Silly Sausage: Ein verrücktes & empfehlenswertes Spiel

Eine so verrückte Spielidee ist uns schon lange nicht mehr über den Weg gelaufen. Das belohnen wir mit einer Empfehlung für Silly Sausage.

Silly Sausage 1 Silly Sausage 2 Silly Sausage 3 Silly Sausage 4

Ein unendlich langer Hund auf einer verrückten Reise durchs Schlaraffenland. So oder so ähnlich könnte man Silly Sausage (App Store-Link) beschreiben. Die Universal-App ist in dieser Woche für iPhone und iPad erschienen und kann kostenlos geladen werden. Das Bezahl-Modell ist sehr fair: Für 1,99 Euro kann man die gelegentlich eingeblendete Werbung entfernen, alle Spielinhalte von Silly Sausage kann man aber auch ohne Bezahlung erreichen.

In Silly Sausage muss man versuchen, ein in die Länge gezogenes, einzelnes Level mit 50 Checkpoints zu durchqueren. Dazu kann man den Hund ebenfalls länger und länger werden lassen und durch einfache Wischbewegungen durch die Gegend steuern. Trifft man auf eine Wand, hält sich der Hund daran fest und zieht den Schwanz ein.

Silly Sausage besteht auf einem laaaaangen Level

Wirklich besser beschreiben kann ich den Spaß nicht, aber dank des Gratis-Downloads könnt ihr euch ja ganz einfach einen eigenen Eindruck der App machen. Und falls ihr die nicht einmal 40 MB nicht sofort auf euer iPhone oder iPad laden wollt, könnt ihr euch den unten eingebundenen Trailer ansehen.

Dort seht ihr auch, dass es teilweise richtig zur Sache geht. In Silly Sausage muss man nicht nur grüne Diamanten einsammeln, sondern auch Gefahren ausweichen. Das gefährliche dabei: Je länger der Hund in die Länge gezogen ist, desto eher wird man von einer Klinge, einer Säge oder einem Messer erwischt.

Zu guter letzt wollen wir noch ein Wort zu der wirklich tollen Levelgestaltung verlieren. Wie eingangs erwähnt, gibt es in Silly Sausage nur ein riesiges Level, das allerdings mit 50 Checkpoints versehen ist. Erreicht man einen dieser Checkpoints, kann man den Spielstand dort mit den gesammelten Diamanten oder durch das Anschauen eines Werbeclips speichern. Das sollte man übrigens auf jeden Fall machen, denn die nächste Falle kommt bestimmt…

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de