Startup Grave: Solitär-ähnliches Kartenspiel setzt zusätzlich auf rundenbasiertes Kampfsystem

Eine bunte Mischung aus Karten- und Kampfspiel ist die iOS-Neuerscheinung Startup Grave.

Startup Grave

Startup Grave (App Store-Link) lässt sich zum Preis von 2,29 Euro auf iPhones und iPads herunterladen, die mindestens über iOS 8.0 oder neuer verfügen sowie etwa 40 MB an freiem Speicherplatz mitbringen. Eine deutsche Sprachversion liegt für das kleine Spiel bisher noch nicht vor, man muss demnach mit einem englischen Interface Vorlieb nehmen. 

Wie eingangs bereits erwähnt, kann man Startup Grave am ehesten als eine Mischung zwischen Kartenspiel und rundenbasiertem Kampf-Game beschreiben. Denn genau um diese beiden Aspekte geht es auch im Gameplay der Neuveröffentlichung: Der Spieler hat darauf zu achten, durch kluges Einsetzen der zufällig verteilten Spielkarten die eigenen Energiepunkte auf einem konstant hohen Level zu halten, während es gleichzeitig heißt, die gegnerischen „Trouble“-Punkte möglichst gering zu halten. 

Von einem Stapel von anfänglich 42 Karten werden so insgesamt vier zufällige ausgewählt und auf dem Spielfeld gezeigt, zwei auf der Spielerseite, zwei auf der Gegner- bzw. KI-Seite. Zwei weitere Slots bleiben frei, um auf jeder Seite eine Karte „zwischenparken“ zu können, um sie später einzusetzen. Jede Spielkarte verfügt über entsprechende Energie- und Trouble-Punkte, die beim Verwenden per Doppeltipp eingesetzt werden und so die beiden Balken ansteigen oder sinken lassen. 

Regeln von Startup Grave sind sehr leicht zu erlernen

Alle vier Runden ist es zudem möglich, zwei Spielkarten – eine von der Spielerseite, eine von der Gegnerseite – in einem rundenbasierten Kampf gegeneinander antreten zu lassen. Auch hier kann sich der Spieler entscheiden, ob er angreifen oder mit einem Schild blocken möchte. Hat man die gegnerische Karte besiegt, wird diese auch auf dem Spielfeld entfernt. Sind außerdem alle Karten auf ihren Plätzen verwendet worden, werden neue zuällige zur Verfügung gestellt – bis der Stapel im Optimalfall komplett geleert wird. Sind vorher alle eigenen Energiepunkte erlöscht oder die Troublepunkte des Gegners erreichen das Maximum, ist die Partie verloren, und es heißt, von neuem zu beginnen. 

Insgesamt ist Startup Grave ein wirklich einfach zu erlernendes, und dabei auch sehr ansehnlich gestaltetes kleines Kartenspiel, das sicher allen Freunden von Casual Games, Karten- und Kampfspielen gefallen dürfte. Erfreulicherweise gibt es auch keine weiteren In-App-Käufe oder Werbung in dieser Neuerscheinung, so dass man sich nach der einmaligen Investition voll und ganz aufs Spielen konzentrieren kann. 

Startup Grave
Startup Grave
Entwickler: alper iskender
Preis: 2,29 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de