WeatherPro: Premium-Abo jetzt per Familienfreigabe teilen

Update auf Version 4.9.7 ist da

WeatherPro App auf dem iPhone mit Vorhersage

Ja, ich nutze WeatherPro (App Store-Link) immer noch als meine liebste Wetter-App. Ich habe zwar alternative Apps ausprobiert, bin aber immer wieder zu WeatherPro zurück. Ich habe mich an die Ansicht gewöhnt und finde die Vorhersage gut. Mit meinem Premium-Abo kann ich zudem RainToday nutzen und so genau sehen, wann der nächste Regenschauer im Anmarsch ist. Nach nun einem Jahr liefern die Macher ein neues Update aus und ergänzen die Familienfreigabe für das Premium-Abonnement.

Wenn ihr die Familienfreigabe mit bis zu fünf Mitgliedern nutzt und einer das Abo abgeschlossen hat, lassen sich die Premium-Funktionen auf allen verbundenen Geräten ebenfalls nutzen. Ein Jahr Premium kostet 9,99 Euro und ich finde, dass das ein fairer Preis ist. Mit Premium könnt ihr unter anderem auf eine 14-tägige sowie stündliche Vorhersage zurückgreifen, hochauflösende Wetterkarten inklusive Niederschlagsartradar mit 2-stündiger Vorhersage, Wolken- und Niederschlagsprognosen, Blitz-Animation und mehr nutzen, Badewetter abrufen, ein Wind-Layout aktivieren und mehr. Das Premium-Abo deaktiviert zudem die Werbung im Regenradar RainToday.


Eine kleine Änderungen bringt das Update noch mit: Während das Lupen-Symbol immer in der unteren Menüleiste war, befindet sich dieses jetzt in der oberen rechten Ecke. Nur über dieses Icon kommt ihr zu euren favorisierten Orten, warum das neu sortiert wurde, ist mir nicht klar, denn in der Menüzeile wäre für ein weiteres Icon Platz. Etwas nervig, da mein jahrelanger Handgriff zum Wechseln von Orten nicht mehr funktioniert.

WeatherPro: Keine aktive Entwicklung mehr

Abgesehen von kleinen Fehlerbehebungen und der Aktivierung der Familienfreigabe tut sich bei WeatherPro nicht viel. Das Layout mag etwas altbacken sein, ich komme damit aber sehr gut zurecht. Vor der Übername durch DTN stand ja mal eine Neuentwicklung auf dem Plan, die neuen Eigentümer kümmern sich allerdings nur um Produktpflege. Solange die Vorhersagen gut sind und die App weiterhin nutzbar ist, ist das für mich in Ordnung, allerdings solltet ihr vor Abschluss des Premium-Abos wissen, dass die App funktiontechnisch ausgereift ist und neue Funktionen, ein neues Design und mehr sehr unwahrscheinlich sind.

WeatherPro stürzt nach dem Update ab

Einige Nutzer und Nutzerinnen berichten, dass WeatherPro nach dem Update ständig abstürzt. Ich habe WeatherPro auf dem iPhone 15 Plus und iPhone 15 Pro Max in neuester Version aufgespielt und habe bisher keinerlei Probleme. Wenn die App bei euch abstürzt, kann es helfen, wenn ihr in den Einstellungen die App-Analytics deaktiviert.

WeatherPro ist für das iPhone und die Apple Watch erhältlich und die Basisvorhersage kostet euch einmalig 99 Cent. Für eine ausführliche Vorhersage und alle Funktionen wird das Premium-Abonnement vorausgesetzt, das entweder 99 Cent pro Monat oder 9,99 Euro pro Jahr kostet.

‎WeatherPro
‎WeatherPro
Preis: 0,99 €+

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Ja, stürzt sofort nach dem Start ab. Keine Chance irgendwas zu ändern.
    Interessant ist auch dass wohl nur noch familienfreigabe gehen soll.
    Ich nutze den premium Account auf iPad und iPhone und soll jetzt für meine Geräte eine familienfreigabe einrichten ???
    Geht’s noch?

    1. Steht doch im Text. In den iPhone Einstellungen die WeatherPro App suchen und da die App Analytics ausschalten. Schon startet die App wieder. 😉

  2. zum Lupensymbol: Es war mal so, dass da Messwerte von der angezeigten Stunde waren, wenn man einen Ort in den Favoriten hatte, in dem eine Wetterstation war. Messwerte werden von DTN nun aber nicht mehr eingebunden, offenbar sind es Modellwerte, wie der Vergleich (jetzt, 16:00 Uhr) für 3 meiner Orte zeigt: 14° statt 12,5°; 14° statt 17,3°; 15° statt 18,6°

  3. Hi, den Absturz hatte ich auch, dank eurem Tipp sofort behoben 🙂 Die kleinen Designänderungen finde ich perfekt, jetzt ist die Anordnung viel schlüssiger. Ich nutze fast immer die Graphen, die sind jetzt endlich etwas präsenter. Und zum Ortswechsel kann man endlich irgendwo am Bildschirm wischen, nicht nur oben. Gelungenes Mini-Update 👍😊

  4. Ich habe die App auch schon mehr als 10 Jahre als meine Wetter-App.
    Nun wurden die Konten deaktiviert. Habe nun über Apple die Premium Funktion (wie immer vierteljährlich) gekauft. Ich sehe nun auch die 14 Tage wie immer auf meinem iPhone, aber Familienfreigabe geht nicht und RainToday ist auch nicht Premium. Ganz zu schweigen von der iPad App. Was ist die nächstbeste App?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de