Zombiewood: Dual-Stick-Shooter mit Untoten und In-App-Käufen

Hauptrolle in einem Hollywood-Film gesucht? Mit Zombiewood kann dem nachgeholfen werden.

Am gestrigen Spiele-Donnerstag hat es sich auch Gameloft nicht nehmen lassen, und hat einen lustigen Casual-Shooter in den App Store gebracht. Zombiewood ist als Universal-App gratis verfügbar (App Store-Link) und benötigt 229 MB eures Speicherplatzes – damit ist ein Download aus dem mobilen Datennetzwerk leider ausgeschlossen.


Wenn wir hier von einem Gratis-Spiel und den Entwicklern von Gameloft sprechen, kommt oft die Frage nach Freemium-Games oder In-App-Käufen auf. In Zombiewood ist es ähnlich wie in vielen anderen Titeln des Entwicklerstudios – das Game selbst ist kostenlos und kann angespielt werden, für weitere Inhalte, Bonusgegenstände, zweite Chancen und Upgrades muss allerdings bezahlt werden. Freunde eine fairen Wettkampfs über das Game Center sowie Spieler, die kein Geld investieren wollen, sollten an dieser Stelle vielleicht nicht unbedingt weiterlesen.

Nichts desto trotz finden sich sicher trotzdem Fans dieses Genres, also worum geht es in Zombiewood eigentlich? Wie schon eingangs erwähnt, dreht sich alles um das Filmmekka Hollywood: Dort treiben allerhand Zombies ihr Unwesen (nein, wir meinen nicht Clint Eastwood). Wo viele Menschen Reißaus nehmen, sieht man als Schauspieler und Hauptcharakter des Spiels seine Chance: Die Möglichkeit, in einem Zombiefilm mitzuspielen, und die eigene Kasse mit ein paar Gagen etwas aufzubessern.

Ausgestattet mit Dualsticks, einen zum Bewegen in der Straßen-Szenerie, ein weiterer zum Rundum-Ballern, muss man in 11 verschiedenen Filmen und insgesamt 10 unterschiedlichen Spielmodi sein Können als Action-Schauspieler zeigen. Pro Film gibt es bestimmte Vorgaben, die vom Mimen einzuhalten sind, um möglichst viele Punkte zu bekommen. So müssen neben dem Erledigen von ganzen Zombie-Horden auch unter anderem Gegenstände zerstört, möglichst lange überlebt oder ein Objekt beschützt werden.

Mit den errungenen Punkten aus den jeweiligen Leveln kann dann im App-eigenen Shop eingekauft werden: Neue, effektivere Waffen, aber auch Outfits für den Hauptcharakter können erstanden werden. Für spezielle Inhalte muss leider echtes Geld investiert werden. Zombiewood unterstützt neben dem Game Center auch die eigene „Arena“-Community, über die man mit Freunden konkurrieren und sich zusätzliche Boni verdienen kann. Nach unseren ersten Ausflügen in die Welt der Actionfilm-Mimen können wir festhalten: Ein zwar sinnloser, aber sehr witziger Ballerspaß im Comicstil und mit ansprechender Grafik – wenn da nur die lästigen In-App-Käufe nicht wären, die an fast jeder Ecke auftauchen. Über die Preise im App Store dürfte heute aber ohnehin genug anderer Diskussionsstoff geboten sein.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Es muss ja ein haufen Leute geben Die für dieses Freemium Konzept Geld ausgeben sonst würde Gameloft Ja nichts an diesen Gratis Spielen verdienen.
    Ich kann es einfach nicht verstehen wie man bis zu 90 € ausgeben kann und noch mehr und man hat ja noch nicht mal die Vollversion selbst wenn man 90 € ausgegeben hat. Wenn das Spiel zum Beispiel gelöscht ist und man sich ein neues iPad kauft ist das komplette Geld weg ….futsch!!!! Für mich ist das einfach nur pure abzocke.

    1. Dieses Freemium-Konzept greift aber leider sehr gut in den USA – was eine gute Einnahmequelle für Gameloft ist. Deshalb werden sie dieses Prinzip wahrscheinlich noch eine Weile fortsetzen… ;(

  2. In diesem Spiel gibt es zum Beispiel eine Waffe die kostet 749 Scheine und 1000 Scheine kosten 89,99 €. Einfach nur unglaubliche abzocke. Ich kann es auch nicht verstehen wie man so viel Geld ausgeben kann. Dann hole ich mir lieber für 60-70 € Xbox 360 Spiel.

        1. dem stimme ich nicht zu. ich bin jetzt im letzten der 11 levels (filme) und habe bs jetzt keinen roten rappen (heller) bezahlt. die frage ist: willst du das spiel möglichst schnell durchspielen und kannst nicht warten? dann wirst du zwangsläufig echtes geld ausgeben, ja. hast du aber etwas geduld dann kriegst du durch die royalties für vollendete filme immer genügend spiel-geld rein, um dir die nächste waffe bzw. das nächste upgrade zu kaufen. zwar ist die verlockung für einen in-app kauf an allen ecken und enden da, aber der punkt ist: man wird NICHT dazu gezwungen! deshalb finde ich zombiewood äusserst fair gemacht, und wer sich „abzocken“ lässt ist einfach nur selber schuld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de