Stiftung Warentest: Bester In-Ear-Kopfhörer kommt von Sony, AirPods Pro auf Platz 2

20 Modelle im Test

Meine AirPods Pro möchte ich nicht mehr missen. Ja, sie sind richtig teuer, aber im Apple-Kosmos einfach perfekt integriert. Doch sind die AirPods Pro auch die besten In-Ear-Kopfhörer am Markt? Die Stiftung Warentest hat sich die neusten Modelle angesehen und einen aktualisierten Test veröffentlicht.

Im Bereich „Mit aktiver Geräuschunterdrückung“ sind zwei neue Modelle angetreten: Die Sony WF-100XM3 und die Apple AirPods Pro. Beide sind True Wireless, kommen also ohne Kabel aus. Die Sony-Hörer schneiden als einzige im Hörtest sehr gut ab. Hingegen ist die Geräuschunterdrückung bei den AirPods Pro etwas besser. Im Gesamtergebnis liegen die Sony WF-100XM3 aber hauchdünn vorne.


Sony WF-1000XM3 True Wireless Noise Cancelling...
  • True Wireless Kopfhörer mit branchenführendem Noise Cancelling. Kompatible Bluetooth Profile: A2DP, AVRCP, HFP
  • Bis zu 8 Std. Akkulaufzeit + 3 zusätzliche Aufladungen durch die mitgelieferte Ladestation
Apple AirPods Pro
3 Bewertungen
Apple AirPods Pro
  • Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang
  • Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu können

In-Ears ohne Geräuschunterdrückung

Hier haben die Warentester unter anderem die beiden neuen Modelle JBL Reflect Flow und die Plantronics Backbeat Pro 5100 unter die Lupe genommen. Beide In-Ears bekommen die beste Gesamtnote (1,7), verzichten aber auf eine aktive Geräuschunterdrückung. Beide sind sehr leicht und sitzen gut im Ohr – auch bei Bewegungen gibt es nichts zu meckern.

Einige Kopfhörer bieten zudem eine zugehörige App, in der man zum Beispiel den Klang weiter anpassen kann. Diese wurden ebenfalls beäugt und auf das Datensendeverhalten untersucht. Sechs von elf Apps sind etwas indiskret. Libratone schickt Benutzungsstatistiken zum Beispiel in Richtung Facebook. Sony bekommt hier ein „kritisch“, bei den AirPods entfällt diese Kategorie – es gibt keine App.

Die komplette Testtabelle mit den 20 besten Modellen gibt es bei Test.de – die Freischaltung kostet einmalig 3,50 Euro.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Wird auch angegeben, mit welcher Firmware-Version die AirPods getestet wurden? Die seit Dezember ausgelieferte Version ist hinsichtlich ANC spürbar schlechter, als zuvor. Man kann annehmen, dass hier in der nächsten Zeit wieder nachgebessert wird.

    1. Kann ich bestätigen. Kein gutes ANC mehr. Nicht besser als passiv abgeschirmt. Mega Unterschied zu den Bose 35er und die erste FW war nah dran.

    2. Ruf bei Apple an und lass deine AirPods Pro tauschen. Du bekommst dann welche mit der Firmware, bei der das ANC nicht schlechter wird. Das Apple noch kein Update veröffentlicht hat, ist mir aber auch unbegreiflich.

      1. Die werden nicht getauscht! Das macht Apple nicht mehr. Man soll warten bis die neues Update rausgeben 🙄
        Finde es von Apple sehr schlecht seit knapp 4 Monaten noch nichts passiert ist, obwohl das Problem bekannt ist und man „mir Hochdruck“ daran arbeitet.
        Da verstehe ich nicht, wieso man nicht die vorherige FW hochlädt als Übergang…

  2. Moin!

    Sind in dem Test auch die Sennheiser Momentum True Wireless getestet worden?
    Ich habe die jetzt über ein Jahr und sehe keinen Grund die zu wechseln, da sie perfekt mit dem iPhone zusammen arbeiten. Durch die Schaumstofftips, die ich nutze, kommt auch kein Wunsch nach ANC auf. Für die Bahn ist das optimal so.
    Vor allem kann man direkt an den Hörern die Lautstärke verstellen, was ich als sehr großen Vorteil erachte.

    Mein Sohn wollte unbedingt die normalen Airpods haben und ich habe die einmal angehört. Klanglich können die keinesfalls mit den Sennheiser mithalten und das ist nun einmal das Wichtigste bei Kopfhörern! Die sind in etwa auf dem Niveau von irgendwelchen 30€ Kopfhörern.
    Warum die sich so gut verkaufen ist mir ein echtes Rätsel.

    1. Und die neuen Sennheiser Momentum True Wireless 2 haben jetzt auch ANC, welches sogar besser funktionieren soll als bei den AirPods (bezgl. der hohen Frequenzen).
      Die Tests, die ich gelesen habe, sind positiv.

      Grüße

      1. Danke für die Information!

        Dann muß ich mir wohl doch einmal durchlesen, warum die so weit hinten lagen.
        Wobei ich die Tests der Stiftung im Bereich Elektronik immer schon merkwürdig fand. Damals wurde bspw. der iMac total abgewertet, weil er kein Diskettenlaufwerk mehr hatte.
        Bei Kopfhörern sollte das erste Kriterium auf jeden Fall der Klang sein, denn dazu sind sie da. Alles andere ist untergeordnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de