EA veröffentlicht Das Spiel des Lebens für den Mac

Vor einigen Tagen hat Electronic Arts ein paar Spiele in den Mac App Store portiert. Jetzt möchten wir euch Das Spiel des Lebens (App Store-Link) vorstellen.

Ich selbst habe Das Spiel des Lebens früher sehr gerne und auch sehr oft gespielt. Umso mehr war ich auf die Umsetzung am Mac gespannt, doch vorweg sei schon einmal gesagt, dass ich ein wenig enttäuscht war.

Natürlich kann man alleine gegen den Computer spielen oder aber auch mit der ganzen Familie. Es werden die Spieler ausgewählt und benannt und dann kann es auch schon losgehen, wenn man die Spielregeln kennt. In den Einstellungen selbst kann man einige Regeln nachlesen.

Der Spielverlauf gestaltet sich angenehmen, auch wenn einige Animationen und Grafiken etwas lieblos sind. Bei mir wollte sich kein wirklicher Spielspaß einstellen, da ich vermutlich noch zu sehr an der Brettspiel-Version „hänge“.

Ziel des Spieles ist es mit seinem Auto schnellstmöglich zur Villa zu fahren, um sich in den Ruhestand setzen zu lassen. Auf dem Weg dorthin sollte man möglichst viel Geld und Karten sammeln, denn am Ende gewinnt derjenige der das meiste Vermögen vorweisen kann. Das klassische Drehrad in der Mitte ist natürlich auch vorhanden – bei einem Dreh gibt es eine schöne Animation. Danach rückt man eine bestimmte Anzahl an Feldern vor und führt unterschiedliche Aktionen durch – etwa eine Karte ziehen, durch die sich der Lauf des Lebens verändert.

Insgesamt ist Das Spiel des Lebens nett gemacht und kostet 7,99 Euro, was im Vergleich zur iOS-Version nicht unbedingt günstig ist. Ich persönlich würde die Brettspiel-Variante bevorzugen, denn es macht einfach viel mehr Spaß zusammen am Tisch zu sitzen, als auf dem Mac zu starren.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de