Tipp: Continuity 2 jetzt sogar gratis

Continuity 2 haben wir euch erst vor wenigen Tagen vorgestellt, jetzt gibt es die App kostenlos.

Die Preissenkung von 2,39 Euro auf 79 Cent konnte sich ja schon sehen lassen. Warum der Entwickler von „Continuity 2: The Continuation“ (App Store-Link) sein Spiel nicht einmal eine Wochen später komplett kostenlos anbietet, können wir euch nicht sagen – was allerdings feststeht: Zugreifen lohnt sich.

Continuity 2 ist ein ganz besonderes Jump ’n‘ Run: Die Spielwelt ist nämlich ein großes Puzzle aus mehreren Teilen, die immer wieder richtig geordnet werden müssen. Ihr lauft entweder von einem Teil in den anderen oder verbindet wichtige Leitungen, um Türen und Tore freischalten zu können.

Von den Nutzern in Deutschland und Amerika gibt es derzeit durchschnittlich viereinhalb Sterne, das spricht ganz klar für die Qualität und Idee des Spiels. Auch wir finden: Das Spiel ist gut gemacht, kreativ, frisch und trotzdem einfach zu verstehen.

Mit 18.8 MB kann Continuity 2 auch im mobilen Datennetz geladen werden, zu viel Zeit sollte man sich dabei nicht lassen – sonst ist das Angebot schon wieder vorbei. Als Universal-App lässt sich das Spiel übrigens problemlos auf dem iPhone und iPad installieren.

Weiterlesen

Continuity 2: Jump ’n‘ Run trifft Puzzle

Der App Store ist voller Spiele. Zu einer der Empfehlungen zählt sicher auch „Continuity 2: The Continuation“.

Das etwas andere Jump ’n‘ Run ist derzeit zum Sparpreis erhältlich. Die 18,8 MB große Universal-App für iPhone und iPad ist derzeit wieder für 79 Cent statt 2,39 Euro zu haben. Von den deutschen Nutzern gibt es für Continuity 2 (App Store-Link) derzeit viereinhalb Sterne.

In 50 Leveln steuert man ein kleines Strichmännchen durch die verschiedensten Welten und muss mit einem Schlüssel zur roten Tür gelangen. Dabei arbeitet man sich durch verschiedene Segmente, die eine kleine Besonderheit aufweisen.

Die einzelnen Segmente des jeweiligen Levels kann man nämlich bewegen. Man muss es sogar, um Wege freizuschalten oder Verbindungen herzustellen. Eine wirklich nette Idee, die wir bisher so noch nicht gesehen haben. Leichter wird es dadurch natürlich nicht – in den späteren Leveln muss man bis zu neun Segmente mehrfach richtig sortieren.

„So genial gemacht, kreativ, frisch und simpel – und doch so verdammt komplex“, schreibt zum Beispiel Zottelbär in seiner Rezension. Dem können wir uns eigentlich nur anschließen – für 79 Cent ist die Unterhaltung am Sonntag jedenfalls gerettet.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de