das Alte Rathaus, und in Mailand wird ein Da-Vinci-Wandgemälde zerstört. Gleichzeitig verbreitet sich auf der ganzen Welt ein Computervirus, das Fotodateien systematisch verändert. Wie hängen diese Ereignisse zusammen?“ Das mit vier Sternen bewertete eBook bekommt ihr auch bei Amazon zum reduzierten Preis. (iBooks-Link)

14. September – Das geheime Rezept für zweite Chancen: Auch in dieser Woche gibt es wieder ein Buch für nur 1,99 Euro im iBooks Store. „Das geheime Rezept für zweite Chancen“ heißt die Geschichte rund um Lucy, für die Essen eine ganz besondere Bedeutung im Leben spielt. zunächst scheitert eine Beziehung mit einem Koch, bevor sie ihr eigenes Restaurant eröffnen will: „Als sie voller Liebeskummer durch die Straßen Sydneys streift, stößt sie auf ein leer stehendes Haus, das sie gleich magisch anzieht. Lucy ist sofort klar: Hier soll ihr eigenes Restaurant entstehen. Als sie dann noch das Rezeptbuch ihres Vorgängers findet, weiß sie, dass das Essen auch diesmal ihre Rettung sein wird und ihr sogar auf himmlische Weise den Weg zur großen Liebe zeigt.“ Das Buch bekommt ihr natürlich auch bei Amazon für 1,99 Euro. (iBooks-Link)

7. September – Die andere Schwester: An diesem Wochenende gibt es den Roman „Die andere Schwester“ von Kristin Hannah für nur 1,99 Euro. Bei 36 Rezensionen gibt es 3,9 von 5 Sterne bei Amazon, wo das Buch ebenfalls 1,99 Euro kostet. Auf 528 Seiten könnt ihr folgende Geschichte entdecken: „Bei der Liebe meiner Schwester. Seit Jahren haben die Schwestern Claire und Meghann kaum Kontakt. Dann möchte Claire einen Mann heiraten, in den sie sich auf den ersten Blick verliebt hat. Davor will sie die ältere Meg unbedingt bewahren – ist sie doch selbst zu oft enttäuscht worden, als dass sie noch an Liebe glauben könnte. Ausgerechnet jetzt lernt Meg jemanden kennen, der es wert wäre, ihre Angst vor Nähe zu überwinden. Doch dann droht den Schwestern ein erneuter Verlust, und sie werden gezwungen, sich ihrer schwierigen Vergangenheit zu stellen. Ein so kluger wie gefühlvoller Roman über zwei ungleiche Schwestern.“ (iBooks-Link)

31. August – Der Lavendel-Coup: Der Sommer neigt sich dem Ende, die Hitze ist vorbei und der Pageturner geht in die nächste Runde. Heute könnt ihr den Provence-Krimi „Der Lavendel-Coup“ für 1,99 Euro kaufen. Im iBooks Store ist das Buch noch gänzlich umbewertet, bei Amazon gibt es nicht nur den gleichen Preis, sondern auch 3,8 Sterne. „Der erste Kriminalfall von Carine Bernards EU-Ermittlerin Molly Preston – mitten in der Provence! Ihr neuer Fall führt Molly nach Südfrankreich, in ein kleines Dorf in der Provence zwischen alten Olivenbäumen und den ewig singenden Zikaden. Dort soll sie die dunklen Machenschaften eines angesehenen Bankiers aufdecken. Doch zunächst hilft sie bei der Restaurierung einer alten Kapelle und findet dabei geheimnisvolle Zeichen in der Wand“, heißt es über das Buch. (iBooks-Link)

