Twelve South PowerPic ausprobiert: Endlich mal ein schickes Qi-Ladegerät

Eigene Fotos machen Ladegerät jederzeit zum Blickfang

Erst heute Morgen habe ich euch mit der Nomad Base Station ein tolles Qi-Ladegerät für den Nachttisch vorgestellt. Nun gibt es gleich das nächste hochwertige Produkt, das sich prinzipiell auch für das Schlafzimmer eignet. Bei mir kommt das Twelve South PowerPic aber auf dem Schreibtisch zum Einsatz.

Während andere Qi-Ladestationen, in denen man sein iPhone zum Laden aufstellen kann, zumeist nur rund 20 bis 30 Euro kosten, aber auch nicht sonderlich hübsch anzusehen sind, sieht das beim Twelve South PowerPic schon ganz anders aus. Die Apple-Liebhaber aus den USA haben eine ziemlich geniale Idee umgesetzt: Sie haben einen Bilderrahmen zur Qi-Ladestation umfunktioniert.

Viel mehr gibt es zum Ladegerät im Prinzip nicht zu sagen, doch wie immer steckt der Teufel auch hier im Detail. Twelve South hat beim PowerPic an viele Feinheiten gedacht, wobei man das bei einem Preis von knapp 90 Euro auch erwarten kann.

Da wäre zum Beispiel die wirklich mehr als einfache Handhabung: Der Bilderrahmen kommt fertig zusammengebaut beim Kunden an und wird wie jeder andere Bilderrahmen auch bedient: Auf der Rückseite löst man fünf Klemmen, nimmt die Rückseite heraus und kann dann ein eigenes Foto in Rahmen setzen. Das Twelve South PowerPic versteht sich dabei auf alle herkömmlichen Bilder im Format 13×18.

Falls ihr tatsächlich kein passendes Bild auf Lager hat, sorgt Twelve South vor. Auf dieser Webseite könnt ihr vier verschiedene Fotografien herunterladen, die durch passende Wallpaper für das iPhone 8, 8 Plus, X, XR, XS und XS Max ergänzt werden. So ergeben sich wirklich tolle Effekte, die ihr mit einer ordentlichen Portion Bildbearbeitung natürlich auch selbst nachbauen könnt.

Das nächste kleine Detail ist der Ständer: Er hält den Bilderrahmen samt iPhone nicht nur sicher in Position, sondern hat auf der Unterseite auch eine kleine Einkerbung, durch die das Ladekabel sauber nach hinten weggeführt werden kann.

Etwas schade ist die Tatsache, das man trotz des relativen hohen Preises kein Netzteil mitgeliefert bekommt. Einen herkömmlichen USB-Anschluss findet man aber wohl überall, wobei die maximale Ladegeschwindigkeit von 7,5 Watt bzw. 10 Watt nur mit passenden Netzteilen erzielt werden kann.

Rund um die Verarbeitungsqualität des in den zwei Farben erheblichen Twelve South PowerPic kann ich dagegen nicht viel aussetzen. In den Ecken sind vielleicht haardünne Spaltmaße zu erkennen, am Ende handelt es sich aber eben um einen echten Holzrahmen und nicht um ein Stück Metall oder Plastik aus einem Guss.

Und so kann man am Ende durchaus fragen: Warum ist noch nie jemand vorher auf die Idee gekommen, einen Bilderrahmen mit einem Qi-Ladegerät auszustatten? Ich jedenfalls habe mich in die Idee verliebt und bin höchstens etwas traurig darüber, dass mein iPhone XS Max so viel Platz einnimmt. Mit den kleineren iPhone-Modellen ist der Bilderrahmen-Effekt sicherlich noch eine Ecke cooler.

Und keine Sorge: Das mitgelieferte Standard-Bild in meinem weißen PowerPic-Rahmen wird natürlich noch durch ein privates Bild ersetzt.

Twelve South PowerPic | Bilderrahmen Stand mit...
2 Bewertungen
Twelve South PowerPic | Bilderrahmen Stand mit...
  • Kompatibel mit den meisten kabellosen Ladegeräten wie iPhone X, XS, XS Max, XR, 8/8 Plus, Pixel 3 und Pixel 3XL
  • Legen Sie das Telefon gegen das Glas im Rahmen, um mit dem Laden zu beginnen
Twelve South PowerPic
  • 10/10
    Installation - 10/10
  • 10/10
    Design - 10/10
  • 6/10
    Lieferumfang - 6/10
  • 7/10
    Preis/Leistung - 7/10
8.3/10

Fazit

Das Twelve South PowerPic ist wohl die ideale Geschenkidee für Technik-Nerds, die schon alles haben. Einfach ein eigenes Bild einsetzen und die Überraschung ist fertig. Warum ist eigentlich noch niemand vorher auf diese tolle Idee gekommen?

Pros

  • innovatives Design & Konzept
  • sehr einfache Handhabung
  • in zwei Farben erhältlich

Cons

  • leider recht teuer
  • kein Netzteil im Lieferumfang enthalten

Kommentare 7 Antworten

  1. Nun, einmal vom exorbitanten preis abgesehen:
    bleibt denn mein handy immer an, damit der ach so tolle 90,-€-effekt auch sichtbar bleibt?

    Die idee ist sicherlich nicht schlecht, aber wohl nicht zuende gedacht. Und beim preis ist sicherlich unterhalb der hälfte des angebots noch sehr viel platz. Ach ja,- und dann bitte komplett mit netzteil.

      1. Schöne Idee.

        „Nur wenn es entsprechend in den iOS Einstellungen so vorgesehen ist.“
        Gibt es die Einstellung denn? Ich hab aktuell noch ein 7er iPhone und somit keine Qi-Möglichkeit von Haus aus.
        Für meine bessere Hälfte als Geschenk wäre es evtl. interessant.

        1. Naja, du kannst ausstellen, dass sich das Display nicht ausschaltet. Aber nicht explizit, wenn es auf einer Ladestation steht. Hatte mich da vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt.

          1. Ok, danke.
            Auf der anderen Seite will man sicherlich nicht die ganze Nacht angeleuchtet werden, wenn das Handy lädt….

            Aber die Idee ist echt cool.
            Wenns preislich noch ein wenig nach unten geht, wäre es als kleines Geschenk zum Hochzeitstag evtl. gar nicht so schlecht…..

  2. Ich habe sowohl für Zu Hause an der Wand als auch fürs Auto das Magnetische QI Ladegerät von Scosche. Hält perfekt. Auch senkrecht oder quer fürs Navi. Und die beiliegende Schablone macht das Anbringen der Metallplättchen kinderleicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de