Swift Playgrounds: Apples Lern-App ist jetzt auch auf Deutsch erhältlich

Weitere positive Nachrichten aus dem Hause Apple. Die im September 2016 gestartete App Swift Playgrounds ist jetzt nicht mehr nur auf Englisch verfügbar.

Swift Playgrounds deutsch 1

Apple tut etwas für den Nachwuchs und will Kindern und Jugendlichen, aber auch ambitionierten Erwachsenen die ersten Schritte der Programmierung beibringen. Extra für die hauseigene Sprache Swift gibt es dafür seit dem vergangenen Herbst eine eigenen iPad-Anwendung: Swift Playgrounds (App Store-Link). Die bisher nur auf Englisch verfügbar App ist seit dem heute veröffentlichten Update auf Version 1.2 in fünf weiteren Sprachen erhältlich: vereinfachtes Chinesisch, Japanisch, Französisch, Deutsch & lateinamerikanisches Spanisch.

„Die Swift Playgrounds App hat Menschen aller Altersstufen dabei geholfen die Grundlagen des Programmierens zu lernen, und mit bis heute mehr als einer Million Downloads bietet sie Kunden und Schülern eine einfache und unterhaltsame Möglichkeit mit Swift zu beginnen“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Hunderttausende iPhone und iPad Apps, darunter einige der beliebtesten im App Store, verwenden Swift – eine von uns entwickelte Programmiersprache, die sowohl leistungsstark als auch für jedermann leicht zu erlernen ist.“

Swift Playgrounds deutsch 2

Swift Playgrounds beinhaltet Programmierkurse, die den Nutzer durch eine Reihe von Aufgaben und Rätsel begleiten, um drei Charaktere auf dem Bildschirm durch eine bunte Welt zu führen. Dabei erlernt man grundlegende Programmierkonzepte wie das Ausüben von Befehlen, das Erstellen von Funktionen, das Ausführen von Schleifen und die Nutzung von bedingten Anweisungen und Variablen. Apple wird außerdem regelmäßig neue, eigenständige Herausforderungen veröffentlichen, damit Nutzer auch weiterhin neue Fähigkeiten erlernen können.

Der Einstieg ist mit Swift Playgrounds ein Kinderspiel

Wir haben Swift Playgrounds bereits ausprobiert und die ersten paar Level erfolgreich absolviert. Der Schwierigkeitsgrad ist in den ersten Aufgaben wirklich sehr gering, für Einsteiger ist das aber genau richtig. Lediglich der Verzicht auf jegliche Tonausgabe passt sonst so gar nicht zu dem kunterbunten Auftreten der App – aber letztlich geht es ja nicht um Musik oder Soundeffekte, sondern um den Quelltext.

Im deutschen App Store ist Swift Playgrounds trotz der bisher fehlenden deutschen Lokalisierung sehr gut angekommen und hat bei knapp 100 Bewertungen einen Schnitt von viereinhalb Sternen. Unter anderem heißt es in einer Rezension: „Lange haben wir gewartet, bis man auf dem iPad Programmieren kann. Nun ist es kein Xcode, aber trotzdem ein super Konzept zum Einsteigen und Ausprobieren. (…) Schade ist nur, dass es bis jetzt so kindlich gestartet ist. Es sollte auch für Fortgeschrittene etwas geben, aber da wird sicher noch mehr kommen!“

Swift Playgrounds
Swift Playgrounds
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Kommentare 5 Antworten

  1. Ubd jetzt noch auf dem Mac bitte, damit man vernünftig damit arbeiten kann.
    Ich finde das Konzept super. Warum dies aber nur für ein Touch Device angeboten wird weiß wohl nur Apple….

    1. Ganz einfach: In der Schule passt das Device deutlich besser in den Unterricht als die großen Kisten bzw. als Notebooks.

      Außerdem ist Swift für iOS gemacht. Da ist nunmal Touch drin.

  2. „Lediglich der Verzicht auf jegliche Tonausgabe passt sonst so gar nicht zu dem kunterbunten Auftreten der App“

    Es ist vorrangig für die Schule!

    Zum Glück!!!

    Bestes System für den Lehrer, da sehr lehrerfreundlich. Man kann sich fast ausschließlich um lernschwache Schüler kümmern. Alle anderen rennen einfach oder helfen sich gegenseitig. … UND: Man muss nicht selbst Geld in die Hand nehmen oder es der Kommune aus dem Kreuz leiern. Belegmaterial gibt es zu Hauf, die persönliche Einarbeitungszeit ist minimal.

    Perfekt – und jetzt für alle Altersstufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de