Tolle Geschichte für Kinder: Dr. Brumm feiert Weihnachten

Nicht nur der Einzelhandel rüstet sich für das Weihnachtsgeschäft, auch im App Store lassen sich vermehrt thematisch relevante Applikationen finden.

Eine weitere wollen wir euch kurz vorstellen: Dr. Brumm feiert Weihnachten. Das interaktive Buch wendet sich vor allem an Kinder – aber auch an junggebliebene Erwachsene. Uns liegt die 117 MB große Version für das iPad (App Store-Link) vor, es gibt aber gleichzeitig auch eine Variante für das iPhone (App Store-Link) mit 77 MB. Beide Apps lassen sich momentan für 79 Cent aus dem App Store laden.

Die niedliche Geschichte mit vielen liebevoll gezeichneten Bildern dreht sich um den Bären Dr. Brumm und seine beiden Gefährten Dachs und Pottwal (der eigentlich ein Goldfisch in einem Glas ist). Sie haben sich im Wald einen schönen Tannenbaum ausgesucht, den sie Weihnachten in ihrer guten Stube stehen haben wollen. Aber auch Bauer Hackenpiep ist im Wald unterwegs, und hat ihnen den Baum vor der Nase weggeschnappt. Das lassen die tierischen Gefährten natürlich nicht lange auf sich sitzen.

Das Buch kann wahlweise selbst gelesen, oder auch von einer toll intonierten männlichen Sprecherstimme vorgelesen werden. Hübsche Animationen, wie Kopfbewegungen der Tiere, fallender Schnee, oder auch Geräusche, fallen ebenfalls gleich positiv auf. Auf Wunsch kann auch der Text auf der jeweiligen Seite ausgeblendet werden, damit man sich das Bild in voller Pracht ansehen kann.

Wer nicht nur lesen, sondern auch puzzlen möchte, findet selbiges ebenfalls – ein großer Tannenbaum kann aus mehreren Teilen zusammengesetzt werden. Jederzeit kann jedoch auch wieder zur Geschichte zurückgekehrt werden. Die App ist multitasking-fähig, und auch das Blättern der Seiten ging bei mir auf meinem iPad 2 sehr geschmeidig und problemlos von der Hand. Einige Nutzer im App Store hatten diesen Aspekt bemängelt. Insgesamt macht man mit dieser knapp 25-seitigen Weihnachtsgeschichte für den kleinen Preis von derzeit 79 Cent sicher nichts falsch.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de