Kommentar: AppleCare – ja oder nein?

Mit Versicherungen ist das ja immer so eine Sache, aber wie sieht es eigentlich mit dem AppleCare Protection Plan aus?

Das Zauberwort heißt Garantie. Und die ist, entgegen einer weit verbreiteten Annahme, nicht gesetzlich verpflichtend. Jeder Hersteller, egal ob es um eine elektrische Zahnbürste, einen Computer oder ein Auto geht, kann auf freiwilliger Basis eine Garantie für seine Produkte anbieten. Verpflichtend ist lediglich die Gewährleistung, wobei man als Kunde nach sechs Monaten beweisen muss, dass der Fehler schon bei der Auslieferung des Produktes bestand. Das ist quasi unmöglich.

Neben der einjährigen, freiwilligen Garantie bietet Apple den AppleCare Protection Plan an, mit dem man die Garantie je nach Geräte-Gattung auf zwei bis drei Jahre erweitern kann. Kostenpunkt: Zwischen 29 Euro für einen Apple TV über 69 Euro für ein iPhone bis hin zu 349 Euro für ein Macbook Pro. Die große Frage: Lohnt es sich?

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de