Power 2: Kleines iPhone-Helferlein informiert auf der Apple Watch über Ladestatus

Der Akku des iPhones kann an einem langen Tag zu einem echten Problem werden. Mit Power 2 lässt sich der aktuelle Status immer genau einsehen.

Power 2

Nicht immer liegt das iPhone direkt in der Nähe, wenn der Akku sich dem Ende zuneigt. Ist man beispielsweise gerade unterwegs, mit dem iPhone im Rucksack und der Apple Watch am Handgelenk, kann man dank Power 2 trotzdem einiges über den aktuellen Ladestatus erfahren. Power 2 (App Store-Link) ist neu im App Store erschienen, lässt sich auf iPhone und der Apple Watch installieren und benötigt zur Installation mindestens iOS 10.0 sowie etwa 25 MB an freiem Speicherplatz auf dem Smartphone. Eine deutsche Lokalisierung ist auch bereits integriert.


Nicht nur beim obigen Szenario, bei dem sich das iPhone im Rucksack befindet und man im Unklaren über den aktuellen Akkuzustand ist, sondern auch während des Ladevorgangs, bei dem sich das iPhone in einem Nebenraum befindet und man nicht ständig nachsehen möchte, ob es bereits voll geladen ist, kann eine App wie Power 2 praktisch sein.

Power 2 erlaubt es nach der Installation der iPhone- und Apple Watch-App, jederzeit am Handgelenk den aktuellen Ladestatus des mit der Smartwatch verbundenen iPhones einzusehen. Dies kann über die eigene App auf der Apple Watch, aber auch über eine eigene Komplikation, die je nach gewähltem Watchface unterschiedlich aussehen kann, geschehen.

Benachrichtigungen über Ladestatus des iPhones

Power 2 Apple Watch

Ebenfalls mit an Bord ist eine Möglichkeit, sich über den Ladestatus des iPhones per Push-Benachrichtigung informieren zu lassen. „Power 2 ist so eingerichtet, dass es den Akkustatus des iPhones alle 30 Minuten überprüft und nur eine Mitteilung ausgibt, wenn sich das Gerät in den Bereichen Voll Geladen, 95-85%, 55-45%, 20-10% und 9-1% befindet“, so die Info des Entwicklers. Darüber hinaus gibt es eine Time Travel-Funktion, die voraussagt, wie lange der Akku des iPhones bei aktueller Nutzung noch in etwa halten wird.

Power 2 ist während der ersten Woche nach Erscheinen noch vergünstigt zu haben. Solltet ihr demnach Interesse an der App bekunden, lohnt ein baldiger Download, denn auch wir können nicht genau sagen, wann der Preis für Power 2 angehoben wird.

‎Power 2 for iPhone and Apple Watch
‎Power 2 for iPhone and Apple Watch

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

    1. Da hat man im Artikel wohl einfach drauf verzichtet… und das „genau“ in der Überschrift kann man getrost streichen oder ignorieren ? Vom Kauf ist aktuell anscheinend abzuraten. Die Idee finde ich ?

  1. Aber! Um einen kurzen Blick zum Ladezustand zu haben kann man ja die App auf der Watch öffnen. Der Wert stimmt dann.

    Mit dem nächsten Update wird da bestimmt nachgebessert.

  2. Hier steckt der Programmierer wohl in der Zwickmühle zwischen Aktualisierungsintervallen und steigenden Stromverbrauch.

    Wohl auch das er den Restriktionen von Apple durch das WatchOS unterworfen ist. Die Aktualisierungsintervalle die das WatchOS zulässt spielen hier eine deutliche Rolle.

    Man sollte Rezensionen nicht missachten aber darauf achten seinen Nutzen von Details der gewählten App mit seinen Bedürfnissen zu hinterfragen.

    Es wäre toll wenn der Akkustand als Komplikation immer korrekt wäre.
    Wenn dadurch aber über Bluetooth iPhone und Watch ständig Daten austauschen sind beide Akkus schnell down.

    Hoffen wir das der Programmiere den goldenen Mittelweg finden wird und die App ein erfolgreiches Projekt.

  3. Für 99 Cent kann man die App ja mal laden, hab ich mir gedacht. 99 Cent machen mich nicht wirklich ärmer und dem Entwickler nutzen Sie hoffentlich, um die App weiter zu entwickeln und zu verbessern. Obwohl ich sagen muss, dass mich die aktuelle Version überhaupt nicht enttäuscht. Ich habe die App ins Dock übernommen und nicht als Komplikation ( weil ich eine ständige Anzeige im Watchface nicht benötige) und mir wird bei Aufruf im Dock immer der korrekte Wert angezeigt. Mein iPhone ist das 5s und ich habe die aktuelle Version von watchOS geladen.

  4. Dann werfe ich einmal Juice Monitor in den Raum, unter anderem mit 20-minütiger Aktualisierung und korrekter Anzeige.

    „Juice – Komplikationen für iPhone Batterie“ von Samuel Laska
    https://appsto.re/de/nUZc7.i

    und das minimalistischere Battery Watcher das meiner Meinung nach am schnellsten aktualisiert, jedoch nur ein Batterie-Symbol ohne % Anzeige hat.

    „Battery Watcher“ von Slackerz Inc
    https://appsto.re/de/DBm26.i

  5. Frage mich, ob iPhone User so eine App überhaupt brauchen? Ich mit meinem 7 Plus sicherlich nicht.

    Tagsüber arbeite ich in einem Bereich mit mäßigem Empfang. Und der Akku hat abends immer noch zwischen 30 – 40 % Akkuladung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de