Tesla verkauft Cyberwhistle für 50 USD – und Elon Musk lästert über Apples Poliertuch

Inspiriert vom Cybertruck

Der exzentrische Tesla-Gründer und CEO, Elon Musk, meldete sich kürzlich bei Twitter mit einem eigenen neuen Gadget. Die als „Cyberwhistle“ bezeichnete kleine Metallpfeife soll an den Cybertruck des Unternehmens angelehnt sein und wird aktuell im Tesla Webshop für satte 50 USD verkauft.

„Die vom Cybertruck inspirierte, limitierte Cyberwhistle ist ein hochwertiges Sammlerstück aus medizinischem Edelstahl mit polierter Oberfläche. Die Pfeife verfügt über eine integrierte Befestigungsfunktion für zusätzliche Vielseitigkeit.“

Mit diesen Worten wird die Cyberwhistle auf der Tesla-Website angepriesen – und ist bereits „Out of stock“. Gleiches gilt auch für Apples Accessoire, das hauseigene Poliertuch, das in Deutschland mit einem veranschlagten Preis von 25 Euro allerdings nur die Hälfte von Musks Pfeife kostet. Nichtsdestotrotz lässt der Tesla-CEO kein gutes Haar am Apple-Tuch, was wir ebenfalls in einem seiner Tweets lesen können.


„Verschwendet euer Geld nicht für dieses alberne Apple-Tuch, kauft stattdessen unsere Pfeife!“, so die wenig galante Aussage des Tesla-CEOs. Nun darf man sich fragen, wer oder was ist die größere Pfeife…?

Fotos: Tesla.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de