So viel Geld könnt ihr mit Apple One sparen

Service-Bundle mit iCloud, Music und mehr

22 Kommentare zu So viel Geld könnt ihr mit Apple One sparen

Mit dem Start vom Apple Fitness+, der für den 3. November angekündigt ist, wird es auch eine neue Abo-Option für uns in Deutschland geben: Apple One Premium macht sich für den Start bereit. Aber was genau hat es mit Apple One eigentlich auf sich? Wir wollen euch das Service-Bundle noch einmal im Detail vorstellen und zeigen, wie viel Geld ihr jeden Monat sparen könnt.

„Apple One kombiniert vier großartige Apple Services in einem einfachen Abonnement. Hol dir das passende Bundle für dich – oder für deine Familie. Alle Benutzer haben auf allen ihren Geräten privaten Zugriff auf jeden Service. Mehr bekommen und weniger bezahlen ist mit Apple One einfacher als je zuvor“, schreibt Apple auf seiner Webseite.


Das normale Apple One ist bereits seit einem Jahr erhältlich und kombiniert vier Dienste miteinander. Entweder bucht man es als Einzelperson oder als Familie mit bis zu fünf weiteren Personen. Wie viel man sparen kann, verraten euch die folgenden Listen.

Apple One Einzelperson für 14,95 Euro im Monat

  • Apple Music (9,99 Euro)
  • Apple TV+ (4,99 Euro)
  • Apple Arcade (4,99 Euro)
  • iCloud 50 GB (0,99 Euro)
  • monatlicher Einzelpreis: 20,96 Euro

Apple One Familie für 19,95 Euro im Monat

  • Apple Music Familie (14,99 Euro)
  • Apple TV+ (4,99 Euro)
  • Apple Arcade (4,99 Euro)
  • iCloud 200 GB (2,99 Euro)
  • monatlicher Einzelpreis: 27,96 Euro

Man kann es im Prinzip vereinfachen: Wenn man die Services wie Apple Music und iCloud ohnehin schon nutzt, bekommt man Apple TV+ und Apple Arcade ziemlich günstig mit dabei.

Als weitere Option wird es demnächst Apple One Premium geben. Dieses ist direkt für die gesamte Familie gültig und umfasst neben den vier bekannten Services auch das neue Fitness+. Gemessen am Einzelpreis ist Apple One Premium besonders attraktiv, wie euch die folgende Liste zeigt:

Apple One Premium für 28,95 Euro im Monat

  • Apple Music Familie (14,99 Euro)
  • Apple TV+ (4,99 Euro)
  • Apple Arcade (4,99 Euro)
  • iCloud 2 TB (9,99 Euro)
  • Apple Fitness+ (9,99 Euro)
  • monatlicher Einzelpreis: 44,95 Euro

Es ist für alle drei Service-Bundles übrigens noch weiteres Sparpotential vorhanden. Bevorzugt wird die monatliche Gebühr nämlich vom App Store Guthaben abgebucht. Wer dieses regelmäßig mit rabattierten Guthabenkarten auflädt, kann noch einmal 10 bis 20 Prozent zusätzlich sparen.

So könnt ihr Apple One abonnieren

Um ein Service-Bundle zu buchen, ruft ihr einfach mit dem Safari-Browser die Adresse one.apple.com auf. Aktuell stehen die beiden Apple One Tarife zur Auswahl, Apple One Premium dürfte dann ab dem 3. November über die gleiche Adresse buchbar sein.

Anzeige

Kommentare 22 Antworten

  1. Guten Morgen! Danke für die Übersicht! Ist es macht klasse.
    Ich habe mal eine andere Frage. Gibt es die Möglichkeit sein MacBook über iCloud zu sichern? Also das Backup direkt in der Cloud??

    1. Also komplett kannst du dein MacBook nicht in der iCloud sichern, nur in einer TimeMachine.
      Alle Dateien sind aber in der iCloud, nur die Programme nicht.

  2. was passiert, wenn ich z.B. ein Jahresabo Apple TV+ habe und oder mein Apple Music noch 8 Monate kostenlos zur Verfügung steht…

    Muss ich erst warten bis das abgelaufen bzw. verbraucht ist um dann vom Sparpotenzial des Bundles profitieren zu können oder wird das irgendwie mit verrechnet?

    Vorstellen kann ich es mir nicht aber Fragen kost ja auch nichts.

    Das würd mich interessieren.

    1. Hallo. Ich hab die 4,99€ von Apple TV+ (1 Jahr um sonst beim Kauf von einem neuem iPhone) damals wider bekommen als ich Appel one abonniert hatte.

  3. Ich hab jetzt Appel one und iCloud 2T Abo.
    Wenn jetzt das neue Appel one kommt wo die 2T mit drin sind kann ich ja das iCloud kündigen. Mein Problem ist das jetzt das mein Abo von iCloud am 31.10 verlängert müsste und das neue erst am 03.11 kommt. Muss ich das jetzt doppelt bezahlen?

  4. Kann es sein, dass es so kommen wird wie bei Netflix, sprich: 5 Menschen aus 5 unterschiedlichen Haushalten zahlen ‚gemeinschaftlich‘ für z.B. das Family-Abo?

    Die Frage einfach mal so eingeworfen..

    1. Auf diese Idee werden sich nur wenige einlassen, denn mit jedem zusätzlichen Einkauf eines „Familienmitglieds“ wird deine Kreditkarte belastet. Du müsstest dir dann das Geld vom „Familienmitglied“ zurückholen.

  5. Kommt für mich leider nicht in Frage, da mir Spotify besser gefällt als  Apple Music. Meine Bose Soundtouch-Boxen unterstützen leider den Musikdienst von  Apple nicht.
    Und ohne Music im Bundle lohnt es sich nicht mehr. So zahle ich derzeit 10€ für 2TB iCloud und nutze Freimonate für Arcade und TV+. Freimonate für Music habe ich auch – nutze ich aber nicht, da Spotify super funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de