Tado macht sich selbst kompliziert: V3+, Abos & zwei unterschiedliche Apps

Natürlich haben wir auf der IFA auch einen Abstecher zu Tado gemacht. Was wir dort erfahren haben, hat uns allerdings mehr verwirrt als schlauer gemacht.

tado starter 3

In den vergangenen zwei Jahren bin ich ein großer Fan von Tado geworden. Die smarten Heizkörper-Thermostate mit einem gelungenen Design, die für mein Zuhause praktischen Raumthermostate und eine schicke App haben ein Gesamtpaket abgerundet, das zwar für einen relativ hohen, aber noch recht fairen Preis zu haben war.

Kurz vor der IFA kündigte man dann eine neue Version der smarten Thermostate an. Auf V3 folgt V3+, soweit kein großes Problem. Aber was genau können die neuen Thermostate mehr als die bisherigen Thermostate?

Was genau ist denn jetzt überhaupt neu bei Tado?

In der Pressemitteilung des Herstellers ist von einem neuen Raumluft-Komfort Skill die Rede, der „Teil der neuen App für die V3+ Produktlinie“ ist. Also doch keine neue Hardware, sondern nur neue Software?

Genau so scheint es zu sein. Denn technisch sind die alten und die neuen Thermostate tatsächlich identisch miteinander, zusätzliche Funktionen werden nur durch die Software bereit gestellt und könnten problemlos auch mit den alten Thermostaten genutzt werden, zumindest hat man mir ein entsprechendes Update der App in Aussicht gestellt.

Genau dieses Update wurde heute im App Store veröffentlicht und macht die Sache noch einmal ein wenig komplizierter. Schauen wir zunächst einmal auf die offiziellen Screenshots im App Store:

Tado Screenshot App Store

Dort sieht tatsächlich alles wie gewohnt aus. Für die bereits im hauseigenen Shop und bei diversen Händlern verfügbaren Thermostate der Serie V3+ wirbt Tado allerdings mit folgendem Look:

tado

Im App Store ist allerdings nur eine Tado-App vorhanden. Und wir dürfen auflösen: Es gibt auch nur eine einzige Anwendung, die je nach eingesetzter Hardware den alten Look mit den bisherigen Funktionen oder den neuen Look mit den neuen Funktionen bietet.

Das war aber noch längst nicht alles: Falls euch der neue Look genau so gut gefällt wie mit, könnt ihr für eine einmalige Gebühr von 19,99 Euro auf das neu gestaltete Design umsteigen.

Und es wird noch einmal spannender. In einem gestern veröffentlichten Blog-Eintrag schreiben die Entwickler: „Das Upgrade beinhaltet bereits ein Jahr kostenlose Nutzung des Auto-Assist Skills (regulärer Preis 24.99 €/Jahr). Nach dem ersten Jahr kann die neue App ohne weitere Kosten genutzt werden, indem du das Auto-Assist Abonnement kündigst. Die Upgrade-Option wird im Herbst innerhalb der bestehenden App verfügbar sein.“

Und was hat es nun mit dem Raumluft-Komfort auf sich, immerhin die große Neuerung bei den V3+ Thermostaten? Die Entwickler sagen: „Der Raumluft-Komfort Skill hilft dir, ein gesundes und angenehmes Klima zu Hause zu schaffen. Er liefert Einblicke zur aktuellen Luftgüte und gibt passende Ratschläge, wie das Klima in deiner Wohnung verbessert und Gesundheitsrisiken vermieden werden können.“ Wir sagen: Es handelt sich lediglich um ausgewählte Wetter-Daten für den Außenbereich, den Tado von externen Anbietern einkauft und für die Nutzer innerhalb der App anzeigt.

Wie geht es weiter mit Tado?

„Wiederkehrende Einkünfte durch Softwaredienste nach dem Produktkauf ermöglichen unserer Firma, die Apps und Software zu warten und weiter zu entwickeln, Servergebühren zu bezahlen und kostenpflichtige Wetter- und Luftqualitätsdaten für einige Funktionen zu beziehen“, heißt es von Tado. Abschließend sagt der Hersteller zu den verschiedenen Generationen, Versionen und Funktionen: „Dies gibt jedem Nutzer die Flexibilität zu entscheiden, welche Option er oder sie nutzen möchte und wie Tado am besten dabei unterstützt, ein komfortables und effizientes Zuhause zu schaffen.“

Mich persönlich hat diese ganze Sache mehr als verwirrt. Zudem bin ich mir absolut nicht sicher, wie genau die Entwicklung von Tado weitergehen wird. Welche Funktionen lässt sich der Anbieter demnächst noch bezahlen?

