App Store: Nutzer geben 1,1 Milliarden US-Dollar in zwei Wochen aus

Der App Store bricht weiterhin Rekorde. Rund um die Feiertage wurde so viel Umsatz getätigt wie noch nie zuvor. Wie viele Apps habt ihr geladen?

Mit dem App Store hat Apple einen echten Volltreffer gelandet, das wissen wir schon seit Jahren. Rund um die Entwicklung von Software für iPhone und iPad hat Apple alleine in Europa für 1,2 Millionen neuer Jobs gesorgt, wir können davon ja ein Liedchen singen. Für welche Zahlen der App Store sorgt, ist weiterhin mehr als beeindruckend.

Weiterlesen

25 Milliarden Downloads: Das sagt der Gewinner aus Deutschland

Bereits gestern Nachmittag hatten wir den Download-Rekord von 25 Milliarden Songs auf unserer Facebook-Seite verkündet. Mittlerweile hat sich der Gewinner zu Wort gemeldet.

Durch die vielen Spiele-News, etwa das kostenlose Galaxy on Fire 2 oder die tolle Neuerscheinung Roar Rampage, haben wir es leider nicht eher geschafft, das gestrige Thema noch einmal aufzugreifen. Anders als beim Download-Jubiläum im App Store wurde die Rekordmarke diesmal nämlich nicht von einem Amerikaner oder Asiaten geknackt, sondern von einem Landsmann aus Hannover.

Phillip Lüpke aus Hannover konnte seinen Augen nicht trauen, als er von Apple kontaktiert wurde. Zunächst wollte er es gar nicht glauben, irgendwann machte es dann aber Klick. Das große Problem: Wie er CultofMac mitteilte, wollten es in der Universität weder seine Freunde, noch seine Freundin glauben. Irgendwann hätten aber auch sie sich gemeinsam mit ihm gefreut.

Weiterlesen

App Store: 20 Milliarden Downloads in 2012

Apple hat heute in einer Pressemeldung interessante Zahlen in Sachen App Store verraten. Das wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

40 Milliarden Apps wurden bisher aus dem App Store geladen, die Hälfte davon allein in 2012 – ausgenommen Neuinstallationen und Updates. Das sind beeindruckende Werte, die im Dezember noch einmal getoppt wurden. Im Dezember wurden von über 500 Millionen aktiven Accounts mehr als zwei Milliarden Apps geladen. Insgesamt sind derzeit knapp 800.000 Apps verfügbar.

„Es war ein wunderbares Jahr für die iOS Entwicklergemeinschaft,“ sagt Eddy Cue, Senior Vice President Internet Software und Services von Apple. „Entwickler haben über sieben Milliarden Dollar über den App Store verdient und wir investieren weiter, um ihnen das beste Ökosystem zur Verfügung zu stellen, so dass sie die weltweit innovativsten Apps entwickeln können.“

Weiterlesen

Neue MP3-Alben bei Amazon: Amy Macdonald 5 Euro günstiger laden

Bei Amazon gibt es jede Woche neue MP3-Alben für 5 Euro – so auch an diesem Freitag.

Ich werfe jeden Freitag einen Blick auf die neuesten MP3-Angebote, selten sind aber wirklich bekannte Künstler dabei. Heute gibt es aber das neue Album von Amy Macdonald, das mir wirklich gut gefällt. Zwar nicht ganz so toll wie die ersten Alben, aber durchaus hörenswerte Musik.

An diesem Beispiel möchte ich noch mal deutlich machen, dass es sich durchaus lohnt, bei Amazon Musik zu kaufen. „Life In A Beatiful Light“ von Amy Macdonald kostet bei iTunes stolze 9,99 Euro, bei Amazon zahlt man wie gesagt nur 5 Euro.

Ebenfalls im Angebot sind „From the Beach to the Club“, „Morpheus“ von In Strict Confidence und „Burning Little Empires“ von Red Orkestra“. Sagt mir zwar alles nichts, aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Alle Angebote findet ihr auf dieser Sonderseite (Amazon-Link). Wichtig: Der Download funktioniert nur am Computer.

Weiterlesen

Apps boomen: Neue Rekordzahlen in Deutschland

Die deutschen Nutzer halten sich nicht zurück. 2010 wurden so viele Apps heruntergeladen wir noch nie zuvor.

Zumindest einen kleinen Anteil dürften auch wir dazu beigetragen haben: Eine Untersuchung von Research2Guidance wurden im vergangenen Jahr fast doppelt so viele Apps heruntergeladen wie noch in 2009. Rund 900 Millionen mal wurde eine Applikation auf ein Smartphone geladen, iPhone und iPad stehen dabei gemeinsam mit dem App Store an erster Stelle.

Das Wachstum von 92 Prozent macht sich natürlich auch in den Kassen der Entwickler bemerkbar, der Umsatz wurde fast verdoppelt. 2009 gaben die deutschen noch 187 Millionen Euro aus, 2010 kam man sogar auf 357 Millionen.

Für die weltweite Verbreitung der Smartphones und Tablets, insbesondere natürlich von iPhone und iPad, spricht auch eine aktuelle Erkenntnis von Net Marketshare: Weltweit erreichten iOS-Geräte einen Internet-Marktanteil von 2 Prozent.

Abschließend noch eine Frage an euch: Könnt ihr abschätzen, wie viele Apps ihr euch im vergangenen Jahr geladen und wie viel Geld ihr dafür ausgegeben habt? Grafik: Research2Guidance

Weiterlesen

pizza.de-App mit 10.000 täglichen Downloads

Nur zwei Wochen nach ihrem Start gehörte die iPhone App von pizza.de, dem Onlineportal für Lieferdienste, zu den beliebtesten TOP 3 aller kostenfrei in Deutschland verfügbaren iPhone Anwendungen.

