Track 8: Wunderschöner Musik-Player mit Künstler-Hintergründen

Track 8 ist am gestrigen Freitag erschienen und bringt ein neues Interface für den Musikplayer mit.

Mit einem Preis von 1,59 Euro gehört Track 8 (App Store-Link) zu den Programmen, die sich musikbegeisterte iPad-Nutzer auf jeden Fall genauer ansehen sollten. Wer gerne Musik mit Apples Tablet hört und keine Lust mehr auf das Standard-Design der Musik-App hat, bekommt mit der Neuerscheinung ein wirklich tolles Interface geboten.

Im Mittelpunkt – oder viel besser im Hintergrund – stehen dabei die Künstler selbst. Track 8 geht bei der Wiedergabe automatisch auf die Suche nach passenden Bildern von Bands oder Sängern, um diese dann im Hintergrund des Players einzufügen – das klappt erstaunlich gut.

Die Bildern werden auch bei unbekannteren deutschen Bands schnell geladen und danach im Cache gespeichert – so muss man selbst ohne Internetverbindung nicht darauf verzichten.

Ansonsten bringt Track 8 alles mit, was man von einer solchen App erwartet: Man kann auf Interpreten und Alben genau so zugreifen wie auf seine Playlists oder eine Suche. Außerdem kann man sich anzeigen lassen, welche Lieder man am häufigsten gehört hat – alles in einer wirklich tollen Übersicht mit Kacheln der Alben-Cover. Ein Nutzer bemängelt in seiner Rezension zwar das Fehlen von AirPlay-Support, das kann man aber problemlos über die Multitasking-Leiste aktivieren.

Kommentare 16 Antworten

  1. Yeah…. Ein Cover von A Perfect Circle ist auf dem Bild zusehen!
    Finde die Idee auch echt ganz cool! …da ich aber den Musikplayer fast ausschließlich im Hintergrund laufen habe, nichts für mich

  2. Funktioniert der Player auch mit iTunes Match?
    Oder muss man erst die Musik über die iPod App downloaden um sie in Track8 abspielen zu können?

  3. Funktioniert der Player auch im Hintergrund? Dürfen die Drittanbieter-Apps das mittlerweile?
    Merkt der sich auch die aktuelle Position in einem Tracks auch nach einem Neustart (der App)? Ich hör gerne Mixtapes und die Standard-App merkt sich die Position nicht, wenn man am nächsten Tag weiterhören will.
    Hört der nach einem Album auf, zu spielen? Ich find’s immer nervig, wenn man ein Track auswählt und die blöde iPod-App hört dann nach x Minuten auf zu spielen. „Nimm doch das nächste Album, Honk!“ 🙂

    1. Ja, läuft im Hintergrund. Das dürfen Apps schön etwas länger 😉

      Die aktuelle Position des Tracks hat er sich bei mir auch nach einem kompletten Neustart der App (im Multitasking) gelöscht, gemerkt.

      Das mit den Alben funktioniert nur, wenn du nicht ein bestimmtes Album, sondern alle zum Abspielen ausgewählt hast. Das dürfte aber in allen Apps so sein, ist auch logisch.

      1. Danke, Fabian. Damit hau‘ ich mir die App mal auf das iPad. Interessant, dass eine App, die Windows Phone 7 imitiert, unter iOS als ausgezeichnetes Design gilt 🙂

  4. Nachteile: Leider
    • kann man NUR Tracks/Titel suchen,
    • ist der Zugriff auf Alben oder Artists — bei größerer Musikbibliothek — nur über seeehr langes Scrollen möglich.

  5. Schön gemachte App.
    Mir fehlt aber die Möglichkeit eine Sterne-Bewertung für die Titel in meiner Sammlung abzugeben. Ich finde das ist eine wichtige Funktion, weil man gerade beim Musik hören auf dem iPhone oder iPad nebenbei kurz bewerten kann.
    Das geht zwar bei der Standard App. von Apple, ist aber auch nur mit mehreren Klicks erreichbar. Ich hatte gehofft, dass das mit dieser neuen App besser geht.

    1. Du kannst den Entwicklern ja mal eine Mail schreiben – schließlich ist die App ganz neu und über so konstruktive Kritik freut man sich bestimmt sehr.

  6. Ich weiß nicht ob euch das schon aufgefallen ist, aber das ist sehr stark an den Zune Player von Microsoft angelehnt und hat nebenbei auch noch das Interface von Windows Phone 7 mitgenommen. Ich könnte mir vorstellen, dass er auch daher Track 8 heißt, es also eine Vorstellung des Entwicklers der Musik App von Windows 8 ist. Ab jetzt wird bestimmt kommentiert wie häßlich das Teil doch ist 😉

    1. Dies war auch mein erster Gedanke!
      Mir persönlich gefällt Zune auf dem PC weitaus besser als iTunes (auch wenn ich es zwangsweise nutze), es wirkt aufgeräumter und die Visualisierung ist nett gemacht; da hilft auch Apple’s Cover Flow nicht mehr. Und gegen WP7 (Firmen-Smartphone Nokia Lumia 800) kann ich auch nicht wirklich etwas sagen.
      Daher war ich ebenfalls über die positiven Rückmeldungen überrascht, ansonsten gilt Redmond doch als Produzent des Antichristen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de