Sonos will Google Assistant auch für ältere Lautsprechermodelle anbieten

Anbindung an den Smart Home Dienst steht noch aus

Eigentlich sollte es bereits im vergangenen Jahr soweit sein: Sonos hat die Anbindung an den Google Assistant einmal mehr verschoben. Wie nun rund um die CES in Las Vegas bekannt wurde, steht die Integration des Google-Dienstes in die Lautsprecher von Sonos anscheinend kurz bevor.

Wie Google in einem Pressebriefing bekannt gegeben hat, soll der Start des Google Assistant auf dem Sonos One und der Sonos Beam kurz bevor stehen, auch wenn noch kein genaues Datum genannt werden konnte. Zudem hat Google verlauten lassen, dass auch ältere Lautsprecher mit dem Google Assistant ausgestattet werden sollen.

AirPlay 2 wurde nur in die neuesten Modelle integriert

Um welche Speaker es sich dabei genau handelt, wollte man bislang aber nicht verraten. Bei der Integration von AirPlay 2 ist es noch anders gelaufen: Hier kamen nur die neueren Lautsprecher-Modelle in den Genuss der „neuen“ Software, neben One und Beam auch der Play:5 der zweiten Generation sowie die Playbase.

Aber was kann man mit dem Google Assistant überhaupt anstellen? Zunächst einmal könnte man Sprachbefehle nutzen, um Musik auf den Sonos-Speakern abzuspielen und zu steuern. Außerdem könnte man auch Lautsprecher anderer Hersteller über die Google Home App mit den Modellen von Sonos zu einer Gruppe verbinden.

Kommentare 5 Antworten

    1. Wie meinst du das? Da sind ja keine Mikros verbaut. Du kannst aber in der Alexa-App den Play:1 als Standardlautsprecher für einen Raum zuweisen. Wenn du einem Echo im gleichen Raum einen Befehl gibst, wird die Musik dann automatisch auf dem Play:1 abgespielt.

  1. „Zudem hat Google verlauten lassen, dass auch ältere Lautsprecher mit dem Google Assistant ausgestattet werden sollen.“ – diesen Satz verstehe ich dann nicht! Wieso sollte es mit Google auf älteren Lautsprechern funktioniern? Dafür benötigt man doch auch Mikrofone im Speaker!
    Oder ist der Umweg über die App gemeint – man muss also mit dem Smartphone oder Tablet sprechen und die Ausgabe erfolgt dann über Sonos?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de