Unsere Favoriten: Die besten Apps aus September 2016

Im September wurden zahlreiche neue Apps für iPhone, iPad und Mac veröffentlicht. Wir werfen einen Blick auf unsere Favoriten.

Swift Playgrounds: Programmieren lernen leicht gemacht. Apple verfolgt mit dem neuen Swift Playgrounds einen spielerischen Ansatz. Die leider nur für das iPad verfügbare Anwendung kann kostenlos aus dem App Store geladen werden, mindestens erforderlich ist ein iPad Air der ersten Generation oder ein iPad mini der zweiten Generation. Eine weitere Einschränkung, die auf jeden Fall beachtet werden muss: Swift Playgrounds ist nur in englischer Sprache verfügbar. Für angehende Entwickler ist das aber eine Hürde, die ohnehin früher oder später genommen werden muss – programmiert wird schon seit jeher mit englischen Begriffen. Sollte das für euch kein Problem sein, bekommt ihr mit Swift Playgrounds eine tolle Einführung in Apples eigene Programmiersprache geboten, die sich nicht nur an Schüler, sondern durchaus auch an interessierte Erwachsene richtet.

Weiterlesen

Aurora HDR 2017: Neue Version der HDR-Mac-App von Macphun ab sofort erhältlich

Nicht nur unter iOS, sondern auch auf dem Mac gibt es Möglichkeiten, HDR-Apps zu nutzen. Mit Aurora HDR 2017 liegt nun eine beliebte Anwendung in komplett neuer Version vor.

Bereits der Vorgänger Aurora HDR (Mac App Store-Link) wurde von den Entwicklern von Macphun als „fortschrittlichste HDR-Software auf dem Markt, entwickelt von Macphun und Trey Ratcliff, dem bekanntesten HDR-Fotografen der Welt“, angepriesen. Das Macphun-Team geht nun noch einen Schritt weiter und stellt zunächst auf der hauseigenen Website die neue Version der HDR-App vor. Aurora HDR 2017 lässt sich dort für 89 Euro vorbestellen und wird in den kommenden Stunden verfügbar gemacht werden.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de