Quartalszahlen Q4: Mac und Services steigern sich stark

iPhone-Umsatz leicht rückgängig

Gestern Abend hat Apple die Quartalszahlen für das vierte fiskalische Quartal 2020 präsentiert, das am 26. September 2020 endete. Das Unternehmen verzeichnete einen Quartalsumsatz von 64,7 Milliarden US-Dollar und einen Quartalsgewinn pro verwässerter Aktie von 0,73 US-Dollar. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 59 Prozent.

Tim Cook, CEO von Apple:


Apple beendete ein Geschäftsjahr, das von Innovation angesichts der Widrigkeiten geprägt war, mit einem Quartalsrekord im September, angeführt von Allzeitrekorden für Mac und Services. Trotz der anhaltenden Auswirkungen von COVID-19 befindet sich Apple mitten in der produktivsten Produkteinführungsphase, die wir je erlebt haben, und die frühe Reaktion auf all unsere neuen Produkte, allen voran unsere erste 5G-fähige iPhone-Linie, war enorm positiv. Vom Fernlernen bis hin zum Heimarbeitsplatz waren Apple Produkte für die Benutzer ein Fenster zur Welt, während die Pandemie weitergeht, und unsere Teams haben die Anforderungen dieses Moments mit Kreativität, Leidenschaft und der Art von großen Ideen erfüllt, die nur Apple liefern kann.

Der iPhone-Umsatz beträgt 26,44 Milliarden US-Dollar, die Mac-Sparte konnte 9,03 Milliarden US-Dollar einfahren. Das iPad erzielte 6,78 Milliarden US-Dollar, die Kategorie „Wearables, Home and Accessories“ kommt auf 7,87 Milliarden US-Dollar. Wieder stark mit dabei: Die Services erwirtschaftet im vierten fiskalischen Jahr 14,55 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte sich Apple in fast allen Kategorien steigern, lediglich die iPhone-Verkäufe sind leicht zurückgegangen. Die iPhone 12-Verkäufe werden erst im nächsten Quartal berücksichtigt.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de