24. August – Bull Mountain: An diesem Wochenende gibt es den Thriller „Bull Mountain“ für nur 1,99 Euro. Geschrieben wurde das Buch von Brian Panowich, der sein Werk auf 336 Seiten gebracht hat. „Der Burroughs-Clan ist der größte Anbieter von Schwarzgebranntem, Hasch und Crystal Meth in Georgia und Umgebung. Seit Generationen hat er Bull Mountain fest im Griff. Und er verteidigt seine Stellung mit allen Mitteln. Um sich aus diesem Familiensumpf zu ziehen, wurde Clayton Burroughs Sheriff. Doch er weiß, dass er und Bull Mountain erst dann Frieden gefunden haben werden, wenn es ihm gelingt, seinen Brüdern endgültig das Handwerk zu legen.“, heißt es zum Inhalt. Auch bei Amazon zahlt ihr nur 1,99 Euro. (iBooks-Link)

17. August – Verliebt bis über beide Ohren: Habt ihr Lust auf einen neuen Liebesroman? Dann bekommt ihr heute den ersten Teil der Serie „Die Maverick Milliardäre“ mit dem Titel „Verliebt bis über beide Ohren“ für nur 1,99 Euro. Der Roman von Bella Andre ist erst im Mai 2018 erschienen und im iBooks Store noch gar nicht bewertet. Bei Amazon gibt es sehr gute 4,7 Sterne, auch dort bekommt ihr das Buch für 1,99 Euro. Worum es geht? „Die Maverick-Milliardäre – sexy Männer, die sich gemeinsam durch die Hölle nach oben gekämpft haben und nun alles besitzen, was man sich nur wünschen kann. Die Mavericks verlieben sich jedoch alle Hals über Kopf in unglaubliche Frauen und stellen dabei fest, dass wahre Liebe das Einzige ist, was bisher gefehlt hat…“ (iBooks Store)

3. August – Die stille Bestie: Uns steht mal wieder ein richtig heißes Wochenende bevor. Wer da die Finger nicht von einem guten Buch lassen kann, wird heute beim Pageturner von Apple fündig. Der Thriller „Die stille Bestie“ kostet heute nur 1,99 Euro und scheint eine echte Empfehlung zu sein. Im iBooks Store gibt es volle fünf Sterne, bei Amazon sehr gute viereinhalb Sterne. Über den Inhalt heißt es: „Profiler Robert Hunter vertraut nur wenigen Menschen. Eigentlich gibt es nur einen, für den er immer seine Hand ins Feuer legt. Lucien Folter, seinen Freund aus Studientagen. Beide können Menschen besser lesen als jeder andere. Hunter vertraute Folter seine engsten Geheimnisse an. Bis dieser plötzlich verschwand. Jetzt kommt ein Anruf. Die Körperteile unzähliger Mordopfer sind aufgetaucht, grausige Trophäen. Angeklagt ist Lucien Folter. Und er will nur mit einem reden: Robert Hunter.“ (iBooks-Link)

27. Juli – Die Pranken des Löwen: Nehmt ihr euer iPhone X zum Lesen mit in den Pool? Falls ja, könnt ihr es mit dem neusten Pageturner aus dem iBooks Store bestücken. Apple bietet an diesem Wochenende den Robin-Hood-Roman „Die Pranken des Löwen“ für nur 1,99 Euro an. „Die wahre Geschichte von Robin Hood. Wie alles begann! Der fulminante Auftakt der Reihe um den Meister der Diebe. Rasant erzählt und genau recherchiert von Bestseller-Autor Mac P. Lorne“, heißt es über das Buch, das im iBooks Store leider noch nicht bewertet ist. Bei Amazon gibt es sehr gute 4,4 Sterne, auch dort zahlt ihr dank der Buchpreisbindung nur 1,99 Euro. (iBooks-Link)