Tado Smartes Heizkörper-Thermostat Starter Kit...
238 Bewertungen
Tado Smartes Heizkörper-Thermostat Starter Kit...
  • Steuern Sie Ihre Heizung von überall mit der Tado App. Sparen Sie bis zu 31 Prozent Heizkosten mithilfe intelligenter Skills: Ortsabhängige Steuerung, Fenster-Offen-Erkennung und...
  • V3+: Raumluft-Komfort Skill: Überwacht Ihr Raumklima und die Qualität der Außenluft, und hilft Ihnen Zuhause ein gesundes Klima zu erhalten

Kommentare 20 Antworten

  1. Endlich ein Artikel zu dem Update, der auch meine Meinung widerspiegelt. Ich habe bei einer Aktion von tink Ende August zugeschlagen und drei der „alten“ Heizkörperthermostate inkl. Bridge für meine neue Wohnung ab dem 01.10. gekauft. Noch habe ich sie also nicht in Benutzung. Mittlerweile frage ich mich aber schon fast, ob es nicht eine bessere Alternative gewesen wäre, Eve Thermo o.ä. zu kaufen.
    Dieses Update klingt irgendwie nach Geldnot und mangelndem Geschäftskonzept der Entwickler.

    Sollte ich die Dinger doch wieder verkaufen und zu Eve oder einem anderen Hersteller wechseln? ??‍♂️

  2. Ich war ganz kurz davor, mir die Teile zuzulegen. Aber auf solch einen Quatsch, Wirrwarr und Abokosten habe ich kein Bock.

    Gerade weil die Thermostate gegenüber Anderen, etwas teurer sind, sollte man doch meinen das Tado die dazugehörige App mit Updates und am Leben erhalten kann. LÄCHERLICH! Dann eben nicht. ??

  3. Ich bin auf Eve komplett umgestiegen, weil diese auch Fensterkontakte haben und es klar erkenn wenn Fenster auf ist und die Heizung auslassen.
    Zudem haben einige meiner Tado nach einiger Zeit nicht mehr ganz geschlossen, durch Abnutzung des Plastikdorns der die Heizung regelt. Die müssten dann immer vo Support neu kalibriert werden

  4. Gute Nachrichten, jetzt wo ich bei der Tink Aktion Tado Thermostate für alle Heizkörper gekauft habe ? Für eine Rückgabe ist es schon zu spät und verkaufen macht wohl keinen Sinn bei diesen Umständen.

  5. Mittlerweile geht mir diese Abhängigkeit von Software und deren Herstellern total auf den Sack! Die können einem jederzeit durch Änderungen am Geschäftsmodell den Spaß oder die Ersparnis verderben.
    Ich habe gerade ein komplettes Haus frisch renoviert. Und obwohl ich durchaus ein verpielter Technik-Fan bin, habe ich bewusst auf jeglichen Smarthome-Kram verzichtet. Weil ich große Bedenken habe, dass in 10 Jahren nichts mehr funktioniert, weil die Hersteller pleite sind ubd die Software nicht mehr supporten oder es keine Ersatzteile mehr gibt.

  6. Benutzte seit 1 Jahr Tado. Bin bisher Mega zufrieden mit dem Gesamtkonzept und dem Support. Habe im Haus 18 Thermostate und bisher nur 1 Wandthermostat. Ende September kommt die Gasabbrechnung und ich bin gespannt ob Tado sein Versprechen nach 12 Monaten hält wenn ich nicht meine Ersparnis habe kann ich alles zurückgeben. Ich werde berichten!

    1. Wieso auf die Abrechnung warten, Du kannst doch monatlich den Zähler selber ablesen und mit den Werten vom Vorjahr vergleichen oder hast Du keinen Zugriff auf deinen Gaszähler? So mache ich das.

  7. So langsam entwickelt sich Tado zu einem Anbieter dem ich nicht mehr folgen möchte. Hätte ich die Geräte nicht schon seit zwei Jahren im Betrieb und wäre zufrieden mit denen, würde ich sofort umsteigen.

  8. So, jetzt bin ich total verunsichert. In meiner Entscheidung, ein smartgesteuertes Heizungssystem anzuschaffen, ladete ich zuerst bei Eve. Nun, sehr teuer, dann tauchte tado auf. Klang alles interessant. Preis gesucht, geordert. Erte Anfrage ohne diese Info an den Service, ob man auch von zwei Handys aus steuern kann. Die Antwort kam innerhalb von Minuten. Prima. Dann diese Info. Nachfrage, was dran ist. Auch nach zwei Tagen KEINE Antwort.

    Aufgrund dieser Darstellung werde ich den getätigen Verkauf anulieren. Danke für die Ausführungen. Liebe nicht mit tado anfangen, da scheint es eine nicht zuende gedachte Unternehmensausrichtung zu geben.

  9. Ich habe vor langer Zeit bei tadoº gefragt, ob ich meine Miete upgraden kann (wusste ja nicht was los ist). Bekomme täglich eine Antwort, dass die Bearbeitung aktuell länger dauern kann… toll! Mal schauen, wann ich eine endgültige Aussage bekommen habe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de