Rhonna Designs: Kreative Foto-App mit inspirierenden Sprüchen und Designs

Die Bloggerin und Fotodesignerin Rhonner Farrer war mir bis heute unbekannt – allerdings hat sie den App Store um eine eigene Kreativ-App namens Rhonna Designs erweitert.

Rhonna Designs 1 Rhonna Designs 2 Rhonna Designs 3 Rhonna Designs 4

In Zeiten, da viele Fotos ihren Weg zu Facebook, Twitter oder Instagram finden, gilt es, mit einem Bild gleich möglichst viel an Inhalt zu transportieren, und sich oft auch von anderen Fotos abzusetzen. Wie gut, dass die Universal-App Rhonna Designs (App Store-Link) dazu eine Menge an Bearbeitungsmöglichkeiten bereit hält.  Erhältlich im deutschen App Store für 1,79 Euro, kann man die etwa 39 MB große Applikation bei Bedarf sogar noch aus dem mobilen Datennetzwerk laden.


Zwar sind alle Inhalte bislang nur in englischer Sprache verfügbar, aber das sollte bei einem Programm, das sich der Bildbearbeitung verschrieben hat, kein wirkliches Problem darstellen. Mit Rhonna Designs kann man seinen Fotos einen kreativen, persönlichen Touch geben, indem man verschiedene Filter, Masken, Rahmen sowie Badges und inspirierende Sprüche auf das eigene Bild anwenden kann. 

Vom Prinzip her orientiert sich Rhonna Designs daher sehr stark an den bekannten und sehr gut bewerteten iPhone-Apps Mystic (App Store-Link) oder Typic Pro (App Store-Link), mit denen ähnliche Ergebnisse ebenfalls möglich sind. Der Vorteil dieser App liegt aber klar in ihrem Universal-Charakter: Mit Rhonna Designs lässt es sich auch auf dem größeren Screen des iPads bequem arbeiten.

In der App selbst findet man nicht nur Werkzeuge zum Zuschneiden und farblichen Standardanpassungen des Fotos, sondern auch die Möglichkeit, aus einem riesigen Arsenal von Stickern, Bannern und Sprüchen das eigene Bild zu verschönern. Diese können in verschiedenen Farben, Transparenzen und in frei wählbaren Größen auf dem Screen platziert werden.

Weiterhin möglich ist das Anwenden von verschiedenen Schriftarten, knapp 10 Fotofiltern, die aber alle nicht sonderlich spektakulär daher kommen, das Maskieren des Bildes, sowie die Möglichkeit, einige sehr ungewöhnliche und hochwertig aussehende Rahmen hinzuzufügen. Leider gestaltet sich das Hinzufügen der Rahmen als knifflig und noch nicht gut durchdacht: Während das Foto selbst im quadratischen Format gehalten ist, sind die Rahmen im 4:3-Format und müssen über Pinch-Gesten angepasst werden. So geht oft ein Teil des eigentlich ansehnlichen Rahmens verloren.

Ebenfalls noch überarbeitet werden sollte in Rhonna Designs die finale Auflösung der Bilder. Meine beiden Testfotos wurden mit 1.024 x 1.024 Pixeln gespeichert – das mag fürs Posten auf Facebook oder bei Instagram sicher allemal reichen, aber wer einen Ausdruck des Fotos in mehr als 10 x 15 haben will, wird schnell an die Grenzen der Machbarkeit stoßen. Dies ist wohl der Tatsache geschuldet, dass die App sich vermehrt an Nutzer richtet, die ihre Bilder für das Posten in sozialen Netzwerken vorbereiten wollen. Da Rhonna Designs allerdings gerade erst vor wenigen Tagen den Weg in den App Store gefunden hat, besteht durchaus die Möglichkeit, dass über Updates bald noch höhere Fotoauflösungen nachgereicht werden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de