eufyCam 2: HomeKit-Kamera jetzt in Deutschland erhältlich

Bessere Akkulaufzeit und Nachtsensoren

Wie ihr sicherlich wisst, wird die eufyCam in Kürze mit HomeKit kompatibel sein. Das Update hat sich schon angekündigt. Nun gibt es weitere Neuigkeiten rund um die eufyCam 2 (Amazon-Link). Bisher war hierzulande nur die eufyCam 2C verfügbar, ab sofort kann man auch die eufyCam 2 kaufen. Doch was genau sind eigentlich die Unterschiede?

eufyCam 2 vs eufyCam 2C

Optisch unterscheiden sich die beiden Kameras nur leicht in der Bauart. Während beide Kameras mit 1080p Videos aufzeichnen und wetterfest sind, hält die neue eufyCam 2 länger durch. Die Akkulaufzeit liegt bei 365 Tage, die Version 2C schafft nur 180 Tage. Des Weiteren kann die eufyCam 2 auch Gesichter erkennen und verfügt über einen besseren Nachtsensor. Ebenso gibt es Support für Alexa und Google Assistant.


Die Vorteile von HomeKit Secure Video

Die eufyCam 2 ist eine der ersten Sicherheitskameras, die die Vorteile von Secure Video nutzt. Demnach wird der Zugriff auf die Bilder via iCloud ermöglicht, wobei bei Apple die Privatsphäre an oberster Stelle steht. Secure Video nutzt auch die geräteinterne Intelligenz von iPhone und iPad, um die von der eufyCam 2 erfassten Aktivitäten privat zu analysieren und zu erkennen, ob sie eine andere Person, ein anderes Fahrzeug oder ein anderes Tier sieht. Die eufyCam 2 speichert relevante Videoclips sicher in der iCloud, so dass die Benutzer nur benachrichtigt werden, wenn es wichtige Aktivitäten in ihrem Zuhause gibt.

Mit HomeKit Secure Video können Benutzer 10 Tage lang auf aktuelle Aktivitäten in der Home-App zugreifen. Kunden mit einem 200 Gigabyte iCloud-Plan können eine Kamera ohne zusätzliche Kosten hinzufügen; Kunden mit einem 2 Terabyte-Plan können bis zu fünf Kameras hinzufügen. Secure Video wird mit einem Update bereitgestellt, wenn Apple die nächste Version von HomeKit veröffentlicht.

Das Set bestehend aus Basisstation und zwei Kameras kostet 349,99 Euro. Die eufyCam 2C gibt es aktuell für 199,99 Euro, wenn ihr den Gutschein auf der Produktseite aktiviert.

eufy Security eufyCam 2, Doppelset, Kabelloses Sicherheitssystem mit Überwachungskamera, 365 Tage...
1.726 Bewertungen
eufy Security eufyCam 2, Doppelset, Kabelloses Sicherheitssystem mit Überwachungskamera, 365 Tage...
  • FULL HD QUALITÄT: 1080p Auflösung stellt sicher, dass jede Aufnahme kristallklar aufgezeichnet wird.
  • 365 TAGE AKKULAUFZEIT: Ihre Überwachungskamera dient Ihnen nach nur einem Aufladen ein ganzes Jahr lang!

eufy Security eufyCam 2C 2+1, kabellose Überwachungskamera für draußen, 180 Tage Akkuleistung, HD...
8.826 Bewertungen
eufy Security eufyCam 2C 2+1, kabellose Überwachungskamera für draußen, 180 Tage Akkuleistung, HD...
  • FULL HD QUALITÄT: 1080p Auflösung stellt sicher, dass jede Aufnahme kristallklar aufgezeichnet wird. Das 135° Weitwinkelobjektiv garantiert eine...
  • 180 TAGE AKKULAUFZEIT: Ihre Überwachungskamera dient Ihnen nach einem Aufladen ein halbes Jahr lang!

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Jetzt ist es deutlich verständlicher als beim ersten Versuch !
    Kommt mir trotzdem vor wie ne Dauerwerbesendung.

    Da ich immer noch auf der Suche nach einer Tierbeobachtungskamera für den Garten bin, habe ich gestern Nutzererfahrungen gesucht. Dabei waren mehrere Aussagen, dass die eufyCam 2C erst mit einer Verzögerung von 4 – 5 sec. aufzeichnet. In der Zeit ist das Auslöseobjekt bereits weiter gezogen.
    Hat hier jemand eigene Erfahrungswerte ?

    1. danke für die Info !
      Ich habe hier 2 Presence, die haben einen Vorlauf von 2 – 3 sec, da bin ich schon verwöhnt.
      Das AuslöseBild ist immer auf den Punkt…
      Ohne diesen -meinen- Standard bin ich raus.

  2. Auch die alten Eufy Cams sind gut, Akku Laufzeit ist sagenhaft. Wäre natürlich schön, wenn das auch mit neuer Technik ausbaufähig wäre, vermutlich funktioniert das aber nicht; habe zur Kombination zumindest nichts gefunden.

  3. Es gibt eine Sache die mich persönlich bei der neuen Version stört. Eufy hat nur eine 16GB eMMC (embedded Multi Media Card) fest eingebaut. Damit bin ich „gezwungen“ die Videos auf Icloud abzulegen – und das auch nur für 10 Tage. Bei der Vorgängerversion ohne Homekit ist es möglich eine bis zu 128GB große SDCard einzusetzen und die Videos lokal zu speichern – ohne Cloud – ohne Synology.
    Allerdings dann auch ohne Gesichts -und Tiererkennung.
    Für mich macht die ältere Version mehr Sinn (Die habe ich auch im Einsatz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de