TweetDeck: Mac-App wird zum 1. Juli 2022 eingestellt (Update)

User sollen auf Browser umsteigen

Update am 30. Juni: Hier noch einmal eine kleine Erinnerung, dass TweetDeck ab morgen eingestellt wird. Alle Details findet ihr folgend.

Original-Artikel: Das Social Media-Dashboard TweetDeck erfreut sich immer noch großer Beliebtheit, um verschiedene Twitter-Accounts verwalten zu können. Ursprünglich startete TweetDeck als unabhängige App, wurde aber vor etwa zehn Jahren für 40 Millionen USD von Twitter akquiriert und in das Interface des Kurznachrichtendienstes integriert.


Nun teilt Twitter mit, dass man die Mac-Version von TweetDeck einstellen wird, und zwar zum 1. Juli 2022. Ab diesem Zeitpunkt kann man TweetDeck nur noch als reine Web-App verwenden. TweetDeck macht Nutzer und Nutzerinnen seit gestern mit einem großen und nicht entfernbaren Hinweistext in der App auf diesen Umstand aufmerksam. Gründe zur geplanten Einstellung nannte Twitter nicht.

Im Tweet von Twitter heißt es, „Wir verabschieden uns von TweetDeck für die Mac-App, um uns darauf zu konzentrieren, TweetDeck noch besser zu machen und unsere neue Preview zu testen. Der 1. Juli ist der letzte Tag, an dem die App verfügbar sein wird. Du kannst TweetDeck weiterhin im Web nutzen und weitere Einladungen zum Testen der Preview werden in den nächsten Monaten verschickt!“

Die Mac-Anwendung von TweetDeck ist kaum von der Web-App zu unterscheiden, da auch sie eine Webansicht einbindet. Ebenfalls in beiden Versionen zu finden ist eine Steuerung per Tastenkürzel. Twitter hat TweetDeck für macOS zudem seit einigen Jahren nicht mehr mit Aktualisierungen versehen, den Client aber immerhin noch im letzten Jahr für die hauseigenen ARM-Prozessoren aufgerüstet.

Die von Twitter im Tweet angesprochene Preview, für die man derzeit eine Einladung zum Ausprobieren benötigt, kommt allerdings bisher noch nicht sonderlich gut an. Mehrere Twitter-Nutzer (@alvinashcraft/@mannycalavera) beschweren sich vor allem über das neue User Interface, das sehr langsam reagiere und zudem viel Platz verschwende. Es bleibt also abzuwarten, ob Twitter auch in Zukunft noch auf TweetDeck setzen wird.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Schaut euch mal die Twitter eigene App an, die wirkt wie aus den 90er.
    Setze schon lange auf Tweetbot. Vielleicht würde Elon doch ein wenig frischen Wind in den schlafenden Riesen bringen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de