Zens Liberty: AirPower-Alternative wird im Januar ausgeliefert

Vorbestellungen sind jetzt möglich

Was Apple selbst nicht hinbekommen hat, schaffte ein verhältnismäßig kleiner Hersteller aus unserem Nachbarland, den Niederlanden: Das Unternehmen Zens hat schon zur IFA 2019 in Berlin in diesem September ein neues Qi-Ladegerät vorgestellt, das über 16 Ladespulen verfügt. Damit ist es dem Nutzer selbst überlassen, wo er das aufzuladende Gerät auf der Ladefläche ablegt. Bei bisherigen kabellosen Ladegeräten muss das Qi-fähige Gerät exakt auf der Ladespule liegen, damit es geladen werden kann.


Apple selbst hatte vor einiger Zeit mit AirPower ein ähnliches Projekt gestartet, dieses aber nie bis zur Marktreife bringen können. Also werden nun andere Hersteller tätig. Zens Liberty liefert zwei Mal bis zu 15 Watt Leistung und kann damit aktuelle Smartphones mit der maximal möglichen Geschwindigkeit drahtlos aufladen. Die Ladestation selbst wird universell mit einem USB-C-Kabel mit Strom versorgt, das ist zukunftssicher.

60 W-Netzteil und USB-A-Port für kabelgebundes Aufladen

Schon vorab wurde eine Verfügbarkeit der Ladestation ab November dieses Jahres angegeben. Dieser Termin hat sich etwas nach hinten verschoben: Die Zens Liberty-Ladestation wird nun im Januar 2020 ausgeliefert und lässt sich ab sofort in zwei verschiedenen Varianten auf der Website von Zens vorbestellen. Die Zens Liberty Kvadrat Edition ist auf der Oberseite mit Stoff aus 90 Prozent Wolle überzogen und kostet 139,99 Euro. Mit 179,99 Euro ist die Zens Liberty Glass Edition etwas teurer und zudem limitiert, dafür bietet eine Glasoberfläche Blick auf die 16 verbauten Ladespulen.

Im Lieferumfang enthalten sein wird auch ein stoffummanteltes USB-C-Ladekabel und ein dazu passendes Netzteil mit einer Leistung von 60 W. Dank diesem ist es zudem möglich, ein drittes Gerät aufzuladen, das über den rückseitigen USB-A-Port per Kabel angeschlossen wird.

Kommentare 3 Antworten

  1. 〽️Gutes neues jahr.

    Na also, – geht doch. Was spricht also dagegen, dass man drei oder mehr handys gleichzeitig aufladen kann?
    Der preis ist allerdings schon ein wenig heftig. Aber wenn einer vorprescht, sind die nachahmer ja nicht weit entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de