Scanner Pro erkennt Ränder jetzt automatisch

Scanner Pro, unsere favorisierte App zum Erfassen von Dokumenten, liegt seit heute Mittag in Version 4.5 vor.

Scanner Pro für iPhone und iPadBei den zahlreichen Scanner-Apps ist es so wie bei Audi, BMW, Mercedes, Opel oder Volkswagen: Mit den verschiedenen Möglichkeiten kommt man mehr oder weniger schnell und komfortabel zum Ziel. Scanner Pro (App Store-Link) ist unser Mercedes, während auch die anderen Hersteller ihre Hausaufgaben machen. Unser Favorit lässt sich jedenfalls als Universal-App auf iPhone und iPad laden und kostet seit November 2012 durchgängig 5,99 Euro.

Der Fokus liegt natürlich, wer hätte es anders gedacht, auf dem Digitalisieren von Dokumenten. Man scannt sie quasi ab und wandelt ein Blatt Papier im Handumdrehen in einer PDF-Datei um (wobei der Text selbst nicht erkannt wird). Seit dem jüngsten Update ist Scanner Pro in der Lage, die Ränder eines Blattes zu erkennen und so einen Arbeitsschritt überspringen zu können.

Wir haben die neue Funktion natürlich gleich einem Praxis-Test unterzogen. Auf einem weißen Tisch hat man schlechte Karten, sobald genügend Kontrast vorhanden ist, sind die Ergebnisse aber wirklich gut. Insbesondere im Batch-Mode, in dem man mehrere Seiten direkt hintereinander knipst, lässt sich dank der neuen Funktion sehr viel Zeit sparen.

Mit dem iPhone 5 und dem neuen iPad konnten wir sehr gute Ergebnisse erzielen. Auf dem iPhone 3GS, dem iPad 2 oder älter funktioniert die App zwar auch, die Ergebnisse sind gerade bei schlechten Lichtverhältnissen aber bei weitem nicht so gut wie bei aktuellen Geräten. Alternativ kann man auch Fotos aus der Bibliothek öffnen.

Praktisch in Scanner Pro definitiv die Cloud-Optionen: Auf Wunsch kann man eingescannte Dokumente direkt in der iCloud, Dropbox oder auch dem Google Drive speichern. Von uns gibt es jedenfalls einen Daumen nach oben, auch wenn ihr mit einem günstigen „Volkswagen“ wie Genius Scan ebenfalls ans Ziel kommt.

Kommentare 5 Antworten

  1. Ein bisschen schade ist, dass sich die Ränder nicht mehr anpassen lassen, wenn er sie automatisch ermittelt hat und doch etwas daneben lag. Ich hoffe, dass hier noch eine Möglichkeit nachgereicht wird.
    Ansonsten eine rundum gelungene App.

    1. Lt. App-Beschreibungstext gelangt man per Bild antippen auf die Kalibrierungsfunktion „Ränder suchen“ u. somit lassen sich die Schnappschüsse noch anpassen!
      Trotz netter eMail von „Irene“ bleibe ich vorerst bei CamScanner+ von IntSig – ist mindestens ebenbürtig – nutze ich nunmehr seit fast 3 Jahren und bin ebenfalls vollstens zufrieden!
      Dennoch behält man diese Scanner-App „im Auge“, denn Readdle bietet Top-Apps!

  2. Wenn Wir mal ehrlich sind, sind zwar 5,99€ für eine App ein höherer Preis. Was haben Wir “ Alten “ doch vor ein paar Jahren für PC’s ausgegeben und die konnte zum Teil nicht soviel und flexibler ist es Heute sowieso. Ich finde 5,99€ nicht übermäßig teuer. Zum anderen die App kaufen wenn Sie mal kurz günstiger wird und dann mit iTunes-Karte wo man 20% spart, dann passt es doch.

    Wenn “ ich “ eine Software umbedingt haben möchte muss doch irgendwer einen guten Job gemacht haben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de