iOS 12: Macht es alte Geräte wirklich schneller?

Im Sommer hat Apple versprochen: iOS 12 macht alte Geräte wieder schneller. Aber wie sieht es eigentlich aktuell aus?

ios 12

Vor allem für Nutzer älterer Geräte war es in den vergangenen Jahren immer wieder ein Ärgernis. Mit jedem neuen Betriebssystem hatte man das Gefühl, die Geräte würden langsamer laufen als zuvor. Böse Zungen behaupten sogar, Apple würde seine Kunden so dazu bewegen wollen, sich eher ein neues iPhone oder iPad zu kaufen.

Mit iOS 12 soll das nicht so laufen. Bereits bei der Präsentation im Juni hat Apple versprochen, beim neuen Betriebssystem für iPhone und iPad ein besonderes Augenmerk auf die Performance zu werfen. Insbesondere ältere Geräte sollen wieder flotter laufen.

Nach den ersten Beta-Test schien sich dieses Bild zu bestätigen. Apps öffneten schneller, es konnte flüssiger gescrollt werden und die gesamte Nutzung machte deutlich mehr Spaß.

Video zeigt iOS 11.4.1 und iOS 12 Beta 8 im Vergleich

Aber wie sieht es eigentlich mittlerweile aus? In einem über zehn Minuten langen Video von iAppleBytes könnt ihr zwei iPhone 5s vergleichen. Eines ausgestattet mit iOS 11.4.1 und eines mit der neuesten Beta-Version von iOS 12.

Während beim Booten das neue iOS 12 deutlich die Nase vorn hat, sehe ich die beiden Betriebssysteme danach nahezu gleichauf. Manche Apps laden auf dem alten Systems schneller, manchmal ist iOS 12 einen Hauch fixer. Von einem echten Performance-Sprung würde ich aber zumindest nach einem Blick auf das Video aktuell nicht mehr ausgehen.

Wie sieht es bei euch aus? Nehmt ihr am Beta-Test von iOS 12 teil? Welche Erfahrungen habt ihr auf euren Geräten gesammelt?

Kommentare 35 Antworten

  1. ? Auch im Video deutlich schneller als iOS 11. man sieht allerdings das die Beta 8, wie bekannt deutliche Probleme hat. Wenn 12 GM ist denke ich das es schneller und flüssiger ist als 11.

  2. Ich habe die Beta von iOS12 auf meinem iPhone 6plus. Es ist der Wahnsinn! Es läuft wieder wie ein total neues Gerät, hammer schnell. Mit iOS11 war mein 6plus nur noch am ruckeln und hängen. Jetzt kann ich mir fast den Kauf eines neuen iPhones sparen. Bin absolut begeistert.

  3. iPad mini 2 (zugegebenermaßen schon älter) keine Verbesserung zu erkennen, Gerät kaum noch nutzbar. iPhone 7 ebenfalls gefühlt bisher nicht schneller. Mein Eindruck ist eher, dass jede Beta schlechter statt besser wird. Ich ahne Schlimmes für die finale Version.

    1. Eben, eine Beta ist eine Beta! Bei meinem Testgerät laufen die letzten Betas sehr zuverlässig und flüssig. Und bis zur GM ist es noch ein bisschen

  4. iPad Air (2013) – deutlicher Performance-Gewinn! Das Gerät lässt sich wieder ordentlich bedienen und hat sich vorher unter iOS 11 spürbar zäher angefühlt. Wenn man davon ausgeht, dass die Beta-Builds aufgrund von eingebauten Debugging-Routinen langsamer sind als die Final-Version, dürfte sich jeder auf iOS 12 freuen können!

      1. Erfahrungswerte der letzten iOS Veröffentlichungen gepaart mit den aktuell schlechter werdenden Betas. War bei iOS 11 genauso, jede Beta wurde fast schlechter, jeder schob es auf die Beta an sich und schwupp war der Murks dennoch in der finalen Version.

        1. Ein schlechter werden der Betas kann ich nicht bestätigen. Mein 6S läuft ziemlich gut mit der aktuellen Public Beta und ich habe weder Hänger noch Abstürze. (*Klopf auf Holz*)
          Bei iOS 11 ist einiges schief gelaufen, da stimme ich dir zu. Bleibt zu hoffen, dass sie aus der Erfahrung was gelernt haben…

  5. nein, ich kaufe ein gerät 3 monate nach erscheinen und belasse dann die vorinstallierte software bis zum verkauf…
    keine lust mehr auf kinderkrankheiten oder verlangsamte geräte…

    1. @chinchilla: Irgendwoher müssen die ganzen Botnetze ja herkommen. Die armen Botnetzbetreiber haben auch Frau und Kinder zu Hause, die schreien nach Brot.

    2. Ich bin auch so ähnlich drauf, ich downloade erst beispielsweise iOS 2 komplett wenn iOS 3 am selben Tag rauskommt bzw. die Golden Master Version veröffentlicht ??✌?

      1. @Franky: Ich bin Unternehmensberater für Informationssicherheit und Datenschutz. Daher sage ich Dir wirklich und ehrlich ausnahmsweise ohne Ironie oder Sarkasmus (im Gegensatz zu meiner Antwort an chinchilla): mit Deiner Einstellung bist Du nicht allein. Sie steht diametral meiner persönlichen Einstellung entgegen, aber Deine Einstellung sichert meinen Job nachhaltig und sorgt dafür, dass ich mir mindestens die nächsten 5-10 Jahre keine Sorgen machen muss. Mein Arbeitgeber ist standardmäßig 18 Monate im Voraus ausgebucht und Du magst es glauben oder nicht, aber bestimmt 50% der Fälle, in denen wir (für Tagessätze von 1500 bis 2000 pro Berater) gerufen werden ließen sich mit einem vernünftigen Patchmanagement vermeiden, wenn die Leute also rechtzeitig verfügbare Updates einspielen würden. Aber, nochmal, ich beschwere mich nicht. In diesem Sinne: Weitermachen! ????

  6. In der Beta kann noch eine Menge Debug-Code zur Fehlersuche sein – gerade Geschwindigkeitstest wären davon stark betroffen.
    Ob Apple liefert sehen wir erst mit dem Release, denke ich.

  7. Ich kann auch von einer deutlichen Performens-Verbesserung mit iOS 12 beta 8 berichten. Sowohl auf dem iPad Mini 2 als auf dem 6s, SE und 5S. Läuft alles merklich flüssiger ??

  8. Weiß jemand welche iPhone’s betroffen werden bzw. welche iPhone’s nicht mehr in den Genus kommen zwecks iOS 12 zu downloaden ??? ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de