Vorsicht, überteuert: Macwelt auf dem iPad lesen

Digitale Magazine auf dem iPad – dieses Projekt steckt wohl noch in den Kinderschuhen. Den Usern wird es allerdings auch nicht leicht gemacht.

In einer aktualisierten Version ist die App der Macwelt, immerhin eine der größten Mac-Zeitschriften Deutschlands, seit einigen Tagen in der Version 1.4 im App Store vorhanden. Mit dem kostenlosen Download bekommt man Zugriff auf einen digitalen Kiosk, in dem man sich verschiedene Hefte des Verlags laden kann.

Neben einer digitalen Vorschau gibt es natürlich auch komplette Ausgaben. Hier hat sich der Preis allerdings gewaschen. 4,99 Euro werden für eine Ausgabe fällig – und das wird sogar in der Artikelbeschreibung noch als niedriger Preis angeboten.

Normalerweise kosten die Hefte, inklusive Datenträger, zwischen 5,90 und 6,90 Euro. Was man allerdings auf dem iPad bekommt, ist eine einfache PDF-Version ohne Schnickschnack. Ohne Zusatzinhalte wie Videos oder Bildergalerien, einfach nur ein PDF.

Dumm nur, dass man dieses PDF-Dateien auf der Macwelt-Internetseite schon für 4,40 Euro bekommt. Da fragen wir uns, wie sich das Konzept per In-App-Kauf überhaupt durchsetzen soll. Zum Glück sehen das auch die meisten User so und kaufen sich ihr Magazin lieber am Kiosk. In größeren Geschäften gibt es die Macwelt übrigens noch ohne CD – für schlappe 3,90 Euro.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de