RealityScan: Gratis-App von Epic Games erstellt 3D-Modelle

Jetzt für alle verfügbar

Anfang des Jahres ist RealityScan (App Store-Link) in einem eingeschränkten Beta-Programm gestartet, ab sofort steht die Universal-App von Epic Games für alle Anwenderinnen und Anwender zum Download auf iPhone und iPad bereit. Kurz erklärt: Mit der App kann man eigene 3D-Modelle von Objekten seiner Wahl erstellen.

Die Besonderheit: Es wird keine zusätzliche Hardware benötigt, der gesamte Scan erfolgt mit dem iPhone. Die Bilder werden dann in die Cloud übertragen und dort zu einem 3D-Modell zusammengefügt, dass ihr danach an die 3D-Modelling-Plattform SketchFab exportieren könnt.


Welches Objekt ihr mit RealityScan digitalisieren wollt, spielt im Prinzip keine Rolle. Ihr könnt eine Kaffeetasche, eine Pflanze oder ein Möbelstück in ein 3D-Modell verwandeln. Es gibt eigentlich nur zwei Voraussetzungen: Ihr müsst das Objekt von allen Seiten fotografieren können und es darf sich nicht bewegen.

Was man danach mit einem solchen 3D-Modell anstellen kann? Das Entwicklerteam schlägt folgende Möglichkeiten vor:

  • Erstelle realistische Assets für dein Spiel, Projekt, VFX- oder AR/VR-Erlebnis.
  • Erstelle Assets für 3D-Visualisierung, 3D-Drucke und Prototypen
  • Erfasse und bewahre deine Erinnerungen, indem du besondere Objekte oder Orte, die für dich von Bedeutung sind, in 3D scannen.

Ich habe RealityScan an einem alten Macintosh ausprobiert. Hilfreich ist es auf jeden Fall, so viele Bilder wie möglich aufzunehmen. In der App kann man auch ziemlich gut sehen, aus welchen Perspektiven man schon fotografiert hat. Danach ist etwas Geduld gefragt, bis die Vorschau des 3D-Modells in RealityScan angezeigt wird.

Was ich etwas schade finde: Sowohl für die Nutzung von RealityScan selbst als auch für den Export von SketchFab müssen Accounts erstellt werden. Falls euch das abschreckt, braucht ihr die nur knapp 40 MB große App gar nicht erst herunterladen.

‎RealityScan
‎RealityScan
Entwickler: Unreal Engine
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. „Welches Objekt ihr mit RealityScan digitalisieren wollt, spielt im Prinzip keine Rolle. Ihr könnt eine Kaffeetasche, eine Pflanze oder ein Möbelstück in ein 3D-Modell verwandeln. Es gibt eigentlich nur zwei Voraussetzungen: Ihr müsst das Objekt von allen Seiten fotografieren können und es darf sich nicht bewegen.“

    Was ist denn eine Kaffeetasche? 🤔

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de