ReadKit: Neue Mac-App für Instapaper, Readability und Pocket

Wir werfen immer wieder einen Blick in den Mac App Store. Ganz neu findest sich dort die App ReadKit.

Nutzer von Instapaper, Pocket und Readability sollten einen genaueren Blick auf diese App werfen: ReadKit (Mac Store-Link) vereint alle Dienste in einer App und bietet Funktionen an, die die auf iPhone und iPad so stark vertretenen Spezialisten auf dem Mac meist noch vermissen lassen.

Hauptfunktion der App ist es natürlich, die über einen oder mehrere Dienste markierte Nachrichten auf dem Mac anzuzeigen, was prinzipiell ja auch über passende Web-Applikationen funktioniert. Der große Vorteil von ReadKit ist es allerdings, dass die Nachrichten auch ohne Internetverbindung angezeigt werden können, sobald man sie einmal synchronisiert hat.

Optisch ist ReadKit sehr einfach aufgebaut und erinnert mit seiner Spaltendarstellung an das bekannte Mail. Auf der linken Seite werden die einzelnen Einträge angezeigt, in der rechten Spalte werden die Nachrichten präsentiert. Die Textformatierung kann man dabei in den Einstellungen ganz frei seinen eigenen Wünschen anpassen.

Klasse gemacht ist auch der integrierte Browser, in dem man nicht nur Links öffnen kann, um nicht extra einen Tab in Safari zu öffnen – er kann Links auf Wunsch auch offline für den späteren Zugriff speichern.

Nutzer von Instapaper, Pocket und Readability, die ihre Nachrichten auch übersichtlich und komfortabel auf dem Mac ordnen wollen, finden im momentan zum Einführungspreis von 1,79 Euro angebotenen ReadKit jedenfalls eine tolle Alternative. Bisher ist ja nur Pocket mit einer eigenen Mac-App im Store vertreten.

Kommentare 1 Antwort

  1. Warum gibt’s sowas nicht für Windows? Auf Mac OS treten sich diese Apps für Cent-Beträge gegenseitig auf die Füße und unter Windows herrscht gähnende Leere. Toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de