Tagesschau und ARTE drin, Wikileaks draußen

21 Kommentare zu Tagesschau und ARTE drin, Wikileaks draußen

Im App Store ist kurz vor Weihnachten noch einmal richtig viel los. Wir wollen euch auf dem aktuellen Stand halten, was Tagesschau, ARTE und Wikileaks anbelangt.

Wie bereits gestern angekündigt hat es die Tagesschau heute in den App Store geschafft. Die kostenlose Universal-App für iPhone und iPad kommt mit diversen Funktionen daher, natürlich dreht sich alles um die Nachrichten. Im Mittelpunkt stehen hier natürlich die Angebote Tagesschau in 100 Sekunden und aktuelle Videos mit den wichtigsten Meldungen.

Außerdem bietet das Angebot der ARD eine Fülle an weiteren Funktionen. Neben dem Wetter gibt es Newsartikel von der Webseite, Bilderstrecken und Audio-Beiträge. Ganz eilige Nutzer bleiben mit Push-Nachrichten immer auf dem neuesten Stand, wer etwas verpasst hat, findet Sendungen der letzten sieben Tage im Archiv.

Auf dem iPhone gibt es zusätzliche Funktionen. Längere Videos können im heimischen WLAN-Netz geladen und dann mitgenommen werden. Für Unterhaltung sorgt auch das Tagesschau-Quiz, in dem ein kluges Köpfchen gefragt ist. Und wenn man mit dem iPhone einfach nur schnell die Nachrichten sehen möchte, dreht man es auf der Startseite der Tagessschau-App in das Querformat.

Ebenfalls ganz frisch aus der Fernsehwelt in den App Store hat es die Mediathek der ARTE geschafft, an die wir euch an dieser Stelle aufmerksam machen wollen. Mit der kostenlosen App, die ebenfalls für iPad und iPhone geeignet ist, bekommt man Zugriff zur Mediathek und kann Sendungen der letzten sieben Tage ansehen.

Aus dem App Store verschwunden ist dagegen die viel diskutierte App von WikiLeaks. Erst vor wenigen Tagen war das Programm von Apple freigegeben worden, nun rudert man anscheinend zurück. Eine offizielle Erklärung gibt es bislang noch nicht.

Kommentare 21 Antworten

  1. Na da hat Apple bei wikileaks mal wieder gepennt bei der zulassungskontrolle. Oder es war gewollt um noch schnell paar tausende zu verdienen bevor man es dann verbannt.

  2. Den durch Gebührengelder subventionierten Ausbau des Online-Angebotes der Öffentlich-Rechtlichen und die damit verbundene GEZ-Abzocke auf internetfähige Geräte würde ich durch meine Nutzung nicht noch zusätzlich legitimieren wollen. Deshalb verweigere ich prinzipiell jeden Zugriff auf deren Angebote. Ist durch die neue Gesetzgebung vermutlich eh bald egal, aber darüber sollte man sich auch Gedanken machen, wenn man als User nach diesen „kostenlosen“ Diensten fragt.

  3. Wikileaks ist raus aus dem Store! Schon dafür allein sollte man Apple boykottieren, wenigstens aber seinem Protest lautund deutlich bei Apple und öffentlich Luft machen! Dazu rufe ich alle Leser dieses Eintrags auf! Lasst Euch diese Bevormundung nicht gefallen! Wo bleibt da mein freies Informationsrecht? Diktatur wird heute nicht, oder nur noch selten durch Regierungen ausgeübt, sondern immer mehr durch Konzerne. Eigentlich will ich Konzerne nicht grundsätzlich verteufeln, aber hier gehört ein Stopp-Zeichen gesetzt!!!

    1. Bevor Du hier so rumzeters, solltest Du vielleicht erst einmal die Begründung von Apple abwarten. Es könnte ja z.B. sein, dass der Gründer von Wikileaks bei Apple gegen diese App Einspruch eingelegt hat. Soweit ich weiß war die App nämlich nicht von Wikileaks selber, sondern hat nur dessen Inhalte verwendet!
      Also doch erst einmal abwarten und nachforschen, wesshalb die App wieder rausgenommen wurde!

  4. @Markus

    Und weil alle so denken, ändert sich nie etwas. Der Konsument hat in der Masse schon eine nicht unerhebliche Macht. Es gibt legale Formen des zivilen Ungehorsams, mit denen sich auch solch scheinbar in Stein gemeißelte Dinge wie GEZ-Gebühren in die Knie zwingen ließen.