20. Juli – Die Brückenbauer: Das Wochenende steht mal wieder vor der Tür und damit wird es Zeit für den Pageturner aus dem iBooks Store. Ab heute bietet Apple den historischen Roman „Die Brückenbauer“ für nur 1,99 Euro an. Über den Inhalt heißt es: „Als ihr Vater vom Fischfang nicht zurückkehrt, werden Lauritz, Oscar und Sverre zu Halbwaisen. Sie sind noch Kinder, trotzdem schickt ihre Mutter sie zu einer Lehre fort in die Stadt. Die drei Jungen nehmen ihr Schicksal klaglos an. Mehr noch: Begierig und gelehrig saugen sie das Wissen in sich auf. Zwanzig Jahre später beenden sie ihr Studium mit Auszeichnung. Aus den drei Fischerjungen sind die besten Brückenbauer des Landes geworden. Doch nur einer scheint seine Bestimmung zu finden.“ Natürlich bekommt ihr das Buch auch bei Amazon für 1,99 Euro. (iBooks-Link)

13. Juli – Zuhause bei dir: Ihr braucht neuen Lesestoff für ein entspanntes Wochenende in der Sonne? Hier kann der Pageturner von Apple mal wieder helfen. Heute gibt es einen Liebesroman von Jette Jenisch für 1,99 Euro im iBooks Store. „Nachdem sie an der großen Liebe gescheitert ist, bricht Nina mit ihrer besten Freundin Julia nach Irland auf. Bei einer Reise mit dem Pferdewagen über die wunderschöne grüne Insel will sie allen Schmerz vergessen und wieder zu sich selbst finden. Aber kann sie all die Gefühle, Hoffnungen und Zukunftspläne einfach so hinter sich lassen?“, heißt es über den Inhalt. Das Buch gibt es auch bei Amazon für 1,99 Euro, dort wurde es sogar schon von 21 Käufern bewertet. Im Schnitt gibt es gute 4,2 Sterne und keine einzige richtig schlechte Bewertung. (iTunes-Link)

6. Juli – Galgenhügel: Das 376 Seiten starke Buch ist ein Münsterland-Krimi von Tom Finnek. Bei Amazon, wo das eBook auch nur 1,99 Euro kostet, gibt es im Schnitt 4,5 von 5 Sterne. Zum Inhalt muss man wissen: „Ein nebelverhangener Herbstmorgen, ein kleines Dorf im Münsterland und ein historischer Galgen – an dem eine bekannte Schauspielerin hängt. Alles deutet auf Selbstmord hin. Doch Kommissar Tenbrink wird hellhörig, als er erfährt, dass die Schwester der Toten vor sechzehn Jahren an genau diesem Ort auf tragische Weise ums Leben kam. Ein bloßer Zufall? Tenbrink und sein junger Kollege Bertram glauben nicht an Zufälle. Irgendwo muss es eine Verbindung zwischen den beiden Todesfällen geben.“ (iBooks-Link)

 

Kommentare 25 Antworten

  1. Mit „r“ geschrieben bei … tuner!

    Der Begriff „Pageturner“ kommt aus dem Englischen und bezeichnet ein Buch, bei dem man mit dem Lesen nicht aufhören kann, weil es so spannend ist. Man blättert quasi immer weiter (page = Seite, to turn = wenden, umwenden).

    Bsp.: Zieh dir mal den Krimi rein. Das ist der übelste Pageturner.

    Ok, Teddy2001 ? 😉

  2. Ich würde mir solche Aktionen seitens Apple mit Hörbüchern wünschen. Habe kaum Zeit und Ruhe ein Buch zu lesen. Daher habe ich mich auf Hörbücher verlagert. Die kann ich mir im Auto anhören, während meines einstündigen Weges zur Arbeit. 😉

  3. Der Roman ist echt gut, kann ich sehr empfehlen. Allerdings ist er Teil 4 einer Serie. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen und kann einzeln gelesen werden. Aber noch besser ist es mit dem ersten Band zu beginnen um die Entwicklung von Bennie Griessel (dem Polizisten) mit zu verfolgen. Wie gesagt, es lohnt. Auch mit viel Hintergrundinfo zur Entwicklung von Südafrika und der Polizei nach dem Umbruch.

