StauMobil 5.0: Runderneuerte Version des Stau-Melders jetzt erhältlich

Habt ihr das Update von StauMobil schon gesehen? Folgende Neuheiten sind zu begutachten.

staumobil 5

Mein Weg zur Arbeit ist staufrei. Wenn es das Wetter zulässt, nehme ich das Rad. Ansonsten fahre ich ein paar Haltestellen mit der Straßenbahn. Falls ihr privat oder beruflich oft mit dem Auto unterwegs seid, gehört Stau sicherlich zu euren täglichen Ärgernissen. Wer über Stau, Baustellen und Gefahren stets informiert sein will, sollte sich die runderneuerte Applikation StauMobil (App Store-Link) ansehen.

Nach nun mehr als zweieinhalb Jahren Entwicklung ist Version 5.0 erschienen. Die iPhone-App bietet ab sofort ein neues Design und eine verbesserte Bedienung. Die Liste, in denen alle Meldungen ablesbar sind, ist aufgeräumter und bietet mit entsprechenden Icons einen guten Überblick. Die Geschwindigkeit von StauMobil ist manchmal etwas träge.

StauMobil bietet bessere Filter-Funktion und Favoriten

Komplett erneuert wurde auch die Filter-Funktion. Hier kann man nun nach Bundesland, Straße und Meldungstyp filtern. Gesetzte Filter können als Favorit markiert werden, sobald es Meldungen gibt, kann man sich per Push-Nachricht informieren lassen. Hier könnt ihr auch mehrere Favoriten hinterlegen. Um die Favoriten nutzen zu können, muss man sich jetzt einen Account anlegen.

stau mobil push

Die Finanzierung von StauMobil erfolgt per Werbung. Die Entwickler haben die Anzahl der Werbeeinblendungen reduziert und den Platz, den die Werbung einnimmt, halbiert – dafür die Werbebanner aber leicht vergrößert. Für einmalig 5,49 Euro kann die Werbung komplett ausgeblendet werden.

StauMobil wird Open Source

Die Entwicklung von StauMobil geht zwar stetig voran, aber sehr langsam, denn es handelt sich um eine One-Man-Show. Der Entwickler Johannes Berdin sucht Hilfe und wird bis zum Jahresende einen Entwicklungsfahrplan veröffentlichen und die Komponenten von StauMobil auf der Plattform GitHub veröffentlichen. Die Entwicklungen werden somit größtenteils Open Source. Wenn ihr bei der Entwicklung mithelfen wollt, meldet euch per Mail bei Johannes.

Die Zukunft für StauMobil sieht gut aus. Auf der ToDo stehen eine Apple Watch-App, eine optimierte Darstellung im Querformat, die Möglichkeit nach Routen zu filtern sowie eine Sprachfunktion zum Ansagen von Verkehrsmeldungen.

StauMobil
StauMobil
Entwickler: apptimists
Preis: Kostenlos+

Kommentare 5 Antworten

  1. Früher konnte man nach Autobahnen filtern, das war wesentlich besser. Zudem fehlt im App Store der Hinweis auf den In-App-Kauf, das ist unseriös.

    1. Moin Indra, also der Hinweis für einen In-App Kauf ist im Store hinterlegt. Habe mir die App gerade wie runter geladen. Also unseriös ist es in meinen Augen jetzt nicht.

      1. Heute Morgen das Update gezogen, da stand es unten in den Details noch nicht. Oben beim Preis sieht man es ja erst gar nicht, wenn man die App schon installiert hat, dann steht ja nur „öffnen“ dort.

  2. Hmm? Eine App die mir Staumeldungen anzeigt? Und dann auch nur in Textform oder jegliche Navigation oder dergleichen. Finde ich absolut sinnlos, diese App. Die Baustellen, sind zumindest im Berliner Raum, alle in der Apple Karte enthalten. Denn dort meldet die Verkehrsinformationszentrale VIZ die Änderungen direkt hin, ggf. über den Anbieter TomTom. Ich nutze da lieber mein TomTom als Navi, welches nicht nur Staus anzeigt, sondern aktiv auch um sie herum navigiert, sollte es von Nöten sein. So eine App, wie diese ist jedenfalls absolut unnötig in meinen Augen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de