    1. Und wie würde das bitte aussehen? Alle einfach mal kein Fernsehen mehr schauen? Was glaubst Du, was die GEZ das interessieren würde! Welcher „zivilen Ungehorsam“ schwebt Dir denn da vor? Erzähl doch mal. Vielleicht machen dann ja auch genügend Leute spontan mit!

  5. @kortschagin: Lies mal hier…

    Ihr habt den Livestream vergessen! Den lieben langen Tag kann man den Livestream ansehen.

    Die GEZ sollen ja bald sogar für Computer greifen… Ich weiß wohl, dass das alles auf die GEZ fällt, aber deshalb nicht laden? Nein danke!

    Und nun zu Wikileaks. Ich finde Wikileaks schrecklich. Wartet mal bis Euch etwas passiert. Ihr geratet ins Licht der Öffentlichkeit und Wikileaks veröffentlicht geheime Dokumente von Euch!

    Apple Boykott (Dein Part kortschagin) ist doch ganz einfach! Kauft keine iPhone, iPod, Mac und andere Apple Produkte! Am Besten Ihr verzichtet ab sofort darauf! Und nun wird es blöd, oder? Darauf verzichten? Nie im Leben… So seid Ihr wohl. iTunes hat das richtige gemacht. Apple hat da sogar recht wenig Schuld dran! Die USA werden da Druck ausgeübt haben! Wikileaks ist nicht freies Wissen, sondern freies Ausspionieren. Und Ihr werdet es hassen, wenn es Euch trifft!

  6. muss ich jetzt auch noch Apple boykottieren?! das kann ja net sein… WAS für Feiglinge.
    und so sehr ich die Produkte in den letzten 15 Jahren geliebt habe, Apple wird zunehmend unsympathischer… Schad!

    geht bei euch das arte-App.?

    bei mir stürzt es beim verbinden mit dem Store ab. vlt aber weil es das in Ö nicht gibt?!

  7. @appstore tester:

    nur sind Regierungen keine priv.Personen, sondern sollten den Menschen verpflichtet sein

    und nicht den wirtschaftskonzernen, wie es sich mehr und mehr nun auch offensichtlich zeigt

  8. Wenn ich mir Infos von Wikileaks beschaffen will, dann benötige ich dafür kein App! Also was soll das Geschrei?

    Zum Tagesschau-App:
    Warum sollte ich nutzen was von meinen GEZ-Gebühren produziert wird ???
    Durch einen Boykott der App wird sich an den GEZ-Gebühren nichts ändern. Außerdem wird beim App doch nur eh schon vorhandener Content wieder verwendet und da ist es egal, ob ich dem im Web oder mit dem App abrufe!
    Ich das App Klasse und es ist das beste was ich seit langem für meine GEZ-Gebühren bekommen habe.

  9. Ich habe kein Problem GEZ Gebühren zu bezahlen. Dankbar höre ich öffentlich-rechtliches Radio (Radio eins, Berlin) mit ausgewogener Information und Musik , die nicht nur Mainstream ist! Fernsehmäßig möchte ich auch kein RTL-Niveau annehmen. Es gibt auch Menschen, die nicht nur im Internet leben.

  10. @Tom: hab ich nat. probiert, aber es stürzt unterwegs ab. ich greif auf’n Ösi-Store zu 😉

    @Hufi: Danke! werd ich gleich probieren : )

    @Wikileaks:
    schwer vorstellbar, dass sie was gg das App haben, wenn sie sich freuen dass ihre Infos auf unzähligen priv Seiten gespiegelt werden. das wär komplett gg die Hacker-Ethik von WLeaks.
    Apple steht auf der „anderen Seite“, was für mich eine gr. Enttäuschung is

  11. @wikileaks
    Ja, ist schon schwierig Apple nicht mehr zu nutzen, wenn du gerade ein paar Hundert € für ein Gerät ausgegeben hast. Aber so wird man wenigstens zum Nachdenken gezwungen und hat beim nächsten anstehenden Kauf die Wahl, auch die, auf Apple zu verzichten. Und genau da ist der Punkt!!!
    Ich weiß schon was jetzt kommt…die anderen sind auch nicht besser. Aber irgendwo fängt der (friedliche!) Protest eben an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de