Stickman Soccer 2016: Sequel zum Casual-Fußball-Klassiker kommt mit EURO 2016-Turnier

Der Vorgänger von Stickman Soccer 2016 zählte im Laufe der Jahre mehr als 50 Millionen Spieler. Ob der Nachfolger auch so erfolgreich sein wird?

Stickman Soccer 2016

Stickman Soccer 2016 (App Store-Link) gehört zu den Spiele-Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich dort aktuell zum Preis von 3,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Die Universal-App benötigt 195 MB des Speicherplatzes auf dem Gerät sowie iOS 7.0 oder neuer, und lässt sich bisher in englischer Sprache absolvieren.

Die Entwickler von Stickman Soccer 2016, Djinnworks, haben bereits im Laufe der letzten Jahre so einige „Stickman“-Spiele herausgebracht – Stickman Soccer zählt wohl aber noch immer zu den beliebtesten der Reihe um die kleinen schwarzen Strichmännchen. In Stickman Soccer 2016 kann sich der Spieler mit über 100 unterschiedlichen Teams in verschiedensten Turnieren und Saisons messen, unter anderem ganz aktuell auch in einem EURO 2016-Modus. Die Europameisterschaft findet ja in diesem Juni in Frankreich statt.

Stickman Soccer 2016 jetzt auch mit Damen-Teams

Stickman Soccer 2016 2

Erstmals ist es auch möglich, mit Damen-Teams den grünen Rasen zu betreten und dort in entsprechenden Ligen zu spielen. Darüber hinaus gibt es einen neuen Party-Modus, mit dem mit bis zu vier Spielern an einem Gerät gezockt werden kann, sowie einen Schnellspiel- und Elfmeter-Modus. Neben längeren und kürzeren Saisons stehen nationale Ligen und Pokal-Turniere bereit, in denen man sein fußballerisches Können beweisen kann.

Stickman Soccer 2016 wird wie gewohnt mit virtuellen Buttons gespielt und wartet mit sämtlichen Extras auf, die der Rasenballsport zu bieten hat: Fouls, Elfmeter, Steilpässe, Ecken und Kopfbällen. Wer einen entsprechenden Game Controller besitzt, kann darüber hinaus auch diesen zum Spielen verwenden – die Entwickler geben einen „full controller and gamepad suppprt“ in der App Store-Beschreibung an. Für den ultimativen Vergleich steht auch noch eine Game Center-Anbindung bereit.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Kommentare 5 Antworten

  1. Wenn ich bei 3,99 € zu teuer lese, fehlt mir jegliches Verständnis. Die Entwickler wollen für Ihre Arbeit auch etwas Entlohnung haben, überlege mal wieviel Arbeitszeit in so einer App drin steckt!

  2. Das sind dann die Leute, die sich an anderer Stelle über Free to play Spiele beschweren und InApp Käufe verteufeln. Da packt man sich fassungslos an den Kopf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de