Sphaze: Kleines Premium-Puzzle mit tollen 3D-Grafiken

Heute für iPhone und iPad veröffentlicht

Mit Sphaze (App Store-Link) haben die verantwortlichen Entwickler genau meinen Geschmack getroffen. Die Neuerscheinung für iPhone und iPad bietet ein leicht verständliches Spielprinzip, das perfekt für mobile Geräte optimiert ist, und verbindet es mit einer gelungenen Aufmachung und einer kleinen Geschichte.

Sphaze kann für 3,49 Euro aus dem App Store geladen werden, rund um die angezeigten In-App-Käufe müsst ihr euch keine Gedanken machen. Diese dienen zum Beispiel nur dazu, den Zugang zur zweiten, dritten oder vierten Welt vorzeitig freizuschalten – natürlich macht das freispielen viel mehr Spaß.


Sphaze bietet mehr als 60 spannende Level

Wie Sphaze funktioniert, ist dabei schnell erklärt: Man muss zwei Scheiben so drehen, dass ein kleiner Roboter von seiner Startposition aus das Ziel in der Mitte erreichen kann. Und genau das wird im Laufe der Zeit natürlich immer schwieriger: Mal muss man Schalter umlegen, mal zwei Roboter gleichzeitig laufen lassen oder auch währenddessen noch mal am Spielfeld drehen.

Dank der tollen 3D-Grafiken und auch der gelungenen deutschen Lokalisierung macht Sphaze einen optisch hervorragenden Eindruck und auch der Umfang des Spiels stimmt: Mehr als 40 Level gibt es in den vier Welten, zudem kann man dort noch einmal 20 besonders schwere Level freischalten. Genügend Spielspaß ist also garantiert.

Die Entwickler sind jedenfalls überzeugt von ihrem Werk und schreiben im App Store: „Die perfekte Mischung aus Arcade-Rätseln wie bei Cut the Rope, aber mit einem wunderschönen Design wie bei Monument Valley!“ An diese großen Namen mag Sphaze vielleicht nicht ganz heranreichen, ein überdurchschnittlich gutes Puzzle ist es aber auf jeden Fall.

Kommentare 7 Antworten

  1. Ich möchte hier wirklich gern mal eine Lanze für dieses tolle Spiel brechen.

    Die hier kritisierten inApp-Käufe sind alle rein optional, Sphaze ist ein Premiumspiel.

    Man kann die verschiedenen Welten im Spiel jeweils per Echtgeld freischalten, aber auch durch Durchspielen der jeweiligen vorherigen Welt völlig kostenlos.

    Die „Spare Parts“ sind auch völlig frewillig, da es lediglich dazu dient, sich für jeden Level jeweils die Lösung anzeigen zu lassen, falls man gar nicht weiterkommt.

    Der Schwierigkeitsgrad ist aber sehr fair.

    Ich habe den Kauf jeweils bisher nicht bereut.

  2. Hey Guys, sorry that in English, but my German sucks…
    So wanted to clarify that all in-app purchases are totally optional as Marty said 🙂 let me know if you had a chance to play and I’m happy to get your feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de