Unmemory: Neues narratives Abenteuer der „A Normal Lost Phone“-Entwickler

Literarisches Thriller-Erlebnis

Die Entwickler von Plug In Digital sind uns schon in der Vergangenheit positiv mit ihren interaktiven narrativen Abenteuern für iPhone und iPad aufgefallen. Aus ihrer Feder stammen unter anderem die Spiele „A Normal Lost Phone“ und „Begrabe mich, mein Schatz“, die ebenfalls in das Genre der literarischen Adventures eingeordnet werden konnten. Mit Unmemory (App Store-Link) gibt es nun das neueste Werk von Plug In Digital, das sich zum einmaligen Kaufpreis von 4,99 Euro aus dem App Store laden lässt. Für die Installation benötigt man zudem iOS 13.0 oder neuer sowie etwa 1,3 GB an freiem Speicher. Entgegen der Info im App Store ist zumindest auf meinem iPhone noch keine deutsche Sprachversion vorhanden.

„Unmemory erzählt die Geschichte einer Person, die den Mann aufspürt, der seine Freundin ermordet hat, ein Mitglied einer Bande von Diebinnen. Die Schwierigkeit, den Mörder zu finden, wird jedoch durch die Tatsache verstärkt, dass er an einer seltenen, unbehandelbaren Form des Gedächtnisverlusts leidet. Mit Notizen, Bildern und aufgezeichneten Nachrichten muss er das Rätsel lösen und vielleicht, vielleicht, eine unangenehme Wahrheit in dieser Thriller-Geschichte entdecken, die in den 90er Jahren über Liebe, Rache und verlorene Erinnerungen spielt.“


Acht große Kapitel und über acht Stunden Spielzeit

Bei dieser von den Entwicklern im App Store publizierten Beschreibung von Unmemory fühlte zumindest ich mich gleich an den bekannten Film „Memento“ von Christopher Nolan aus dem Jahr 2000 erinnert. Auch hier wird man mit dem Mord an einer nahestehenden Person sowie einer Form des Gedächtnisverlustes und damit einhergehenden schwierigen Nachforschungen konfrontiert.

In Unmemory wird dieses in Form eines narrativen Text-Abenteuers erzählt, in dem der Spieler immer wieder auf interaktive Elemente stößt, die direkt oder indirekt mit der Geschichte zu tun haben und eigene Aktionen einfordern. So gibt es zahlreiche Rätsel, die gelöst werden müssen, um Fortschritte zu machen, Bilder angesehen, Notizen gemacht und nostalgische Geräte entschlüsselt werden. Insgesamt bietet Unmemory acht große Kapitel und eine Spielzeit von mehr als acht Stunden, zahlreiche „Verweise der 90er Jahre auf Noir-Thriller, grafische Abenteuer oder ikonische Geräte“, wie es von den Entwicklern heißt.

Zu viel wollen wir euch natürlich nicht verraten – schaut euch einfach abschließend den toll gemachten Trailer von Unmemory bei YouTube an. Auch eine Steam-Variante für Mac und Windows ist für 8,49 Euro erhältlich.

‎unmemory
‎unmemory
Entwickler: Plug In Digital
Preis: 4,99 €

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de