So installieren sich täglich bis zu 10.000 Nutzer die brandneue App auf ihrem iPhone, iPod Touch oder iPad. Durch diesen rekordverdächtigen Run auf die neue App werden nach nur so kurzer Zeit bereits rund fünf Prozent aller bei pizza.de eingehenden Bestellungen über die mobile Anwendung vermittelt. Und es werden täglich mehr: Jeden Tag stoßen bis zu 1.000 neue Nutzer erst über die iPhone Anwendung auf den Lieferdienst-Service.

Mit der neuen pizza.de App haben iPhone Nutzer jetzt überall und jederzeit uneingeschränkten Zugriff auf die größte Auswahl von mehr als 4.000 Lieferdiensten in ganz Deutschland. Im App Store wird die erfolgreiche App bereits seit Wochen unter der Rubrik „Neu und beachtenswert“ vorgestellt und war zwischenzeitlich sogar auf Platz 1 in der Kategorie Lifestyle.

Dank der automatischen Ortung via GPS werden die registrierten Lieferdienste der jeweiligen Umgebung von jedem Standort aus direkt auf dem Display angezeigt. Bekannte pizza.de Funktionen, wie zum Beispiel als registriertes Mitglied die Qualität und den Service der Lieferdienste zu bewerten und verschiedene Lieferadressen anzulegen, sind ebenfalls Bestandteile der neuen App. Das Praktische dabei: Einmal über die pizza.de App bestellt, wird die Lieferadresse beim nächsten Bestellvorgang automatisch angezeigt.

Weiterlesen

Über eine Million Downloads für MegaJump

Das iPhone-Spiel MegaJump macht es der eigenen Spielidee nach und schießt mit Wucht durch die Decke: Es wurden bereits über eine Million Downloads verzeichnet.

Redford ist ein kleines rotes Dschungel-Wesen mit Ambitionen: Es will ganz, ganz hoch hinaus. Im iPhone-Spiel Mega Jump unterstützt der Anwender den Wunsch von Redford und greift ihm ein wenig unter die Pixelarme.

Sobald der Startschuss gegeben wird, springt Redford in die Luft und saust in den Himmel. In der Luft hängen zahlreiche kleine und große magische Sterne. Sobald Redford sie berührt und auf diese Weise einsammelt, bekommt er neuen Schub und kann noch schneller nach oben fliegen. Auf diese Weise verlässt Redford erst den Wald, fliegt dann über die Berge hinaus, stürmt durch die Atmosphäre und taucht schließlich in den Weltraum ein.

Unterwegs darf Redford nicht an Schub verlieren, sonst fällt er wieder nach unten – und die Partie ist vorbei. Dann bleibt nur noch der Eintrag in die Highscore-Liste. Damit das nicht so schnell passiert, warten „unterwegs“ viele Powerups in der Luft, die sich aufpicken lassen. Raketen sorgen dafür, dass Redford auf einer Treibstoffwolke in den Himmel schießt.

Gasballons blasen Redford auf, sodass er für kurze Zeit von allein nach oben schwebt. Magnete saugen alle Sterne in der Umgebung an. Und mit geflügelten Schuhen kann der kleine Jumper auch noch ein paar weitere Meter gutmachen. Es gibt allerdings auch Hindernisse im Himmel – böse Kreaturen und schnelle Bremser wie etwa einen frei in der Luft schwebenden Amboss.

Mega Jump gibt der bewährten Spielidee eine ganz neue Richtung und fokussiert sich ganz auf Geschwindigkeit, ein professionelles Games-Design und viel Emotion. Das Spiel belohnt den Anwender für seine Erfolge und Bemühungen – mit beeindruckenden Powerups, explosiven Raketen-Boosts und einer riesigen, abwechslungsreichen Landschaft, die es zu erkunden gilt. Tolle Soundeffekte und ein mitreißender Soundtrack gehören ebenfalls zu den Besonderheiten des Spiels.

Für eine echte Überraschung sorgen die Megapoints, die sich im Spiel freispielen lassen. Sie können verwendet werden, um Goodies freizuschalten – weitere Spielcharaktere, Powerups und neue Hintergrundtapeten. Wer nicht genug Megapoints freispielen kann, kann sie auch als In-App-Kauf erwerben.

Weiterlesen

iTunes-Karte im Wert von $10.000 gewinnen

Apple hat mit dem iTunes Store und dem daran angeschlossen App Store einen vollen Erfolg gelandet. Nun nähert sich das Unternehmen einer weiteren Rekordmarke: in Kürze sind 10 Milliarden Song-Downloads erreicht.

Um diesen bedeutenden Meilenstein für die Musik ausgiebig und passend zu feiern, bietet Apple erneut eine ganz besondere Aktion an. Wenn man Titel der beliebtesten Interpreten kauft oder einen häufig geladenen Song über iTunes lädt, nimmt man automatisch an einer Verlosung teil, die nach der Überschreitung der 10-Milliarden-Marke gestartet wird. Dem Gewinner winkt eine iTunes-Karte im Wert von 10.000 US-Dollar, was vermutlich für die nächsten Monate und Jahre ausreichen sollte, um sich mit Musik und Apps einzudecken.

Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 13 Jahre, wobei täglich maximal 25 Einsendungen erlaubt sind. Weitere Informationen rund um die Aktion findet ihr im iTunes-Store.

Foto: Apple

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de