Reboon Booncover fürs iPad: Multifunktionale Wand- und Kfz-Halterung mit integrierten Klebepads

Wäre es nicht praktisch, eine iPad-Hülle zu haben, die man überall dort anbringen könnte, wo man möchte? Das Reboon Booncover wagt in dieser Hinsicht einen interessanten Ansatz.

Reboon Booncover 1 Reboon Booncover 2 Reboon Booncover 3 Reboon Booncover 4

Das Reboon Booncover entstammt aus deutscher Entwicklung und ist in der Größe M ein sehr wandelbares Folio für nahezu alle 10“-Tablets, darunter auch das iPad Air und Air 2, das über zwei etwa 8 x 12,5 cm große Klebepads samt Klettrückseite verfügt, die variabel am Cover angebracht und so für verschiedene Einsatzzwecke genutzt werden können. Erhältlich ist das Reboon Booncover in vier verschiedenen Farben zu Preisen von 49,90 Euro bei Amazon. Prime-Kunden profitieren bei allen vier Farbvarianten (Schwarz, Beige, Braun, Pink) von einer Zustellung am nächsten Werktag.

Reboon Booncover Größe M in vier Farben ab 49,90 Euro (Amazon-Link)

Bisher haben mich Befestigungsmöglichkeiten und Halterungen, die auf ein Klebepad oder Klettverschlüsse setzen, immer sehr skeptisch sein lassen. Halten die klebrigen Pads wirklich auch längerfristig das Gewicht des Gerätes aus, und bleibt die Konstruktion stabil? Vor allem bei einem größeren, schweren Tablet wie dem iPad Air oder Air 2 sorgt ein solches Konzept schnell für hochgezogene Augenbrauen – schließlich will niemand Rückstände eines Klebemittels auf dem Tablet wissen oder einen Sturz von der Küchenanrichte auf den Boden riskieren.

Nachdem ich mich nun jedoch eingehender mit dem Reboon Booncover in Kombination mit meinem iPad Air 2 beschäftigen konnte, muss ich meine Bedenken zumindest bei diesem Modell deutlich revidieren. Das Reboon Booncover ist nämlich nicht nur eine Folio-artige Schutzhülle für das Apple-Tablet, sondern kann auch in verschiedenen Aufstellwinkeln als Wandhalterung an glatten Flächen sowie als Kfz-Halterung über der Mittelkonsole genutzt werden.

Die Klebefläche des Reboon Booncovers haftet auf fast allen Oberflächen

Das Anbringen der Klebepads ist dabei extrem einfach: Schutzfolie abziehen, iPad aufdrücken – fertig. Danach sitzt der klebrige Lappen tatsächlich so fest, dass sich das iPad samt Klebepad sogar von der Klett-Oberfläche problemlos lösen lässt. Für einen sicheren Stand sorgt zudem eine Klettleiste auf der Vorderseite des Booncovers, über die das iPad in verschiedenen Winkeln trapezartig aufgestellt und mit einem kleinen Klett-Pendant in der Position gesichert werden kann.

Reboon Booncover 5Bei meinen Versuchen mit dem Reboon Booncover an verschiedenen Flächen in der eigenen Küche (Holzpanel, Schrankwand, Fliesen) war ich positiv überrascht ob der Stabilität der Booncover-Konstruktion. Gerade zum Kochen oder Backen kann das iPad in einem leicht angeschrägten Winkel an der Wand angebracht und von dort aus auch problemlos bedient werden – Fingertipps und Wischgesten hält die Schutzhülle definitiv aus, ohne instabil zu werden. Wer möchte, kann eine umgekehrte Aufstellungsart im Auto verwenden, wo das zweite Klebepad dann auf der Mittelkonsole platziert wird.

Auch verarbeitungstechnisch weiß das Reboon Booncover zu überzeugen: Unser schwarzes Modell ist mit einem türkisfarbenen Inlay aus Mikrofaser und farbgleichen Kontrastnähten versehen, die auch ästhetisch einen guten Eindruck machen. Kleine Abzüge gibt es lediglich für den fehlenden Kamera-Ausschnitt auf der Rückseite des Folios sowie die breite Klettleiste auf der Vorderseite, die das unaufdringliche, schlichte Design doch etwas zunichte machen.

Übrigens: Sind die Klebepads durch fortlaufende Nutzung doch einmal nicht mehr haftfähig, reicht es, sie unter fließendes Wasser zu halten, um sie zu reinigen. Der Slogan von Reboon, „Life will never be the same“ ist zwar in dieser Hinsicht etwas reißerisch formuliert, trifft aber die Multifunktionalität des Booncovers voll und ganz – was auch die durchschnittliche Amazon-Bewertung mit 5 von 5 möglichen Sternen bei knapp 30 Rezensionen belegt.

Reboon Booncover
  • 7/10
    Design - 7/10
  • 8/10
    Handhabung - 8/10
  • 9/10
    Qualität - 9/10
  • 7/10
    Preis/Leistung - 7/10
7.8/10

Fazit

Das Reboon Booncover vereint gleich drei Funktionen in einem einzigen Folio-Case: Es ist Schutzhülle, Wand- und Kfz-Halterung in einem. Dank zwei starker Klebepads und verschiedenen Aufstellwinkeln ist es eines der variabelsten iPad-Cases am Markt.

Kaufen bei Amazon

Sending
User Review
0 (0 votes)
Comments Rating 0 (0 reviews)

Kommentare 9 Antworten

  1. Hallo ich habe mir die Hülle auf der ifa angeschaut und war begeistert.
    Danke für den Test , könnt ihr sagen wie es sich im Bad auf Fliesen verhält wenn noch Wasserdampf vom Baden dazu kommt.

  2. Ich habe seit zwei Monaten ein boon Cover für mein ipad mini und finde das Prinzip super. Einziger Nachteil: mir ist das Ding bei offener Hülle runter gefallen und jetzt ist die Ecke vom Display kaputt. Die Ecken sind bei offener Hülle nicht geschützt. Finde die Hülle trotzdem klasse, man sollte sich nur der Gefahr bewusst sein.

      1. Aus der Hand. Deswegen sage ich ja auch dass das Prinzip klasse ist und funktioniert. Noch besser fände ich es wenn es die Möglichkeit gäbe, es mit einem back Cover zu benutzen damit die Ecken auch bei offener Hülle geschützt sind. Wäre für so ungeschickte Personen wie mich die ultimative Lösung.

  3. Ich habe diese Hülle und das system nun knapp 1 Jahr in Verwendung und werde kein anderes mehr verwenden. Sky go in der Badewanne, Philips hue im Wohnzimmer, Tastatur im Büro… Man klebt es einfach dahin wo man es braucht oder stellt sich den Winkel einfach nach Vorliebe ein.
    Einziger Verbesserungsvorschlag: boon Pads ohne case nutzen können… Hier fehlt ein boon Pad mit weicher Oberfläche. Sonst ist es echt perfekt.

  4. Gekauft. Nicht bei Amazon, sondern in Kiel beim Direktverkauf (eigener Stand im Sophienhof). Find das Ding nach einem Tag Nutzungsdauer schon klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sending

Copyright © 2019 appgefahren.de