Runtastic Pro für Telekom-Kunden aktuell gratis

Kunden der Telekom und des Tochter-Unternehmens Congstar bekommen Runtastic Pro geschenkt.

Runtastic Adidas

Im Rahmen der Aktion „Megadeal der Woche“ kommen Telekom-Kunden wieder in den Genuss eine sonst kostenpflichtige Applikation kostenfrei zu erhalten. Dazu müsst ihr einfach die kostenlose Runtastic-App aus dem Store laden (iPhone/Android) und euch registrieren. Wenn ihr im Mobilfunknetz unterwegs seid, wird euch die Pro-Version kostenlos freigeschaltet.

Die Telekom erklärt: „Laden Sie die kostenlose Version der Runtastic App über den unten angegebenen Link im Apple App Store oder bei Google Play auf Ihr Smartphone. Öffnen Sie danach die App mit aktiver Telekom Mobilfunkverbindung (kein WLAN) und registrieren Sie sich. Die PRO-Features werden automatisch freigeschaltet.“

In Runtastic wählt ihr vor dem Start einfach eure Sportart aus und schon kann es losgehen. Mittels einer dauerhaften GPS-Verbindung zeichnet die App eure Strecke inklusive Geschwindigkeit und Distanz auf und berechnet so euren Kalorienverbrauch. Außerdem gibt euch Runtastic anhand eurer Leistung und dem aktuellen Wetter Hinweise darüber, wie viel Flüssigkeit ihr nach dem Sport zu euch nehmen solltet, um den Verlust wieder auszugleichen.

Mit Runtastic Pro Aktivitäten aufzeichnen

Mit einem der letzten Updates wurde Runtastic für das iPhone 6 optimiert und sieht auf den größeren Bildschirmen nun wieder richtig scharf aus. Zudem können alle gesammelten Daten in die Health-Applikation von Apple übertragen werden, falls ihr dort schon fleißig sammelt.

Spannend wird Runtastuc durch seine Filter, mit denen man im Handumdrehen herausfinden kann, wie aktiv man in der letzten Woche oder im aktuellen Monat war. Praktischerweise kann man auch bestimmte Zeiträume direkt miteinander vergleichen, um so direkt zu sehen, ob man Fortschritte gemacht hat oder lieber noch ein wenig nachlegen sollte. So könnt ihr direkt sehen, ob das mit den guten Vorsätzen nach ein paar Wochen doch nicht mehr so ernst nehmt, wie zu Beginn des Jahres.

Kommentare 26 Antworten

  1. Seit Jahren wird der Service der Telekom immer schlechter und jetzt versucht man Kunden mit sowas zu halten bzw. zu locken? Ganz ehrlich, da zahle ich lieber für solche Apps und erspare mir der Ärger den man bei der Telekom immer wieder hat weil die Mitarbeiter entweder zu schlampig arbeiten oder wirklich unfähig sind.

    1. Bin seit Jahrzehnten Telekom-Kunde und kann mich nicht beklagen. Wie immer gilt, dass pauschale Vorwürfe völliger Unsinn sind. Außerdem gibt es Aktionen dieser Art schon sehr lange…

    2. Ich habe vor zwei Jahren der Telekom gekündigt, nachdem wir zwecks Behebung einer Störung des Netzes nach dem achten oder neunten Besuch eines lohngedumpten Subunternehmers („Techniker“) aufgehört hatten die Besuche zu zählen und nach weiteren erfolglosen Versuchen zweier Ingenieure den Fehler selbst behoben haben. Speedport raus fritzbox rein – alle Macs liefen von da ab problemlos. Nie wieder Telekom!

        1. Vielleicht, dass die Telekom ein so übler Scheißverein ist, dem ich auch nicht mehr beitreten würde, bekäme ich zur App auch noch eine komplette Sportausrüstung nebst Personalcoach dazu? Aber wenn dich die Telekom interessiert, kannst du sie ja mal ausprobieren – nach zwei Jahren kannst du bei Nichtgefallen ja wieder kündigen. Noch ein Tipp aus der Praxis: Wenn du in der Warteschleife des „Kundenservice“ von der Computerstimme nach deinem Anliegen gefragt wirst, sage einfach „Kündigung“. Das spart dir manchmal 20 Minuten deiner kostbaren Lebenszeit.
          😉

  2. Also ich finde, das die Telekom-Mitarbeiter bei technischen Problemen inzwischen schon kompetent sind. Ich habe bei der Telekom im laufe der letzten Jahre 2 mal ein Problem gehabt und mir wurde sehr zeitnah und kompetent geholfen. Das einzige, was meiner Meinung nach verbessert werden könnte, ist die Wartezeit in der Warteschleife.

    Grüße

  3. Und abhängig davon wie kompetent oder manchmal eben nicht manche Mitarbeiter sind ist diese App um sich selbst ein bisschen zu überprüfen beim Laufen ganz nett. Zumal man dann einfach nachher ganz fix ne Übersicht hat ob man sich verbessert verschlechtert etc. .
    Also diese App kann ich nur empfehlen

    1. Du wirst auch nicht für Premium freigeschaltet, sondern nur für Pro. Ich persönlich finde, dass sich das Pro eigentlich nicht lohnt. Wo es wirklich interessant wird, ist bei Premium, aber das kostet ja monatlich bzw. jährlich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de