  4. „Ich bin die Nacht“ ist ein super Buch. Ich kann es nur empfehlen für jemanden der es mag sich in jemand anderen zu versetzen kann es interessant sein diese Seite kennen zu lernen

  5. Das Ginsterhaus: Roman

    Naturgesetze werden außer Kraft gesetzt

    Sehr verwundert las ich auf der Rückseite dieses Buches, dass „Das Ginsterhaus“ wochenlang auf den englischen Beststellerlisten zu finden war. Eine, zwar realistische, aber dennoch absolut verworrende Geschichte, eingepackt in absoluter Düsterheit, geschrieben in einer stilistischen Art und Weise, die in jedem Literaturkenner den Wunsch erweckt, das Buch mit einem dicken Rotstift zu korrigieren. Schriftstellerische Phantasie und Freiheit ist ja wohl selbstverständlich, es sollten jedoch nicht alle Naturgesetze außer Kraft gesetzt werden, es sei denn, es ist von Anfang an klar, dass es sich im einen Sience Ficton Roman handelt. Das ist aber bei diesem Buch nicht der Fall! Erstveröffentlichung 1998 – dann muss man davon ausgehen, dass sich die Handlung in diesem Jahr bewegt. Spielende Kinder im dichten (!!!) Schneegestöber, und die Hauptperson schaut derweil der untergehenden Sonne zu! Auf Seite 73 ist es für Georgie zu glatt, um die Hügel zu erklimmen, sie gibt nach wenigen Minuten auf, nur um 13 Zeilen später mühelos den Weg zu den Nachbarn einzuschlagen. Äpfel, die am Baum hängend sich mit Regenwasser vollsaugen (?), bis sie schließlich so schwer sind, dass sie hinab fallen! Hüfthoher Schnee, eisige Temperaturen, überall Eiszapfen an der Dachrinne, aber dennoch ist der kleine Bach, der vorher nur als Rinnsal bezeichnet wird, nicht zugefroren?!? Der Strom fällt aus; Herd, Telefon, Licht – alles tot. Geheizt wird nur mit Holz. Und dennoch kommt Georgie in den Genuss einer heißen Dusche! Ist sie eine Zauberin? Ganz abgesehen von solchen Fehlern, die Liste ließe sich seitenlang erweitern, reiht sich eine Unwahrscheinlichkeit an die andere. So wundert mich auch, in der heutigen Zeit, das völlige Fehlen eines Handys, besonders wenn man sich in eine solche abgeschiedene Gegend begibt. Ich kann nicht glauben, dass diese Mängel auf eine schlechte Übersetzung zurückzuführen sind. Traurig stimmt es mich, dass der/die LektorIn des renomierten Goldmann Verlages diese Fehler anscheinend nicht bemerkt hat. Zum Schluss hin wird es dann so richtig blutrünstig. Aber das rettet in meinen Augen die sehr schwache schriftstellerische Form des Romanes auch nicht mehr. „Das Ginsterhaus“ ist ein Buch, das ich sicher kein zweites Mal lesen werde.
    [Amazon-Rezension]

        1. Stimmt, bei Dir kann man sich Antworten und Sätze sparen.
          Auch wenn Du vermutlich auf was anderes heraus willst und hier kein Verständnisproblem wegen dem Pageturner vorliegt, macht das einfach keinen SInn.

  6. Hallo Fabian, bzgl. Pageturner ändere doch bitte die Überschrift ab in „Verliebt und zugeschneit“. Da steht immer noch „Drifter“ und den gabs in der vergangenen Woche. 🙂
    Danke und schönes Wochenende.
    Gruß Regina

  7. Heute gibt es mit „Verliebt und zugeschneit“ ein 1,99 Euro günstiges Buch für die Mädels.
    „für die Mädels“. ???

    Was ist das denn für eine aussage?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de