Siri auf dem Mac: Nützliche Befehle & euer Nutzungsverhalten

Die persönliche Assistent Siri ist auch auf dem Mac heimisch. Das kann sie.

siri mac

Mit macOS Sierra und neuer bringt Siri neue Funktionen mit, die speziell auf den Desktop-Computer zugeschnitten sind. Heute möchte ich euch ein paar nützliche Kommandos mit auf den Weg geben und von euch wissen, ob ihr Siri am Mac nutzt.


Siri auf dem Mac kann man unterschiedlich starten. Zum Beispiel mit einem Klick auf das Siri-Symbol in der Menüleiste, im Dock oder auf der Touch Bar. Mit dem Tastatur-Shortcut „Option + Leertaste“ (lange gedrückt halten), kann man Siri ebenfalls öffnen. Wird Siri nicht automatisch geschlossen, kann man auf das X klicken oder nach rechts wischen.

Nützliche Siri-Befehle auf dem Mac

Auf dem Mac kann Siri die Bedienung erleichtern. Ich selbst nutze Siri auf dem Mac so gut wie gar nicht, irgendwie führe ich alle Aktionen manuell durch. Auf dem iPhone verwende ich Siri vor allem zur Smart Home-Steuerung, das ist auf dem Mac aber nicht möglich. Unter anderem gibt es folgende Kommandos.

Mit dem Schlüsselwort „Öffne“ können diverse Aktionen angestoßen werden. Somit müsst ihr zum Beispiel Apps nicht manuell starten oder bestimmte Ordner suchen.

  • Öffne die App Fotos
  • Öffne appgefahren.de
  • Öffne den Programme-Ordner
  • Öffne den iCloud Drive-Ordner

Mit dem Sprachzuruf „Zeige mir“ könnt ihr euch diverse Informationen, Dateien, Fotos und mehr anzeigen lassen. Einige Beispiele sind:

  • Zeige mir Dateien von Januar 2018
  • Zeige mir Fotos von letzter Woche
  • Zeige mir Dokumente von heute
  • Zeige mir die Siri-Einstellungen
  • Zeige mir die Keynote-Präsentation, die ich am Dienstag erstellt habe.
  • Zeige mir die Dateien, die ich Fabian geschickt habe

siri einstellungen mac

Des Weiteren könnt ihr auch schnell Einstellungen vornehmen, ohne dazu in die entsprechenden Optionen navigieren zu müssen.

  • Schalte Bluetooth aus
  • Schalte WiFi an
  • Aktiviere den Bildschirmschoner
  • Erhöhe die Lautstärke
  • Verringerung die Helligkeit des Bildschirms
  • Ändere mein Wallpaper
  • Starte den Ruhezustand

Falls ihr wissen wollt, wie schnell euer Mac ist, wie viel Arbeitsspeicher ihr habt oder weitere Fragen über die Hardware habt, einfach Siri fragen.

  • Wie schnell ist mein Mac?
  • Wie viel Speicher hat mein Mac?
  • Wie lautet die Seriennummer?
  • Welche OS Version ist installiert?
  • Welchen Prozessor habe ich?

Natürlich kann Siri weiterhin herkömmliche Aufgaben erledigen. Zum Beispiel die Uhrzeit ansagen, ein FaceTime-Anruf starten, Sport-Ergebnisse suchen, Termine erstellen, Routen berechnen, Musik abspielen, E-Mails schreiben, das Wetter abfragen, Notizen erstellen, eine Websuche starten, Podcasts abspielen oder spezielle Fragen beantworten. Eins kann Siri auf dem Mac aber nicht: HomeKit.

Abschließend könnt ihr euch noch in das Video von MacRumors klicken, durch das ich auf das Thema aufmerksam wurde. Ebenso möchte ich von euch wissen: Nutzt ihr Siri auf dem Mac? Wenn, ja: Welche Kommandos verwendet ihr am liebsten?

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Was ich ja nicht verstehe: Warum kann kann Siri „schalte Wifi an“ oder „deaktiviere Flugmodus“ nicht offline verarbeiten?
    Sollte doch technisch problemlos machbar sein..

  2. Ich nutze Siri auf dem Mac für einfache Aufgaben, für die ich früher Spotlight bemüht habe, allerdings spreche ich nicht mit ihr, sondern habe sowohl auf dem iPhone, als auch auf dem Mac „Siri schreiben“ aktiviert.

  3. Ich nutze Siri am Mac eigentlich genauso wie auf dem iPhone. Hauptsächlich also Timer und Erinnerungen. Leider funktioniert am Mac HomeKit nicht.

  4. Wenn ich Siri bequemen muss mir ein Programm zu öffnen und anschließend sowieso wieder mit Maus und Tastatur hänge um dieses zu bedienen, worin liegt dann der Mehrwert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de